Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Nikolas Heiber Interview – Musical1 Podcast 73

Weihnachten rückt immer näher. Kurz vor den Feiertagen begrüßen wir heute Nikolas Heiber im Musical1 Podcast. Nikolas spielt derzeit die Titelrolle in ROCKY – das Musical im Stage Palladium Theater in Stuttgart. Zuvor stand er in Hamburg bereits als Zweitbesetzung für Rocky auf der Bühne. Mit Christian Demme plaudert er über die Unterschiede zwischen der Hansestadt und Stuttgart und über sein Weihnachtsfest.

Teile diesen Beitrag

Der neue "Rocky" Nikolas Heiber
Der neue “Rocky” Nikolas Heiber © Stage Entertainment

Studierte an der UdK in Berlin

Aufgewachsen ist Nikolas Heiber in Berlin. Da Familie und Freunde hier wohnen, fühlt er sich seiner Heimatstadt natürlich noch immer sehr verbunden. Doch auch Hamburg löst mittlerweile Heimatgefühle bei ihm aus, wie er zugibt. Seine Musical-Ausbildung absolvierte Nikolas ebenfalls in Berlin, an der Universität der Künste. „Die UdK ist eine sehr gute Schule, was Schauspiel und Musical angeht,“ berichtet er. Die Ausbildung sei zwar sehr hart gewesen, hat ihm viel abverlangt und da Privatleben musste erst einmal hinten anstehen, dafür habe er aber eine sehr gute Allround-Ausbildung erhalten.

Sein Rat für alle, die ebenfalls davon träumen, als Musical-Darsteller auf der Bühne zu stehen: „Überleg es dir gut, ob du das dein Leben lang machen möchtest!“ Zum Dasein eines Musical-Darstellers gehöre es nämlich oft auch, gerade keinen Job zu haben, was sehr auf die Psyche gehe. Schulen könnten einem zwar das Handwerk beibringen, aber die innere Einstellung und das Talent müsse man mitbringen. „Ich glaube nicht, dass es ausreicht, schön zu singen, davon gibt es nämlich eine ganze Menge Leute. Man muss den Drive haben, die Figur auch zu spielen,“ meint Nikolas.

Er selbst ist auf Umwegen zum Musical gekommen. Nach dem Abitur wollte er mit der Universität zunächst nichts zu tun haben. Er hat gejobbt, ging für eine Weile nach Afrika und unterrichtete dort Kinder, und wollte herausfinden, was ihn überhaupt beschäftigt. Durch Freunde hat er mitbekommen, wie ein Musical-Studium abläuft. Das verband seine großen Leidenschaften Musik und Schauspiel, also schrieb er sich an der UdK ein. Mit 22 Jahren war er im Studiengang so etwas wie der „Musical-Opa“ – die Zeit vor dem Studium bereut Nikolas jedoch nicht, da sie ihm eine Menge Lebenserfahrung gebracht hat.

Ist seit 2013 bei ROCKY mit dabei

Nikolas Heiber Portrait

© Anna Sophie Gruenwald

Als er für ROCKY vorsprach, war er gerade 1,5 Jahre aus der Schule raus und rechnete nicht damit, so eine große Rolle zu bekommen. Nach drei Auditions war er allerdings als Zweitbesetzung neben Drew Sarich gesetzt. In Stuttgart tritt er nun in Drews Fußstapfen. „Das ist für mich natürlich eine ganz große Ehre. Ich habe zwei große Vorlagen, das ist einmal Sylvester Stallone, der die Rolle erfunden hat in ihrer Ursprünglichkeit. Ich kann aber sagen, dass die noch größere Inspiration Drew Sarich war.“ Drew habe ihm auch hinter der Bühne viel gegeben und ihm gezeigt, wie man mit dem Showbetrieb zurechtkommt.

Nikolas spielt zusammen mit Lucy Scherer als Adrian. „Ich finde Lucy großartig. Die Frau ist genial,“ schwärmt er. Lucy sei eine fantastische Schauspielerin und sehr charmant, zudem habe sie sich sehr gut in das Team eingefunden – was auch nicht so einfach war, da die Hälfte des Ensembles bereits in Hamburg dabei war.

ROCKY in Stuttgart in neuer Fassung

Warum sollten sich Fans, die ROCKY in Hamburg gesehen haben, das Musical in Stuttgart noch einmal ansehen? Laut Nikolas sei schon allein die Reise nach Stuttgart es wert. Das Palladium Theater sei ein tolles Haus, außerdem habe das komplette Kreativteam aus den Staaten wieder mitgearbeitet. ROCKY hat außerdem einen neuen Anstrich bekommen, es gibt neue Lieder und neue Szenen. „Stuttgart ist auch sehr dankbar, die Leute feiern sehr mit. Die Stuttgarter sind wirklich ein tolles Publikum,“ berichtet Nikolas.

Vor seinem Engagement als ROCKY kannte Nikolas Stuttgart noch gar nicht. Er habe eine Menge Vorurteile gehört, die seien aber alle widerlegt worden. „Bisher hat mich Stuttgart in jeder Hinsicht positiv überrascht,“ meint er. Hamburg habe er zwar schon sehr lieb gewonnen und der Abschied sei ihm nicht leichtgefallen, aber Stuttgart gefalle ihm gut.

Nikolas Heiber wünscht sich entspannte Weihnachten

Nikolas Heiber Portrait s-w

© Anna Sophie Gruenwald

Bei ROCKY ist das ganze Jahr über Weihnachten. Kommt bei Nikolas trotzdem noch Weihnachtsstimmung auf? Ja, meint er. Jetzt falle es ihm auch leichter, Weihnachten auf der Bühne zu spielen, als mitten im Hochsommer. Wie er selbst die Vorweihnachtszeit verbringt, ist stimmungsabhängig. Auf Weihnachtsmärkten schrecken ihn oft die Menschenmassen ab. Wenn es gemütlich zugeht, besucht Nikolas aber auch gerne mal einen Weihnachtsmarkt. Oder er sitzt zuhause und hört Musik. Seit zwei Jahren legt er sich außerdem einen Weihnachtsbaum zu und findet das erstaunlich gut. Das Weihnachtsfest wird Nikolas in Berlin verbringen. Er möchte ganz ruhig feiern, etwas Rotwein trinken, Musik hören und entspannen.

Kategorie: Podcast

Tags:

Autor: C. Demme (19.12.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen