Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Michael Heuel Interview – Musical1 Podcast 41

Im Dezember vergangenen Jahres wurde die Tournee des Musicals 3 MUSKETIERE nach nur sieben Aufführungen abgesagt – was für einigen Wirbel in der Musical-Welt sorgte. Michael Heuel spielte in der Produktion die Rolle des Rochefort. Im Musical1 Podcast spricht er über seine Erfahrungen mit dem Veranstalter und erzählt, was sich mittlerweile getan hat.

Teile diesen Beitrag

Michael Heuel
Michael Heuel © Sinan Muslu

Schauspiel für Kamera und Bühne

Die Absage im vergangenen Dezember war bereits das zweite vorzeitige Aus für die 3 MUSKETIERE in Folge unter demselben Veranstalter. Am 24. März 2015 wurden mittlerweile Insolvenzverfahren gegen Michael Thinnes und die MIGA GmbH eröffnet (wir berichteten). Schon im Dezember hatten wir mit Musical-Darsteller Christian Bindert über die Absage gesprochen. Michael Heuel war bei beiden Tourneen als Rochefort mit dabei. Er gibt im Musical1 Podcast ebenfalls ein paar Einblicke hinter die Kulissen der Show.

Michael Heuel ist ausgebildeter Schauspieler, Synchronsprecher und Musical-Darsteller. Nach der Schauspielschule hat er immer weitere Workshops besucht: „Man lernt nie aus“, erklärt er seine Philosophie. „Neues entdecken kann man immer, und man sollte immer Neues entdecken.“ Seit mittlerweile sieben Jahren spielt Heuel bei den Elspe Festspielen in der Dinnershow. Dazu kam er über ein Engagement bei den Karl-May-Festspielen in der selben Stadt. Nach erfolgreichen Auftritten wurde er für die Dinnershow im Winter angefragt – und die machte so einen Spaß, dass er auch in den Folgejahren immer wieder Rollen übernahm. „Mir ist es wichtig, Menschen zu unterhalten – dass man sie zum Beispiel für die Dauer einer Dinner-Show aus ihrem Alltag herausholt.“

Heuel arbeitet aber auch als Schauspieler für diverse Film- und Fernsehproduktionen sowie als Synchronsprecher. „Film ist etwas vollkommen anderes als Musical und Theater,“ erklärt er. „Ich finde das Spiel reduzierter, da man sich ja immer nur in der einen Szene befindet und nicht im Gesamten“. Heuel schätzt gerade die Gegensätze zwischen den einzelnen Sparten. So mag er es beispielsweise, als Synchronsprecher mit seiner Stimme zu arbeiten – freut sich aber auch darauf, seine Sprecherkabine wieder zu verlassen und mit einem Ensemble auf der Bühne zu stehen. Am Theater schätzt er, dass es hier nur eine Chance gibt, das Publikum zu überzeugen, während beim Film jede Szene so oft gedreht wird, bis alles passt.

Wie erlebte Heuel die Absage der 3 MUSKETIERE Tournee?

Michael Heuel

© Guido Michalik

2014 standen drei Produktionen im Fokus seiner Arbeit: BONES – ISLAND DIE SCHATZINSEL, die Dinnershow GUTE NACHT, JOHNBOY und die Tournee der 3 MUSKETIERE. Schon 2013 war Heuel bei den 3 MUSKETIEREN mit dabei und hat die Absage der Show miterlebt. Was ihn dazu bewogen hat, ein zweites Mal mitzumachen, fragt er sich mittlerweile selbst, wie er zugibt. Er gibt jedoch jedem eine zweite Chance; und das Stück und die Rolle seien einfach so toll, dass er gerne wieder mit dabei sein wollte. Mit dem Regisseur des Musicals und Artus-Darsteller Marc Clear hat sich Heuel auch im Vorfeld oft über die Show unterhalten – und zu Beginn sah alles vielversprechend aus: Es gab einen guten Cast, es sollte mit einer professionellen Werbeagentur zusammengearbeitet werden, die noch ausstehenden Gagen sollten die Darsteller am Anfang der Tour erhalten. Auch die Vorverkaufszahlen sahen nicht übel aus.

„Ich persönlich fand die Show den Hammer. Sie war super inszeniert, ich hatte tolle Kollegen, es waren tolle Stimmen dabei.“ berichtet Heuel. Auch das Publikum sei begeistert gewesen, einige Zuschauer hätten das Stück zwei Mal gesehen und hätten auch noch ein drittes Mal kommen wollen. Nach nur sieben gespielten Shows wurde die 3 MUSKETIERE Tournee dennoch abgesagt. Von den ersten Absagen erfuhren Cast und Crew während eines Produktionsmeetings noch zur Probenzeit. Wie Heuel berichtet, hätten Cast und Crew wenig Verständnis dafür gehabt, Shows abzusagen, die erst in sechs Wochen stattfinden sollten. Viele Mitwirkende hätten auch angeboten, über lokale Radiosender und Zeitungen Werbung zu machen. Auch Heuel hat eine E-Mail mit Vorschlägen geschrieben – aber nie eine Antwort erhalten. Zum Veranstalter findet Heuel einige deutliche Worte: Es sei eine Unverschämtheit, so mit Darstellern, Crew und Zuschauern umzugehen. Den Grund für die Absage sieht er in einer „kompletten Fehlplanung“: Viele Spielorte lagen zu weit auseinander, es waren zu große Hallen gebucht, die zum Teil auch gar nicht für die Produktion geeignet gewesen seien, außerdem habe es zu wenig Werbung gegeben. Einen Dank möchte Heuel aber Jean-Claude und Silvia Gudenburg aussprechen, ehemaligen Mitgesellschaftern der MIGA GmbH, die alles dafür getan hätten, um die Produktion am Laufen zu halten.

Seine Gage hat Heuel noch nicht komplett erhalten – das Geld hat er aber mittlerweile abgeschrieben. Er weiß auch von anderen Ensemble-Mitgliedern sowie Crew-Mitgliedern, bei denen noch Gagen ausstehen. Vor allem aber hofft er, dass die Zuschauer ihr Geld für bereits gekaufte Tickets zurückerhalten.

Was plant Heuel für die kommenden Monate?

Im Verlauf des Jahres stehen für Heuel noch einige Aufgaben an: Bis Mai wird er diverse Hörbücher einsprechen. Im Mai beginnen dann die Proben zu STURM ÜBER DEN KEYMANS, ein Stück für das Piraten Open Air in Grevesmühlen, wo Heuel den Long John Silver spielen wird. Im November und Dezember steht er wieder für die Dinnershow in Elspe auf der Bühne. Außerdem arbeitet er an einem Molière-Stück, das aber voraussichtlich erst 2016 zur Aufführung gebracht wird. Und irgendwann möchte er auch wieder den Rochefort im Musical 3 MUSKETIERE geben.

Kategorie: Podcast

Autor: C. Demme (01.04.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen