Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Probenbesuch: DAS BRÜCKENMÄNNCHEN FEIERT MIT PIPPI LANGSTRUMPF

Im neuen Kindermusical des Dresdner Boulevardtheaters DAS BRÜCKENMÄNNCHEN FEIERT MIT PIPPI LANGSTRUMPF, trifft ab Samstag, 9. Juli, das Brückenmännchen auf Pippi Langstrumpf. In der Hauptrolle des Brückenmännchens: Entertainer und TV-Moderator Bürger Lars Dietrich. Musical1-Autorin Lisa Höfer hat die erste Bühnenprobe der Show besucht und weiß, auf was sich die Besucher freuen können.

Teile diesen Beitrag


Bei der Probe: Die Cast um Bürger Lars Dietrich © Andreas Runkel

“Theater ist zauberhaft”

Mehrere Wochen Probenarbeit, Texte und Lieder lernen und schließlich der Endspurt vor der Premiere, wenn alle Darsteller gemeinsam das erste Mal in Kostümen und mit Mikrofonen auf der Bühne stehen – stressig, aber genau das, was alle Bühnenschauspieler vor einer Premiere durchleben. Auch bei einem Kindertheaterstück ist der Aufwand groß. “Kinder sind sowieso ein ganz besonderes Publikum”, erklärt Bürger Lars Dietrich. Der Musiker, TV-Moderator und Schauspieler steht seit mittlerweile sechs Jahren immer wieder regelmäßig auf der Bühne. “Ich war als Kind auch immer ganz begeistert, wenn es mit der Schule ins Theater ging. Da hat mein Herz dann schon höher geschlagen”, erinnert er sich zurück. “Das Theater war etwas, das ich von Anfang an toll fand und das mich dann auch verzaubert hat. Theater ist zauberhaft, ja.” Am Dresdner Boulevardtheater verkörpert Dietrich, der selbst Vater von zwei Kindern ist, in der neuen Show DAS BRÜCKENMÄNNCHEN FEIERT MIT PIPPI LANGSTRUMPF das Brückenmännchen.

Das Brückenmännchen – ein Dresdner Wahrzeichen

Das Brückenmännchen ist wohl den wenigsten, die nicht aus der Gegend um Dresden stammen, ein Begriff. Doch in Dresden ist es ein richtiges Wahrzeichen und hat eine lange Geschichte. Das Brückenmännchen ist eine Relieffigur aus Sandstein und befindet sich auf der Augustusbrücke. Die Figur soll der Überlieferung nach den Italiener Matteo Foccio zeigen, der im 13. Jahrhundert der Baumeister der ersten steinernen Brücke in Dresden gewesen sein soll. In den 1980er Jahren wurde das Brückenmännchen dann Namensgeber für eine eigene Veranstaltungsreihe im Dresdner Kulturpalast. Tausende Kinder sahen sich Jahr für Jahr die Shows unter dem Titel DAS BRÜCKENMÄNNCHEN LÄDT EIN an – das Brückenmännchen wurde zum Kinderheld. Mit dem Umbau des Kulturpalasts im Jahr 2012 verschwand die beliebte Figur jedoch von der Bühne – und erwacht jetzt, vier Jahre später, im Boulevardtheater erneut zum Leben.

Zwei Helden in einer Show

Im neuen Kinderstück treffen mit dem Brückenmännchen und Pippi Langstrumpf gleich zwei beliebte Figuren aufeinander – zumindest indirekt. Denn das Brückenmännchen lädt seine Freunde ins Theater ein, um dort während der Sommerpause einmal selbst Theater spielen zu können. Für ein Stück hat sich die Truppe schnell entschieden: Pippi Langstrumpf. Denn Pippi ist clever, lustig und immer für einen Spaß zu haben – eben wie das Brückenmännchen auch.

© Andreas Runkel

© Andreas Runkel

Spaß bei den Proben

Auch den Darstellern war beim Probenbesuch der Spaß an ihrer Arbeit anzumerken. Selbst in kurzen Pausen zwischen den Szenen wurde gesungen, getanzt und gescherzt. “Das hilft sehr bei der Arbeit, wenn man sich versteht”, gibt Bürger Lars Dietrich zu. “Dann hat man in den Pausen Unterhaltung, lacht mal zusammen – das ist schon wirklich wichtig.” Selbst in stressigen Situationen, als beispielsweise mit der Technik nicht alles sofort klappt, bleibt die Truppe entspannt. Auch für Regisseur Olaf Becker ist das wichtig. “Bei der Technischen Einrichtung, die wir heute haben, liegt mein Hauptaugenmerk auf der Technik und weniger auf den Schauspielern. Die dürfen da dann auch nicht eifersüchtig sein.” Wenig später sind dann auch alle kleinen und großen Probleme gelöst, die Proben laufen immer besser. Und die Cast um Bürger Lars Dietrich freut sich auf die bevorstehende Premiere. “Live vor Publikum zu spielen, das pusht einen. Man ist sich seiner Verantwortung zwar schon auch bewusst, man muss sich zum Beispiel an Verabredungen mit Kollegen halten, dass eine Szene dann auch klappt, aber das funktioniert meistens”, erzählt er entspannt. Generell mache ihm die Arbeit einfach Spaß, wenn er in Rollen und lustige Kostüme schlüpfen könne. “Da bin ich mit den Kindern vielleicht auch eins, dass mir das so viel Spaß macht”, lacht der 43-Jährige. Die Spielfreude ist Dietrich und seinen Kolleginnen und Kollegen auf jeden Fall anzumerken und sie hoffen, auch die kleinen Besucher mit ihrer Geschichte um das Brückenmännchen und Pippi Langstrumpf begeistern zu können.

Vorstellungen bis Mitte Juli 2016

Das Kindermusical um das Brückenmännchen und Pippi Langstrumpf wird bis zum 17. Juli 2016 zweimal täglich im Dresdner Boulevardtheater aufgeführt. Karten sind noch über die Website des Boulevardtheaters erhältlich oder können telefonisch unter 0351 263 535 26 bestellt werden.

Kategorie: Stadttheater,Theater Eigenproduktionen

Tags:

Autor: L. Höfer (09.07.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen