Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Winterjam in Tecklenburg

Der Winterjam in Tecklenburg war im letzten Jahr sehr beliebt. Und auch in diesem Jahr hat die Begeisterung nicht abgenommen. Das Konzert war schon lange im Voraus ausgebucht, sodass Kurzentschlossene nur noch mit Glück an Karten gekommen sind. Sascha Krebs war auch im Jahr 2015 mit dabei. Außerdem sollte er den Meisten aus dem Musical WE WILL ROCK YOU bekannt sein, wo er des Öfteren die Rollen Khashoggi, Brit und Dieter verkörpert hat. Sascha hat noch zwei weitere Freunde eingeladen, um mit ihm auf der Bühne zu stehen. Von den beiden konnte jedoch nur Roberta Valentini kommen, da Patrick Stanke erkrankt war. Roberta ist eine bekannte Größe in der Musicalwelt und hat schon in zahlreichen großen Musicals mitgespielt.

Teile diesen Beitrag

Winterjam in Tecklenburg 2016
Winterjam Tecklenburg © Gianna Mangione

Tecklenburg – nicht nur im Sommer eine Reise wert

Die Tecklenburger Freilichtbühne ist seit Jahren für seine großartigen Produktionen bekannt und damit nicht nur aufgrund der oftmals hochkarätigen Cast eine Reise wert. Doch mittlerweile sollte man Tecklenburg nicht nur im Sommer einen Besuch abstatten. Nicht unweit der Freilichtbühne findet alljährlich zum Ende des Jahres der Winterjam statt. Ganz vorn mit dabei ist Musicaldarsteller Sascha Krebs, der selbst vor einigen Jahren in den Musicals HAIR und JESUS CHRIST SUPERSTAR in Tecklenburg mitgespielt hat. Doch Sascha sorgte am 19.11.2016 nicht alleine für gute Stimmung. Roberta Valentini und Patrick Stanke sollten an diesem Abend seine Gäste sein, da Patrick jedoch kurzfristig erkrankt ist, konnte er nicht mit auf der Bühne stehen. Sascha und Roberta haben ihn jedoch gut vertreten und rockten den Saal auch ohne ihn. Unterstützt wurden die beiden von Frank Schäffer am Piano und Christof Brill an der Gitarre.

Roberta Valentini, Sascha Krebs und Musiker beim Winterjam

Roberta, Sascha, Frank und Christof© Gianna Mangione

Von guter Stimmung und Running Gags

Das Konzert war geprägt von guter Stimmung, viel Lachen und großartigen Stimmen. Auch ein Stau und eine daraus resultierende fünfstündige Anfahrt konnte den Künstlern ihre gute Laune nicht vermiesen. Von Anfang bis Ende verstanden sie es, das Publikum mit einzubeziehen und großartig zu unterhalten. Zwischen den Liedern plauderte Sascha aus dem Nähkästchen und unterhielt sich mit seinen Kollegen und dem Publikum. So kam es auch dazu, dass der rutschige Hocker prompt umgedreht wurde und sich so eine neue Sitzgelegenheit bot. Dass es so nicht viel bequemer war, zeigte Saschas Gesichtsausdruck und doch blieb er ein ganzes Lied lang so sitzen. Da die Couch im hinteren Teil der Bühne dann doch viel gemütlicher war, lag er sich prompt dort hin. Wie Roberta daraufhin so schön sagte, ähnelte er nun der Meerjungfrau Arielle.
Aufgrund der Ankündigung, dass es an diesem Abend einen Heiratsantrag geben sollte, entstand ein Running Gag und es wurde wild spekuliert, wer wem einen Antrag machen würde. So kam auch die Frage auf, ob Frank nicht einen Antrag geplant hätte, worauf Roberta schnell erwiderte, dass sie seine Tochter sein könnte. Durch einen Zufall kam es dazu, dass die Konzerte in diesem und auch im letzten Jahr genau an den Tagen stattgefunden haben, an denen die beiden Fußballvereine Karlsruher SC und der SV Sandhausen gegeneinander gespielt haben. Da Robertas Bruder für den KSC spielt, ist sie natürlich für dessen Sieg. Doch wie Sascha nach der Pause verkündete, verlor der Verein, genau wie im letzten Jahr, mit 3 zu 1 gegen Saschas bevorzugten Verein, dem SV Sandhausen. Um ihre Unterstützung für die beiden Vereine auszudrücken, schlüpften die Darsteller für den zweiten Teil des Konzerts in ihreTrikots. Durch dieses und noch viele weiterer lustiger Gespräche, beanspruchten die Vier auf der Bühne nicht nur ihre eigenen Lachmuskeln, sondern auch die des Publikums.

Preisverleihung mit Roberta Valentini

Roberta erhält ihren Preis © Gianna Mangione

Ehrung beim Winterjam

Aber Roberta Valentini war nicht nur zum Singen und Lachen auf der Bühne. Sie hat als erste Darstellerin den Preis für die beste Musicaldarstellerin der Freilichtspielsaison in Tecklenburg für das Jahr 2016 gewonnen. Der Bürgermeister der Stadt hat Roberta den Preis für ihre Darstellung der Morgana in dem Musical ARTUS übergeben. Laut Da Capo, die in Kooperation mit den Freilichtspielen die Umfrage durchgeführt haben, lag Roberta seit Beginn der Umfrage weit vorne und hat sich schnell als Siegerin abgesetzt. Die Darstellerin war sichtlich berührt und dankte dem Publikum und ihren Fans für die Unterstützung. Sie habe wundervolle Erfahrungen im letzten Sommer machen dürfen und die Ankunft in Tecklenburg habe sich wie nach Hause kommen angefühlt.

Winterjam in Tecklenburg 2016

Frank, Roberta und Sascha © Gianna Mangione

Ob laut oder leise, sie haben gerockt

Doch was wäre ein Konzert ohne Lieder? Davon hatten Sascha und Roberta ganze 26 Stück in petto, die sie entweder zusammen im Duett oder einzeln gesungen haben. Ob leise und emotional oder laut und rockig, jedes Lied schien beim Publikum sehr gut anzukommen und wurde mit viel Applaus gefeiert.
Sascha Krebs zeigte seine ruhige und gefühlvolle Seite mit Liedern wie “Land unter” von Herbert Grönemeyer. Wer Sascha vorher noch nicht gekannt hat, wird ihn spätestens nach den Liedern “Too much love will kill you” oder “Love of my life” für außerordentlich gut befunden haben. Diese Lieder haben seine kraftvolle und wohlklingende Stimme sehr gut zur Geltung gebracht.
Auch Roberta Valentini hat sich nicht mit Ausdruck und Gefühl zurückgehalten. Mit Liedern wie “True colors”, “Valerie” und “Rolling in the deep” erntete die gebürtige Italienerin viel Applaus. Roberta sang außerdem Adeles Hit “Hello”, welcher ihrer kraftvollen Stimme noch mehr Ausdruck verlieh und für Gänsehaut beim Publikum sorgte. Den bekannten Song “Eye of the tiger” sang sie in ihrer eigenen, ruhigeren Version und das mit einer Stimme, die direkt unter die Haut ging. In das Lied “You oughta know” legte sie viel Power und Gefühl.
Doch auch zusammen waren die beiden ein Garant für gute Unterhaltung und einzigartige Stimmen. Sie sangen zum Beispiel Lieder wie “Englishman in NY”, “When you're gone” oder “Purple rain”. Doch auch die Zuschauer blieben nicht verschont und wurden dazu animiert bei “Ho Hey” oder “In the army now” mitzuträllern. Nach dem letzten Lied wurden die vier Künstler auf der Bühne so sehr gefeiert, dass sie glatt noch vier weitere Lieder spielten. Doch nachdem sie mit “I want it all” noch mal alles gaben, ist auch der Abend nach ca. 3 1/2 Stunden zu einem Ende gekommen.

Tecklenburg – ein Magnet für großartige Künstler

Sascha Krebs, Roberta Valentini und die Musiker Frank Schäffer und Christof Brill sorgten beim Publikum für große Begeisterung und wurden mit Standing Ovations und tosendem Applaus gefeiert. Im nächsten Jahr soll es erneut einen Winterjam mit Sascha Krebs geben. Doch wem das noch zu lange dauert, kann schon im Sommer nach Tecklenburg fahren und Roberta Valentini als Fiona und Beatrice in den Musicals SHREK und REBECCA sehen. Sascha Krebs ist in Zukunft vor allem bei verschiedenen Konzerten in ganz Deutschland, primär aber in Mannheim anzutreffen.

Kategorie: Allgemein,Kritiken

Tags:

Autor: S. Müller (29.11.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Matthias Beiermann-Kirbs 13. April 2017 at 19:12 / Antworten

    Vielen Dank für diesen tollen Bericht. Die Winterjam findet auch dieses Jahr wieder statt am 21.10.2017 um 20.00Uhr im Kulturhaus Tecklenburg.
    Tickets sind erhältlich unter winterjamtecklenburg@web.de
    Weitere Informationen auf Facebook und Instagram bei “Winterjam Tecklenburg”
    Vielen Dank und wir freuen uns auf einen tollen, musikalischen Abend!

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen