Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Weihnachtsstimmung bei MUSICAL CHRISTMAS

Am 10. Dezember 2015 fand in der Theaterbar "Wilde Oscar" in Berlin das Konzert MUSICAL CHRISTMAS statt. Gemeinsam sorgten Philipp Polzin, Chris Murray und Lia Andes für weihnachtliche Stimmung beim Publikum. Sie deckten dabei ein breites Musikspektrum ab, trugen Gedichte vor und machten den Abend mit viel Witz und Charme unvergesslich.

Teile diesen Beitrag

Musical Christmas
Musical Christmas © Simone Gerdesmeier

Weihnachtsstimmung pur

Am 10. Dezember 2015 machten Chris Murray und Philipp Polzin in Berlin halt, um die Zuschauer in der Theaterbar „Wilde Oscar“ in Weihnachtsstimmung zu bringen und holten sich Lia Andes – eine frühere Kollegin von Chris Murray und nun erfolgreiche Soulsängerin – als Gast zur Verstärkung.

Eine Reise durch die Genres

An diesem Abend erwartete das Publikum ein bunter Mix aus der Musikwelt. Neben Klassikern wie Stille Nacht, Rudolph the red nosed reindeer oder Jingle Bells, gab es auch eher unbekanntere Stücke wie Koppången, Believe und Dezemberträume. Sogar selbst komponierte Lieder gaben alle Drei zum Besten. So sangen sie zu Dritt „Just a baby“ – ein Lied, das Chris Murray schon vor vielen Jahren komponierte. Philipp Polzin steuerte mit „Was Weihnacht wirklich ist“ ein sehr aktuelles Lied bei, welches Chris Murray gefühlvoll sang und für Gänsehautstimmung sorgte. Lia Andes sang nur selbst geschriebene und komponierte Lieder. Besonders eindrucksvoll war „Verstummt ist mein Kummer“.
Natürlich kam auch das Musicalgenre nicht zu kurz. Als ersten Musicalsong gab Chris Murray „Ich leb nur, weil es dich gibt“ aus DRACULA – eine Rolle, mit der er 2015 den Da Capo-Award gewann – zum Besten und erntete tosenden Beifall. Auch VOM GEIST DER WEIHNACHT, PHANTOM DER OPER und LES MISÉRABLES fanden ihren Weg in das Programm.
Abgerundet wurde das Programm durch Soloauftritte des Pianisten Philipp Polzin.

Gedichte und Interaktion

Nicht oft erlebt man, dass auf solchen Konzerten Gedichte vorgetragen werden, doch hier waren es gleich zwei, die beide von Chris Murray und Philipp Polzin vorgetragen wurden. Als erstes „'Twas the Night before Christmas“ – ein sehr altes, anonymes Weihnachtsgedicht, das die Basis vieler Weihnachtsbräuche und -geschichten ist, wie zuvor verraten wurde.
Das zweite war „Weihnachtsmaus“ – ein Gedicht, das alle zum Schmunzeln brachte.
Doch war es nicht nur ein Abend zum Zurücklehnen und Zuhören, sondern es war bei einigen Liedern mitsingen angesagt, wie zum Beispiel bei Rudolph, the red nosed reindeer und Stille Nacht. Auch lagen für das Finale mit Knicklichter bereit, um für die richtige Stimmung zu sorgen.

Perfekter Abend

Trotz einiger kleiner Tonpannen, die stets mit Humor genommen wurden, war es ein sehr abwechslungsreicher Abend. Lustig, besinnlich und unvergesslich.
Im Anschluss gab es im Foyer noch die Möglichkeit mit allen Drei zu reden, Fotos zu machen und CDs zu kaufen. Auch konnte man sich die DVD dieser Tour zu einem Sonderpreis sichern. Diese wird schon bald erhältlich sein und von verschiedenen Konzertorten Mitschnitte enthalten.
Alles in allem ein mehr als empfehlenswerter Abend und noch in Pforzheim, Moers und Dinklage zu erleben. Also schnell Karten sichern und sich mit Chris Murray, Philipp Polzin und ihren Gästen auf Weihnachten einstimmen.

Fotos: ©Chris Murray ©Simone Gerdesmeier

Kategorie: Kritiken

Autor: A. Polifka (16.12.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen