Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Am Puls der Zeit – DIE NACHT DER MUSICALS in Weimar

Wie wir bereits angekündigten, legte DIE NACHT DER MUSICALS am 15. Januar 2015 einen Stopp in der Kulturstadt Weimar ein. Wo einst Goethe und Schiller wirkten, zeigten nun erstklassige Musicaldarsteller eine bunte Mischung, der erfolgreichsten Musicalproduktionen aller Zeiten. Unsere Redakteure Christian und Benedikt waren vor Ort, um sich die Show aus nächster Nähe anzusehen.

Teile diesen Beitrag

Die Nacht der Musicals
Die Nacht der Musicals © ASA Entertainment

Die wohl bekannteste Musicalgala im Universum

DIE NACHT DER MUSICALS zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten und bekanntesten Musicalshows aller Zeiten. Weit über 1 Millionen Zuschauer in Deutschland und Österreich durften bereits in den Genuss dieser Produktion kommen. Mit immer neuen und abwechslungsreichen Shows lockt DIE NACHT DER MUSICALS das Publikum an.

Mitten im Paradies – Von Klassikern wie CATS zu den Shows der Musical-Neuzeit

Die zu siebzig Prozent gefüllte Weimarhalle im thüringischen Weimar erlebte einen bunten Mix aus topaktuellen Produktionen wie zum Beispiel TARZAN oder MAMMA MIA!, aber auch Klassiker wie EVITA und CATS standen auf dem Programm von DIE NACHT DER MUSICALS.

Pünktlich um 20:00 Uhr trat das Ensemble auf die Bühne und gab ein Medley der Erfolgsproduktion LES MISERABLES zum Besten. Der erste Teil der insgesamt zweieinhalb-stündigen Show, davon zwanzig Minuten Pause, bot unter anderem Auszüge aus JESUS CHRIST SUPERSTAR, PHANTOM DER OPER, FALCO, CATS, TARZAN, TANZ DER VAMPIRE sowie MAMMA MIA. Beim PHANTOM DER OPER,  sowie MAMMA MIA! setzte man hierbei auf die englischsprachigen Originalsongs. Somit bekam der Zuschauer einen Hauch von Broadway-Feeling mit auf den Weg.  Die Rolle des TARZAN, wurde von Christian Schöne übernommen. Er überzeugte, durch seine unverwechselbare Stimme und verlieh der Rolle seine ganz persönliche Note. Schöne, gab die Rolle des TARZAN so überzeugend, dass man meinen könnte, er würde Teil der Originalproduktion sein. Nach gerade mal fünfzig Minuten war der erste Teil der Show auch schon vorbei. So richtig jedoch schien der Funke beim Weimarer Publikum nicht übergesprungen zu sein, was jedoch keinesfalls an der Arbeit der Darsteller gelegen haben kann, denn diese überzeugten mit erstklassigen Stimmen und tollen Tanzeinlagen.

Christian Schöne als Sweet Transvestite

© Christian Demme

The Show must go on! Nach der Pause bot sich dem Zuschauer ein Schmaus für die Lachmuskeln. Christian Schöne, unter anderem bekannt aus 3 MUSKETIERE und der Castingshow DSDS, sorgte mit Sweet Transvestite aus THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW für gute Laune in der Weimarhalle. Nicht zuletzt durch seine Interaktion mit dem Publikum und witzigen Dialogen sorgte der als Transvestit verkleidete Schöne für eine entspannte Stimmung im Saal. Ein Entertainer durch und durch. Großes Lob hierfür. Danach folgte der Song Don’t cry for me Argentina aus dem Musical EVITA. Hierfür stand die Darstellerin Katrin Mayer, bekannt aus DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, auf der Bühne und sorgte mit ihren glockenklaren Stimme für Gänsehaut bei den Zuschauern. Danach folgten Ausschnitte aus Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN. Hierbei konnte das Ensemble mit der Original-Produktion verblüffend ähnlichen Kostümen punkten, aber auch gesanglich stand es der Hamburger Version ziemlich nahe. Als Tod der Erfolgsproduktion ELISABETH stand Harvey James auf der Bühne und überzeugte mit seiner einmaligen Stimme und seinem angenehmen Akzent. We are the champions aus WE WILL ROCK YOU stand als nächstes auf dem Programm. Gemeinsam mit den Tänzern legte die gesamte Cast eine tolle Performence hin. Bevor ein Medley aus ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK dargeboten wurde, stimmten der Österreicher Alexander Diepold und Katrin Mayer auf das bevorstehende Ende mit Time to say goodbye ein.

Für die Sänger und das hervorrangende Tanzballett gab es Applaus sowie Standing-Ovations vom Weimarer Publikum. Positiv zu erwähnen ist die Abmoderation der Show durch Christian Schöne. Er stellte abschließend alle Darsteller und das Tanzensemble vor und sorgte auch zum Ende hin nochmals mit ein paar humorvollen Sprüchen für gute Laune unter den Zuschauern. Nach zwei Zugaben verabschiedete sich das Team von DIE NACHT DER MUSICALS in Weimar und machte sich auf den Weg ins Hotel, um sich ein verdientes Feierabendbier zu gönnen.

Übergänge der einzelnen Musicalabschnitte

Wenn es eine Sache gibt, die wir von Musical1 etwas zurückhaltender beschreiben würden, dann die Übergänge zwischen den Showelementen. Zuschauern, denen die Musicals eher unbekannt waren, durften hier etwas Probleme gehabt haben. Zwar konnte man erkennen, wann ein neues Musical begann, doch nicht jeder kannte die einzelnen Musicalszenen.

Alles in allem eine runde Sache

Abschließend lässt sich von unserer Seite her sagen, dass DIE NACHT DER MUSICALS einen Besuch wert ist. Die Darsteller und Tänzer haben alle eine tolle Performance hingelegt. Ein großes Lob geht auch an die Techniker, ohne deren Hilfe die Darsteller durch fehlende Lichteinflüsse wohl eher im Dunkeln getappt hätten.

Kategorie: Kritiken,Tour Musicals

Autor: C. Demme (18.01.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen