Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Milan van Waardenburg – Back to Berlin

Keine vier Wochen mehr bis zur Premiere von DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Die Proben im Theater des Westens laufen auf Hochtouren. Wir haben die Gelegenheit gefunden, trotz des engen Zeitplanes Milan van Waardenburg für ein Interview für unsere Musical1 Leser zu treffen. Milan wird uns über seine Rückkehr nach Berlin berichten, Einblick in seine neue Rolle geben, Fragen zu Herbert und den Einhörnern beantworten und eine wichtige Information bekanntgeben.

Teile diesen Beitrag

Milan van Waardenburg
Milan van Waardenburg ©Milan van Waardenburg

Hallo Milan, Welcome back to Berlin. Wir freuen uns sehr, dich wieder „zu Hause“ begrüßen zu dürfen und das an dem Ort, wo vor fast genau einem Jahr alles begonnen hat. Hier im Theater des Westens hat für Dich mit den Vampiren und Herbert alles angefangen! Jetzt bist Du nach einem erfolgreichen Jahr in einer weiteren tollen Rolle hier bald zu sehen. Wie war es für Dich, wieder ans Theater des Westens zurückzukommen? Hat man Erinnerungen an damals oder stellt man vielleicht sogar Vergleiche an, was besser oder schlechter war?

Oh ja. Schon ein Jahr her und was ist nicht alles in der Zwischenzeit passiert.
Es ist ein Traum für mich wahr geworden wieder nach Berlin zurückzukehren. Hier habe ich im letzten Jahr meine erste große Rolle zu spielen angefangen. Ich habe diese Stadt und ihre Menschen liebgewonnen. Nun werde ich den Sommer 2017, genau wie 2016, in Berlin verbringen dürfen und in einer total genialen Show arbeiten können. Ich habe mich an vieles erinnert, als ich wieder das Theater betreten habe. Es ist einfach nur ideal und wunderbar, wieder hier zu sein. Ich bin sehr dankbar, das erleben zu dürfen.

Ist es ein wenig nach Hause kommen?

Ganz genau so war es. Als ich am Flughafen in Tegel ankam und in den Bus stieg, war schon alles sehr vertraut. Je weiter ich in die Innenstadt kam und auf dem Weg zu meiner Wohnung war, desto mehr machte sich das Gefühl breit, wie schön ist es, doch wieder zu Hause zu sein. Ich liebe diese Stadt so sehr.

Milan, du hast die Bühne wie ein wirbelnder Sturm mit deiner ersten großen Rolle erobert. Es ist eine große Veränderung zu Deiner vorherigen Rolle! Herbert der schöne Grafensohn und nun Quasimodo. Braucht man in dem Beruf Mut zur Hässlichkeit?

Das hätte ich nie gedacht, als ich im letzten Jahr hier begonnen habe. Herbert ist eine wundervolle Rolle. Ja Herbert ist schön, Quasimodo weniger. Die Vorbereitungen sind aber die gleichen. Viel Make-up. Viel davon kann Schönheit oder Hässlichkeit entstehen lassen. Es ist für einen Schauspieler aber damit auch einfacher, die Rolle zu füllen, sie zu erarbeiten, sie mit Leben zu füllen. Eine Bühnenrolle definiert sich nicht über das Äußere, sondern über die Aussage der Rolle. Es ist der Inhalt der ganzen Show, das Zusammenspiel der Cast. Das ist auch das Spannende an der Rolle des Quasimodo, sie stellt eine große Herausforderung an den Darsteller.

Was ist die größte Herausforderung?

Für mich die Körperhaltung. Ich hätte mit Paolo Bianca, unserem Kukol, üben sollen. *lacht* Aber nun habe ich auch meinen eigenen Physiotherapeuten. Es ist sehr anstrengend und ungewohnt, 7 Tage die Woche in 8 Shows den Quasimodo zu spielen, zumal er eine große Bühnenpräsenz hat. Er ist sehr oft on stage. Das ist körperlich sehr anstrengend. Aber auch der stimmliche Aspekt ist nicht zu verachten. Quasimodo ist ja sprachlich und stimmlich auch sehr speziell angesiedelt. Das muss man auch täglich und immer wieder üben. Diese Rolle ist eine riesige Herausforderung und deshalb bin ich auch so glücklich, sie spielen zu dürfen. Sie ist so ganz anders als Herbert.

Was meinst Du, würden die beiden Jungs sich mögen? Herbert und Quasimodo!

Lass mich überlegen! Das ist ja eine sehr spannende Frage. Darüber habe ich noch nicht nachgedacht. Ich denke ja.
Sie haben beide viel Gemeinsames. Beide suchen nach Liebe. Beide sind in ihrem Innersten nicht schlecht. Allerdings gehen sie zwei unterschiedliche Wege. Herbert versucht es naturgemäß mit Aggressivität und Hinterhalt. Für ihn bedeutet zu lieben auch, seine Existenz zu sichern. Wie heißt es …..? “jedes Opfer nährt auch unsere Brut.“
Quasimodo dagegen sucht seine Liebe und Geborgenheit durch Menschlichkeit, die er selber nie wirklich erfahren durfte. Er ist ehrlich, aber vom Leben gezeichnet. Beide handeln auf ihre Weise so wie es ihnen ihre Lebenserfahrung und ihr Umfeld vorgibt. Jeder muss in seiner Welt überleben können.
Aber ich glaube wir sprechen über diese Frage noch einmal in ein paar Monaten. Ich werde Quasimodo dann richtig gut kennen. Also wir haben ein Date im Sommer und ich kann dann hoffentlich eine eindeutige abschließende Antwort geben.

Okay wir sind gespannt wie Herbert und Quasimodo sich dann verstehen!

Wir haben das Gefühl, dass die Berliner Vampir-Crew ein Super-Team, wie eine große Familie, war. Jetzt ist diese Zeit vorbei. Wie fühlst du dich? Ihr wart ja schon eine verrückte Truppe! Vermisst du die anderen Vampire? Hast Du eine neue Familie auf der Bühne gefunden?

Die Cast vom GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist nicht weniger „verrückt“ drauf. Wir haben auch sehr viel Spaß miteinander. Es ist anders als bei den Vampiren. Die Berliner Vampir Cast waren ja ausschließlich junge Schauspielkollegen und international zusammengestellt. Jetzt hier ist es eine wunderbar gemischte Altersstruktur und fast ausschließlich deutschsprachige Darsteller. Das ist auch wunderbar. Man kann von den erfahrenen Schauspielkollegen so viel lernen und unwahrscheinlich tolle Erfahrungen sammeln. Ich genieße das und versuche ganz viel für mich mit zunehmen. Vor allem hoffe ich dadurch, bald ganz perfekt deutsch zu sprechen. Tim Reichwein, der auch hier in der Cast dabei ist, hat in der Vergangenheit z.B. auch den Herbert gespielt. So können sich hier zwei Herbert-Generationen austauschen, das ist so spannend und aufregend.
Aber ja klar. ich vermisse meine Vampire schon sehr. Viele davon sind ja gute Freunde geworden im letzten Jahr und wir haben viel miteinander erlebt. Aber wir sind im ständigen Kontakt über das Social Net. Freunde behält man auch über größere Entfernungen.
Ich bin mir aber ganz sicher, das die GLÖCKNER VON NOTRE DAME Cast zu einer genauso großen Familie zusammenwachsen wird. Es ist jetzt schon so wunderbar.

Vermisst Du Herbert?

Oh mein Gott Herbert, JA!

Ich vermisse ihn schon ab und an. Es war immer so wunderbar, wenn Herbert in der Maske zum Leben erwachte. Make-up, Perücke, Kostüm. Ich habe es geliebt.
Aber auch Quasimodo hat seinen Reiz und wird sicher ein guter Freund.

Wie hoch ist der Druck nach diesem brillanten Erfolg in einer neuen Rolle zu starten? Wo liegt die Herausforderung!

Der Druck ist sehr hoch und die Rolle für mich sehr anspruchsvoll. Gegenüber Herbert hat Quasimodo sehr viel mehr Text und mehr Gesang. Eine riesige Herausforderung bei meinem noch schlechten Deutsch. Aber diese Hürde werde ich meistern und mein Deutsch kann dadurch nur perfekt werden.
(Anmerkung der Redaktion: Milan spricht bereits sehr gut, da stapelt jemand tief.)

Werden wir einen ganz anderen neuen Milan kennenlernen?

Ich kann in dieser Rolle so viel mehr zeigen.
Da ist wie bereits erwähnt die Körpersprache von Quasimodo, seine Körperhaltung und seine Bewegungen sind so ganz anders. Wenn Quasimodo unter anderen Menschen ist, klingt seine Stimme verzerrt, krächzend, wenig verständlich und nicht attraktiv. Wenn er allerdings alleine ist und sich in Sicherheit weiß, hoch über den Dächern von Paris, inmitten der Garegoyls, zeigt sich ein anderer, ein verletzlicher Mensch mit viel Gefühl und in dieser Stimmung auch mit anderer Stimminterpretation. Die Gesangsparts sind soviel mehr. Quasimodo muss klettern, rennen, tanzen.
Ihr könnt also gespannt sein. Es wird vieles Neues von mir zu sehen sein.

Warst Du schon einmal in Paris und in Notre Dame?

In Paris war ich schon, allerdings konnte ich damals nicht Notre Dame besuchen, da es geschlossen war. Leider.
Ich weiß aber, das in einem der Türme von Notre Dame eine Inschrift hineingekritzelt ist. Diese wurde auch ins Bühnenbild mit übernommen. Allerdings nicht sichtbar für das Publikum, sondern nur als Inspiration für die Darsteller. Eine nette Sache, wie ich finde. Das möchte ich mir natürlich auch einmal im Original ansehen. Also werde ich sobald als möglich eine Reise nach Notre Dame einplanen.

Aus einem unserer früheren Gespräche wissen wir, dass du ein Fahrrad hattest in Berlin. Du warst so glücklich damit! Hast Du es noch? Bist Du weiterhin dabei, Berlin zu erkunden?

Natürlich habe ich mein Fahrrad noch. Ich bin immer noch so glücklich, dass ich es habe und ich werde damit in den nächsten 6 Monaten auch wieder durch Berlin fahren und diese wunderbare Stadt weiter erkunden. In meiner freien Zeit nutze ich diese Gelegenheit und jetzt, wo es Frühling wird in Berlin, wird sich die Gelegenheit auch wieder öfter ergeben. Ich freue mich darauf.

Hast du mittlerweile Lieblingsplätze in Berlin, wo du immer wieder hingehen möchtest in deiner Freizeit?

Ich mag sehr das alte Tempelhofer Flugfeld, da kann man im Sommer wunderbar ein Picknick machen und mitten in der Stadt die Natur genießen.
Mein ganz spezieller Lieblingsplatz ist ein kleines Café innerhalb der Hackeschen Höfe. Dort gibt es den besten aller Latte Macchiato, den man im Sommer draußen genießen kann.

Bei einigen Deiner Fans hat sich ja eine wahrhaftige Einhorn-Manie entwickelt. Wie viele hast du inzwischen? Wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass die Fans dir Einhörner über Einhörner schenken und was machst Du mit den vielen Einhörnern?

Haha, ja richtig die Einhörner! Ich weiß wirklich nicht, wie viele es inzwischen sind. Unzählig viele in den unterschiedlichsten Formen und Produkten. Als ich jetzt nach Berlin zurück bin, habe ich die meisten meinen Eltern mit nach Hause gegeben, die sie dort aufbewahren.
Ja, wie ist es dazu gekommen. Ich hatte einmal erwähnt, dass Einhörner toll sind und ich diese Fabelwesen mag. Ja, so ist es gewesen. So kam dann eines zum anderen.
In meiner Berliner Wohnung habe ich eine Regalecke, wo ich besondere Erinnerungen und Präsente an die Vampirspielzeit aufbewahre. Eine Vampir-Gedächtnisecke so zu sagen.

Ist Milan der große Einhorn Fan oder vielleicht doch eher Herbert?

Ganz eindeutig Herbert!

Na dann wollen wir gespannt sein, was Quasimodo gerne mag!
Milan möchtest Du Deinen Fans noch was sagen oder hast Du vielleicht die wichtigste Information – wann hat Milan-Quasimodo seine Premiere?

Ja gerne! Ich möchte auf diesem Wege alle ganz herzlich grüßen und euch sagen “kommt unbedingt in Berlin vorbei und schaut Euch DEN GLÖCKNER VON NOTRE DAME an.” Es ist ein bezauberndes Stück mit wundervoller Musik und einer tollen Cast. Das sollte sich niemand entgehen lassen.
Da es in dieser Inszenierung nicht die klassischen Cover-Besetzungen des Quasimodo geben wird, sondern es verschiedene Quasimodo-Darsteller gibt, wird es viele gute Möglichkeiten geben, einen der verschiedenen Quasimodos on stage sehen zu können. Ihr werdet jedes Mal etwas Neues erleben und begeistert sein.

Es wird viele Gelegenheiten geben mich in der Rolle zu sehen.

Meine Premiere werde ich am 22. April 2017 um 14:30 Uhr haben. Ich würde mich freuen, viele von Euch in diesem Sommer wieder im schönsten Theater Deutschlands im Theater des Westens in der Show zu sehen. Quasimodo erwartet Euch in Notre Dame Paris.

Lieber Milan, es ist spät geworden, vielen lieben Dank für deine viele Zeit und die interessanten Ausführungen zu deiner neuen Aufgabe. Wir freuen uns ganz riesig auf Dich in der Rolle des Quasimodo, sind aber auch auf deine Ensemblepräsenz gespannt. Schon heute von uns ein TOI, TOI, TOI.

Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME
Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME

Kategorie: Interviews

Tags:

Autor: I. Marquardt (14.03.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen