Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Vom Broadway nach Hollywood: Die 10 erfolgreichsten Broadway-Stars

Am New Yorker Broadway aufzutreten, ist für viele Musical-Darsteller ein Lebenstraum. Für einige Broadway-Darsteller war der Auftritt auf den Brettern, die die Welt bedeuten, dagegen der erste Schritt in eine noch viel größere Karriere. Welche Hollywood-Stars machten zuerst mit Theaterstücken und Musicals von sich reden?

Teile diesen Beitrag

Broadway
Broadway Broadway Street Sign © Damzow – wikimedia.commons.org

Von der Bühne auf die Leinwand

Dass gute Schauspieler auf der Bühne und auf der Leinwand überzeugen können, ist kein Geheimnis. Heute ist es für viele Hollywood-Stars eine Frage des Prestiges, auch auf der Theaterbühne aufzutreten. Einige berühmte Film- und Fernsehgesichter begannen ihre Karriere dagegen am New Yorker Broadway und wechselten dann erst auf die TV- und Kinoleinwand Das US-Magazin „The Riches“ wirft einen Blick darauf, wie viel die ehemaligen Broadway- und jetzigen Filmstars verdient haben.

Platz 10: Florence Henderson

Florence Henderson wurde dem US-amerikanischem Fernsehpublikum als Carol Brady in der TV-Serie „The Brady Bunch“, deutsch: „Drei Jungen und drei Mädchen“ bekannt. Zuvor trat sie in den 1950er Jahren am Broadway in Produktionen wie „When You Were Here“ und im Musical FANNY auf. „The Richest“ schätzt Hendersons Vermögen auf 15 Millionen US-Dollar.

Platz 9: Kristen Bell

Die Blondine ist der Star aus „Veronika Mars“. Ihre ersten Schauspielerfahrungen sammelte auch sie auf der Bühne und spielte in der Broadway-Inszenierung von „The Adventures of Tom Sawyer“. Bells geschätztes Vermögen beträgt 16 Millionen US-Dollar.

Platz 8: Taye Digg

Mitte der 1990er hatte Taye Digg im Musical RENT seinen ersten großen Auftritt. Darauf folgten Rollen in Filmen wie „How Stella Got Her Groove Back“, „The Best Man Holiday“ und „Baggage Claim“ sowie in der TV-Serie „Private Practice“. Das brachte Digg rund 22 Millionen US-Dollar ein.

Platz 7: Kristin Chenoweth

Kristin Chenoweth war die erste Glinda im Musical WICKED am New Yorker Broadway. Fernsehzuschauer kennen sie aus Serien wie „West Wing“, „Glee“ und „Pushing Daisies“. Ihr Vermögen soll sich auf mehr als 30 Millionen US-Dollar belaufen.

Platz 6: Diane Keaton

Ohne Frage eine der ganz Großen unter den Hollywood-Darstellerinnen, blickt auch Diane Keaton auf eine Karriere am Broadway zurück. Ihren Durchbruch feierte sie 1968 als Understudy für Sheila in HAIR. Schlagzeilen machte sie vor allem, weil sie sich weigerte, zum Ende des zweiten Aktes nackt aufzutreten. Nach HAIR trat sie in Woody Allens Bühnenstück „Play It Again, Sam“ auf und wurde für den Tony nominiert. Heute ist Keaton schon eine Hollywood-Legende mit einem geschätzten Vermögen von 32 Millionen US-Dollar.

Platz 5: Julie Andrews

Julie Andrews spielte in der Original-Produktion von MY FAIR LADY die Eliza Doolittle – und verlor die Rolle in der Musical-Verfilmugn an Audrey Hepburn, weil Broadway- und West End-Star Andrews in Hollywood als zu unbekannt galt. Internationalen Ruhm und einen Oscar brachte ihr dafür die Rolle als „Mary Poppins“ ein. 45 Millionen Dollar verdiente sie mit ihren zahlreichen Filmrollen.

Platz 4: Meryl Streep

Auch eine weitere Hollywood-Legende begann ihre Karriere am Broadway: Meryl Streep. Bevor ihr Weg sie nach Hollywood führte, stand sie dort für Produktionen wie „The Playboy of Seville“. In den 1970er Jahren gab sie ihr Fernsehdebüt im Film „The Deadliest Season“ sowie ihr Kinodebüt in „Julia“. Das leitete den Wendepunkt ihrer Karriere ein, die ihr 19 Oscar-Nominierungen, drei Oscar-Gewinne (für „Kramer gegen Kramer“, „Sophies Entscheidung“ und „Die Eiserne Lady“), 29 Golden Globe-Nominierungen und achtGolden Globe Awards sowie 46 Millionen US-Dollar einbrachte.

Platz 3: Sarah Jessica Parker

Ja, auch die Carrie Bradshow aus „Sex and the City“ trat zuerst im Theater auf, bevor sie die Kinoleinwand eroberte. Als ANNIE hatte die damals 12-jährige ihren Durchbruch. 1982 folgte ihr TV-Debüt in der kurzlebigen Serie „Square Pegs“, 1984 die ersten Filmrollen. „Sex and the City“ machte die Schauspielerin endgültig weltbekannt. Ihr Vermögen schätzt „The Richest“ auf 90 Millionen US-Dollar.

Platz 2: Hugh Jackman

Als Jean Valjean in der Verfilmung von LES MISERABLES kehrte Hugh Jackman zu seinen Wurzeln zurück: Bevor er mit Filmen wie „X-Men“ und „Australia“ internationale Berühmtheit erlangte, trat er in australischen TV-Serien sowie in der australischen Produktion von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST auf. Weiter ging es für ihn ans Londoner West End, wo er unter anderem im Musical OKLAHOMA! Spielte. 2003 und 2004 war er am Broadway in THE BOY FROM OZ zu sehen und erhielt für seine Darstellung einen Tony Award. Rund 100 Millionen US-Dollar brachten ihm seine Rollen ein.

Platz 1: John Travolta

John Travolta startete seine Karriere nicht etwa mit der erfolgreichen Filmversion von GREASE oder als Tänzer in SATURDAY NIGHT FEVER, sondern stand schon zuvor für die Tour-Produktion des Broadway-Musicals GREASE auf der Bühne. Anschließend spielte er am Broadway im Musical OVER HERE. Seine Filmkarriere brachte ihm geschätzte 165 Millionen US-Dollar ein.

 

Kategorie: Toplisten

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (06.02.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen