Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Musicalreisen für wenig Geld

Viele lieben Musicals, doch nicht alle haben viel Geld. Damit auch die Menschen mit kleinem Geldbeutel nicht auf das Reise- und Musikerlebnis verzichten müssen, hier ein paar Tipps, wie man preiswert verreisen und ins Theater gehen kann, denn nichts ist besser, als ein Musical live zu erleben.

Teile diesen Beitrag

Mehr! Theater Hamburg
Mehr! Theater Hamburg © Mehr! Entertainment

Musicalreisen für den kleinen Beutel

Die Musicalleidenschaft trifft alle, egal ob groß oder klein. Doch vor allem die jungen Menschen, die noch nicht voll im Arbeitsleben stehen, müssen jeden Euro dreimal umdrehen. Aber mit einigen Tipps kann man schon für wenig Geld großartige Musicalreisen erleben. Und ein Tipp vorweg: Wenn man mindestens zu Zweit ist, kommt man immer billiger.

Welches Musical?

Diese Frage sollte man sich zuerst stellen. Jeder hat da eigene Vorlieben: Der Lieblingskomponist, -darsteller oder einfach ein ganz bestimmtes Musical. Jedoch sollte man daran denken, dass es noch viele andere, eher unbekanntere Musicals gibt, die auf Besucher warten. Daher lohnt sich ein Blick in das Programm der Stadttheater, von Freilichtbühnen, Festspielen, Kulturhäusern bzw. Stadt-/Konzerthallen oder manchmal auch Schauspielhäuser oder Kirchen, denn auch in solchen gibt es hin und wieder Musicalevents.

Soll es nun ein bestimmtes sein, dann sollte man nach Rabattaktionen suchen, die gerade Stage Entertainment anbietet oder Gutschein von den Ticketportalen, wie z.B. eventim. Auch bei Stadttheatern gibt es manchmal Angebote oder auch Jugendkarten für junge Leute bis 27 oder ähnliches.

Die Reise

Die Anreise ist der Punkt, bei dem man mitunter am meisten sparen kann. Es ist natürlich eine Frage der Entfernung, aber bevor man sich in sein Auto setzt, wären die Angebote der Zuggesellschaft einen Blick wert. Es muss auch nicht der teure ICE sein. Hat man Zeit und vielleicht eine nette Begleitung, dann könnte man auch über eine Fahrt mit der Regiobahn nachdenken. Weiß man es schon lange vorher, dann kann man vielleicht noch den Sparpreis ergattern. Oder am Wochenende zu zweit für 44 € durch Deutschland. Auch haben die Ländertickets (Sachsenticket, Bayernticket, …) das Extra, dass sie in bestimmten, angrenzenden Bundesländern ebenfalls gültig sind. Für Auslandsreisen ist das Europa-Spezial zudem interessant. Für 40 € kommt man in die Nachbarländer – mit der Benutzung von ICEs. Dies ist nur eine Auswahl von Angeboten.
Aber es gibt auch andere Möglichkeiten, wie z.B. Fernbusse. Mittlerweile gibt es viele Anbieter. Die Bekanntesten sind wohl Flixbus und Mein Fernbus. Diese steuern nur bestimmte Städte an, sind aber oftmals noch billiger als der Zug.

Und wem das noch zu teuer ist, der hat die Möglichkeit, die Mitfahrerzentrale, blabla-Car oder andere Fahrgemeinschaftsseiten zu durchstöbern.

Die Unterkunft

Bei der Unterkunft ist vor allem wichtig, möglichst zeitig zu buchen. Vor einigen Jahren hätte man noch die Jugendherbergen (DJH) als Universallösung sehen können, doch ziehen diese teilweise die Preise sehr stark an. Deshalb lohnt es sich, Pensionen, Hostels (z.B. A&O Hostel, Backpacker) oder Gästehäuser/-zimmer zu suchen. Wenn man schon einige Wochen oder Monate vorher sucht, dann lohnen sich Hotelseiten, wie z.B. booking.com. Dort hat man die Chance auf Frühbucherrabatt und umso weiter man vom Zentrum weg ist, desto preiswerter. Und auch ein 1- oder 2-Sterne Hotel kann ganz gut sein. Und einige Strecken sind erlaufbar oder mit Bus und Bahn gut zu meistern.

Ist man eine größere Gruppe, könnte auch eine Ferienwohnung oder einen Bungalow in Betracht ziehen.

Ein Schnäppchen kann es auch sein, Musical-Tickets als Pauschalangebot mit einem Hotelzimmer zu buchen. Online lässt sich das gewünschte Musical auswählen, zum bevorzugten Termin stehen dann verschiedene Hotelzimmer zur Auswahl. Je nach Ort und Datum lassen sich weitere Unternehmungen zum Pauschalangebot hinzufügen. So manches Mal ist das Kombiangebot preiswerter, als Tickets und Hotel einzeln zu buchen. Ein Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Musicalreisen inklusive Tickets und Hotelzimmer buchen

In der Stadt

Endlich ist es soweit: Die Anreise geschafft, die Unterkunft gefunden und nun geht es los. Am Besten ist, wenn man sich zuvor über die Tourismusseite der Stadt schon einmal informiert, was man machen/sehen will, wo es ist und wie teuer es eventuell ist. Darüber stößt man auch hin und wieder auf Rabattkarten, bei denen meist Fahrtkosten und Rabatte preiswert als ein Ticket erhältlich sind. Solche Touristenkarten gibt es vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder Wien. Man sollte sich vorher also durchrechnen, ob sich ein solches Ticket lohnt. Meist ist das erst ab 3 Tagen der Fall.

Nachdem man die Stadt besichtigt, knurrt irgendwann der Magen und auch hier ist es öfter so, dass die Gaststätten zentrumsfern preiswerter sind. Der Gedanke, dass man mit McDonald etc. spart, ist erfahrungsgemäß nicht richtig, denn meist sättigt dieses Essen nicht auf Dauer und da die wenigsten dreimal am Tag bei einem Fastfoodrestaurant essen wollen, essen sie lieber wo anders. Daher ist es besser, zum Mittag in einer preiswerten Gaststätte (Kosten der Gerichte ca. 5 – 9 €) richtig zu essen und dann aber dauerhaft satt zu sein.

Fazit

Mit diesen Tipps kann man schon ab 100 – 150 € einen schönen Musical-Wochenendtrip haben, bei dem Musicals von erster Reihe aus hautnah erleben kann und viele verschiedene Städte kennenlernen.
Nun bleibt nur noch viel Spaß bei der Planung und der Reise zu wünschen.

Kategorie: Ratgeber

Autor: A. Polifka (29.03.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen