Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

THE MILESTONE PROJECT – Meilensteine der Popgeschichte

Am letzten Samstag endete die erfolgreiche Tour von THE MILESTONE PROJECT im Studio des Berliner Admiralspalastes. Musical1 hat sich dieses besondere Event nicht entgehen lassen und war für Sie dabei.

Teile diesen Beitrag

Schluss Szene V.Baydar, M.Seibert, J.Ammann, A.Bieber
The Milestone Schluss Szene ©imarquardt/musical1

Ein bewährtes Konzept, mit bekannten Ohrwürmern der Pop-Geschichte

Bereits 2015 waren die vier herausragenden Sänger mit THE MILESTONE PROJECT auf Tour. Nun kehrten sie zurück und feierten am letzten Samstag mit einem Feuerwerk der musikalische Popmusik-Geschichte das Ende der derzeitgen Tour.

Die vier Sänger von THE MILESTONE PROJECT sind genau wie 2015 Jan Ammann, Andreas Bieber und Mark Seibert sowie Volkan Baydar von der Gruppe Blue Orange. Eine gewaltige Stimmansammlung auf einer Bühne. Begleitet wurden sie von fünf hervorragenden Live-Musikern. Wen wundert es da, dass THE MILESTONE PROJECT von der ersten bis zur letzten Sekunde den Saal zum Kochen brachte.

THE MILESTONE PROJECT nahm uns mit auf eine musikalische Zeitreise mit den unsterblichen Hits der 60iger Jahre bis in das Hier und heute – quer durch musikalische Genres wie Pop, Rock, Musical, Soul, Country, Folk und den großen Erfolgen im German-Pop-Bereich.

Fan-Auflauf für die vier Herren

Schon vor Beginn des Konzertes war es unverkennbar, dass sich das meist weibliche Publikum aus treuen Fans der vier Hauptaktuere zusammensetzte.

Jan Ammann, Volkan Baydar, Andreas Bieber und Mark Seibert – ein Garant für einen außergewöhnlichen Konzertabend. Kennen die meisten diese vier großartigen Solisten mit starker Bühnenpräsenz doch aus den bekannten Musicals wie TANZ DER VAMPIRE, SCHIKANEDER, ELISABETH, JOSEPH und deren Konzerten. Hier entführten sie das Publikum  mit unvergesslichen Hits von Stars und Bands wie ABBA, THE BEATLES, BOYZONE, LADY GAGA, MICHAEL JACKSON, WHITNEY HOUSTON, MADONNA, METALLICA, GEORGE MICHAEL, PUR, THE SCORPIONS, SEAL, TAKE THAT oder UNHEILIG in die einzelnen Musikepochen.

Was macht dieses Konzertereignis so besonders?

Man nehme: Drei gutaussehende männliche Musical-Stars und ihre herausragenden Stimmen, arrangiert dazu einen hochmusikalischen Popsänger und lasse dieses Quartett von einer Top Live Band begleiten.

Ergebnis:  THE MILSTONE PROJECT

Songs die jeder kennt, Lieder die Musikgeschichte geschrieben haben, Ohrwürmer. Erinnerungen werden wach. Ob als Quartett- oder in Duettversion oder als großes Soli – die wunderbar arrangierten Songs zogen alle in ihren Bann.

Besonderheiten der Musik

Die großen, bekannten Hits dominierten den Abend. Es gab aber auch den einen oder anderen Song aus der jeweiligen musikalischen Epoche, der wohl ein persönlicher Favorit der vier Solisten ist. Die brodelnde Stimmung im Saal gab den Beweis, dass diese Songauswahl beim Publikum ebenfalls zu den Meilensteinen der Musikgeschichte zählt.

THE MILESTONE PROJECT hatte für jeden etwas dabei und so ist es kaum verwunderlich, dass vom ersten bis zum letzten Ton das Publikum außer Rand und Band war. Immer wieder riss es die Konzertbegeisterten von den Stühlen und es wurde mitgetanzt, mitgesungen.

Zeitreise durch die Popgeschichte

Das, wie wir finden, wohl ausgetüfftelte Programm ist eine gelungene Hommage an die internationalen und nationalen Meilensteine der Popmusik. Eine Zeitreise durch die Siebziger, die Achtziger und die Neunzigerjahre bis in die Gegenwart.

Mit  “Edge of Glory” von Lady Gaga startete diese unvergessliche Reise und sorgte für ordentlich Stimmung im Publikum. Songs aus der Flower-Power-Zeit prägten die späten Sechziger und beginnenden Siebzigerjahre. Beim Mega-Hit “San Francisco” waren dann alle in den Bann gezogen und in der Erinnerung versunken.

Auf ging es in die Achtziger. Den humorigen Übergang moderierte Andreas Bieber in seiner bekannten und geliebten charmant witzigen Art. Mit dem Satz: „Ich bin sowas von zu Hause!“geleitete er uns in die Zeit , die in der Popmusik wie niemals zuvor oder danach eine gewaltige Menge an Hits hervor brachte. Songs die sich in jedem musikalischen Gedächtnis eingebrannt haben.

Waren da doch die Hits der Mega-Stars wie Madonna, Michael Jackson, Whitney Houston, um nur einige der wichtigsten zu nennen.

Das Zeitalter der Boygroups ist vorbei – ist das tatsächlich so?

Mark Seiberts Ankündigung: „Was die konnten, können wir schon lange. Und wir sind ja auch alle zwischen Anfang und Mitte 20…“, ließ das anwesende Publikum von den Sitzen springen.

Die in THE MILESTONE PROJECT  ins Leben gerufene Boygroup dürfte dem weiblichen Publikum sehr gefallen haben. Diese geniale Viererkombi hat einen gewaltigen Vorteil gegenüber allen bisherigen gehörten Boygroups und dieser ist bei der Stimmgewalt nicht zu überhören. (Anm. der Redaktion … und nicht zu verachten natürlich auch was für das Auge der geneigten Zuhörerinnen.)

Zum Überkochen brachte dann Jan Ammann den Saal. Seine gesangliche Aussage  “I´m too sexy for this shirt” und “too sexy for this song” ließ die Begeisterung überschwappen. Gejubel und Gekreische wie es zu einer Boygroup dazu gehört.

Mark Seibert brilliert mit “You're the voice” hier ebenso, wie später am Abend mit “Millionen Lichter”. Mark Seibert ebenso wie seinen Mitstreitern ist der absolute Wohlfühfaktor mit dieser Musik, in diesem Rahmen, mit diesem Projekt absolut anzusehen. Mehr gute Laune geht nicht!

Dieser Block hatte neben der musikalischen Leistung auch noch den witzigsten Teil der Show zum Inhalt.  Diese Boygroup Formation würden wir gerne öfter hören und vor Allem sehen 😉

Vier Ausnahmestimmen in jedem Genre der Musikgeschichte

V. Baydan M. Seibert, J. Ammann, A. Bieber

©imarquardt/musical1

Im Neunziger-Block weht der “Wind of Change” durch die Reihen im Studio. Knicklichter, Handytaschlampen geben dem Ganzen die Stimmung, die diesem Song gebührt.

Ein weiteres Highlight für uns an diesem Abend die Metallica-Hymne “Nothing Else Matters”. Was Jan Ammann und Volkan Baydar daraus machen, ist schlichtweg atemberaubend. Die beiden sangen sich die Seele aus dem Leib. Ihre Stimmen harmonieren perfekt und verursachen wohlige Gänsehautmomente. Das E-Gitarren Solo ist dann das Sahnehäubchen obendrauf.

Zwei ganz spezielle Momente dieses Abends

Der German-Pop-Block überrascht durch die Titelauswahl: Sie bringt nochmals richtig gehörigen Schwung ins Studio des Berliner Admiralspalastes.

Als dann aber Andreas Bieber den Gabalier-Titel “I sing a Liad für Di” anstimmt, das hätte wohl niemand erwartet, steigt die Begeisterungskurve nochmals steil nach oben. Andreas Biebers umwerfende Gesangs- und Tanznummer zieht alle mit und der Saal ist nicht mehr auf den Stühlen zu halten. Entertainment der Extraklasse.

Die Zeit ist nicht nur im Programm bereits weit vorangeschritten und in der Gegenwart angekommen. Ein gingantisches Konzert nähert sich langsam dem Ende. Volkan Baydar präsentierte an dieser Stelle seinen eigenen Riesenhit “She’s Got That Light”.

Man merkt seiner Performance an, dass auch ihn die Erinnerungen eingeholt hatten. Völlig in den Titel versunken präsentiert er mit grandioser Popstimme ein weiteres Highlight des Abends.

Nach diversen Zugaben und in überschwänglicher Gute-Laune-Stimmung endete ein wundervoller Konzertabend.

Schlussbild mit Band

©imarquardt/musical1

Im Anschluss gab es Gelegenheit noch ein Autogramm zu bekommen und auch das ein oder andere Foto konnte gemacht werden.

Letztes Konzert von THE MILSTONE PROJECT

Für diese Tour war es das letzte Konzert der vier wunderbaren Sänger. Wir hoffen aber, dass ganz bald eine neue THE MILSTONE PROJECT Tour in Planung ist, und das begeisterte Publikum nicht allzu lange warten muss.

Kategorie: Galas,Kritiken

Tags:

Autor: I. Marquardt (04.05.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen