Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Puppenspiel-Workshop und Steckrübensuppe

Aufregend, lehrreich und auch bewegend: Das war der Tag der offenen Tür im Stage Theater des Westens Berlin. Die GEFÄHRTEN hatten geladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Heinz Hoenig kochte Steckrübensuppe, Darstellerinnen lasen aus dem Tagebuch einer Krankenschwester aus dem Ersten Weltkrieg.

Teile diesen Beitrag

Stage Theater des Westens Berlin am Tag
Stage Theater des Westens Berlin am Tag Stage Theater des Westens © Expdm – wikimedia.org

Tag der offenen Tür im Berliner Theater des Westens

Das Wetter spielte zwar nicht mit am Sonntag, den 18. Mai 2015 – der graue Himmel und gelegentliche Regenschauer konnten die Berliner aber nicht schrecken. Zahlreich waren sie gekommen, um einen Blick hinter die Kulissen des altehrwürdigen Stage Theater des Westens zu werfen. Dort gab es allerlei Interessantes zu entdecken: Bühnenführungen, eine Fragerunde und eine Autogrammstunde mit den Darstellern und eine Lesung aus dem Kinderbuch „Gefährten“ von Michael Morpurgo, welches als Vorlage für das gleichnamige Theaterstück diente.

Einer der Höhepunkte war sicherlich der Puppenspiel-Workshop: Markenzeichen von GEFÄHRTEN sind die lebensgroßen und fast echt wirkenden Pferdepuppen der südafrikanischen Handspring Puppet Company. Beim Workshop durften sich die Besucher einmal selbst als Puppenspieler ausprobieren – gar nicht so einfach, selbst, wenn sich die Nachwuchspuppenspieler erst einmal an kleineren Modellen ausprobieren durften.

Suppe wie bei Omi und Rückblicke in die Geschichte

Kulinarisch verwöhnt wurden die Besucher beim Tag der offenen Tür ebenfalls. Heinz Hoenig persönlich kochte Steckrübensuppe nach altem Familienrezept – gemeinsam mit seinem Sohn Lucas, einem gelernten Koch. Der 62jhrige Schauspieler hält wenig von großen Nobeldinners, er mag ehrliche, traditionelle deutsche Küche. Dass es Steckrübensuppe gab, war kein Zufall: Spielt GEFÄHRTEN doch zur Zeit des Ersten Weltkriegs. Gerade für die durchschnittliche Bevölkerung waren damals die Lebensmittel knapp, Steckrüben oft das einzige Nahrhafte, das zuverlässig verfügbar war. Die Menschen mussten kreativ werden und aus einfachen Grundlagen sättigende Rezepte erstellen.

Der Erste Weltkrieg stand auch darüber hinaus im Zentrum des Tages: So lasen beispielsweise die Darstellerinnen Silke Geertz und Saskia Kästner aus dem zeitgenössischen Tagebuch einer Krankenschwester – eine berührende Erfahrung für alle Anwesenden. Am Abend fand schließlich eine weitere Aufführung der GEFÄHRTEN statt; diesmal mit einem Sonderprogramm anlässlich des großen Tages.

GEFÄHRTEN ist noch bis zum 28. September 2014 im Stage Theater des Westens Berlin zu sehen.

Kategorie: Gefährten

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (19.05.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen