Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Tony Awards 2015: Die Gewinner

Gestern Abend, am 7. Juni, kamen die Stars des Broadways in der NYC Radio Hall in New York zusammen. Bereits zum 69. Mal wurden die Tony Awards für aktuelle Broadway-Produktionen vergeben. Alan Cumming und Kristin Chenoweth führten charmant durch die Show, doch die größte Aufmerksamkeit gilt natürlich den Gewinnern. Wer erhielt die begehrten Trophäen in den Musical-Kategorien?

Teile diesen Beitrag

Tony Awards 2015
Tony Awards 2015 © Tony Awards

Wer gewann in den Musical-Kategorien?

Die Musicals AN AMERICAN IN PARIS und FUN HOME gingen mit jeweils gleich zwölf Nominierungen ins Rennen. Das Team von SOMETHING ROTTEN durfte sich in immerhin zehn Kategorien Hoffnungen machen und THE VISIT, John Kanders und Fred Ebbs Adaption von Friedrich Dürrenmatts Klassiker „Der Besuch der alten Dame“, kam auf fünf Nominierungen. Wer wurde nun Gewinner des Abends?

Den Tony Award für das „Beste neue Musical“ konnte sich FUN HOME sichern. Die Familiengeschichte basiert auf einer Graphic Novel von Alison Bechdel, in der sie ihre eigenen Memoiren verarbeitet – und wurde mit insgesamt fünf Awards zum Abräumer des Abends. FUN HOME erhielt außerdem einen Tony für das „Beste Buch“, geschrieben von Lisa Kron, eine Auszeichnung für den „Besten Original Score“ (Musik von Jeanine Tesori, Lyrics von Lisa Kron). Michael Ceveris erhielt für seine Leistung in FUN HOME den Tony als „Bester Darsteller“ und auch Regisseur Tom Gold durfte einen Tony mit nach Hause nehmen.

Als „Beste Darstellerin in einer Hauptrolle“ wurde Kelli O’Hara für ihre Darbietung in THE KING AND I ausgezeichnet. „Bester Nebendarsteller“ wurde Christian Borle für SOMETHING ROTTEN, über den Tony für die „Beste Nebendarstellerin“ durfte sich Ruthie Ann Miles für THE KING AND I freuen. THE KING AND I erhielt auch die Trophäe für das „Beste Revival eines Musicals“ – der zweite Abräumer mit insgesamt vier Auszeichnungen. Ebenfalls vier Auszeichnungen konnte sich AN AMERICAN IN PARIS sichern. SOMETHING ROTTEN erhielt immerhin eine von zehn möglichen Auszeichnungen, THE VISIT ging leider leer aus.

Weitere Auszeichnungen gingen an:

  • Bestes Bühnenbild: AN AMERICAN IN PARIS – Bob Crowley und 59 Productions
  • Bestes Kostümdesign: THE KING AND I – Catherine Zuber
  • Bestes Lichtdesign: AN AMERICAN IN PARIS – Natasha Katz
  • Beste Choreografie: AN AMERICAN IN PARIS – Christopher Wheeldon
  • Beste Orchestrierung: AN AMERICAN IN PARIS: Christopher Austin, Don Sebesky, Bill Elliott

Noch mehr Gewinner in der Konkurrenz der besten Schauspiele und Videos mit Interviews vom roten Teppich sowie von den Dankesreden gibt es auf der Tony Awards Seite.

 

Kategorie: Broadway

Autor: S. Gerdesmeier (08.06.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen