Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

MATILDA – Ein Familienmusical

MATILDA ist ein wunderschönes Familienmusical, welches derzeit im Cambridge Theatre am Londoner West End zu sehen ist. Die Geschichte der kleinen Matilda und ihrer außergwöhnlichen Fähigkeit lädt zum Lachen, Schmunzel, Nachdenken ein. In erster Linie aber ist es ein unterhaltsames Musical für Groß und Klein, mit wunderbaren Songs von Tom Michin.

Teile diesen Beitrag

Ansicht Theater Matilda
Matilda Cambridge Theater London ©hanneloreleitke

Vom Leinwandhit zum Musical-Kult

Unter der Regie von Danny DeVito gibt es seit 1996 einen Kinofilm. 14 Jahre später dann wurde das Musical MATILDA mit Texten von Dennis Kelly und Musik von Tim Minchin von der Royal Shakespeare Company uraufgeführt und spielt seit 2011 im Londoner Cambridge Theater. Ein Stück, das bereits sieben Auszeichnungen erhalten hat, macht neugierig, und so nutzten wir von Musical1 die Möglichkeit, uns dieses Musical mal anzuschauen.

MATILDA bezaubert und macht Spass

“Matilda” ist ein Kinderroman aus der Feder des norwegisch-walisischen Schriftstellers Roald Dahl aus dem Jahr 1988. Er handelt von Matilda Wurmwald, einem 7-jährigen Wunderkind, ihrer geistig beschränkten Familie und einer tyrannischen Schuldirektorin.

Matildas Eltern kümmern sich kaum um sie, achten nur den älteren Bruder. Der Vater ist Gebrauchtwagenhändler, verdient viel Geld mit betrügerischen Autoverkäufen. Matilda ist im Gegensatz zum Rest ihrer primitiven Familie aufgeschlossen und hochbegabt, was diese ignoriert. Sie bringt sich selbst Lesen, Schreiben und Rechnen bei, die Eltern empfinden ihre Talente als lästig, und schulen sie sogar zu spät ein.

In der Schule bemerkt Fräulein Honig (Miss Honey), ihre Lehrerin, dass Matilda sehr begabt ist. Sie setzt sich daher für eine Versetzung in die sechste Schulstufe ein. Die bösartige Direktorin Fräulein Knüppelkuh (Miss Trunchbull), die alle Kinder für verzogen hält, lehnt dies jedoch kategorisch ab.

Fräulein Knüppelkuh, ehemalige Olympiateilnehmerin im Hammerwurf, geht mit den Schulkindern äußerst schroff um. Derweil Matilda plötzlich entdeckt, dass sie telekinetische Fähigkeiten besitzt. Zunächst weiß sie diese jedoch nicht recht einzusetzen und vertraut sich Fräulein Honig an.

Ein kleines Mädchen lehrt Gerechtigkeit und Respekt

Matildas Beziehung zu ihrer Lehrerin wird daraufhin immer vertrauter. Es stellt sich heraus, dass Fräulein Knüppelkuh die Tante von Fräulein Honig ist und diese nach dem Tod ihres Vaters um ihr Erbe gebracht hat. Fräulein Honig ist dann unter strengsten Bedingungen aufgewachsen. Matilda ist entsetzt! Sie erteilt Fräulein Knüppelkuh mit ihren telekinetischen Fähigkeiten eine Lektion und vertreibt sie. Fräulein Honig bekommt das ihr zustehende Haus zurück.

Matildas Eltern müssen ebenfalls fliehen, denn die Polizei will Herrn Wurmwald seiner krummen Geschäfte wegen verhaften. Matilda kann ihre Eltern dazu zu bewegen, eine Adoptionserklärung zu Gunsten von Fräulein Honig zu unterschreiben. Matilda kann bei ihrer Lehrerin bleiben.

Überraschendes immer neu zu endeckendes Bühnenbild

Das Cambridge Theater bietet 845 Sitzplätze, alle mit exzellenter Sicht, egal ob nah oder fern.

Die Bühne ist dekoriert mit unzähligen Büchern. Die technischen Raffinessen und Feinheiten der auf den ersten Blick nicht allzu großen Spielfläche überraschen und begeistern durch das ganze Stück hindurch. Das Ganze startet mit einer schmissigen Kinderparty, die schon ahnen läßt, dass schon die Kleinsten, um die es hier geht, auf der Bühne ein absolutes Ausnahmetalent beweisen.

©hanneloreleitke

©hanneloreleitke

Es wird getobt, wie Kinder nun mal sind, aber wenn es ans Singen geht, ist man mehr als fasziniert von den stimmlichen Qualitäten der jungen Darsteller und Darstellerinnen.

Fräulein Knüppelkuh ist ein Mann

Die Wurmwald-Eltern sind herrlich schrill und überdreht, ein absoluter Kontrast zu ihrer überbegabten ruhigen Tochter. Man leidet und lacht mit Fräulein Honig und Fräulein Knüppelkuh ist natürlich neben Matilda das Highlight des Stücks. Im Bühnenstück wird die Rolle mit einem männlichen Darsteller besetzt, was an sich schon mal diverse Lacher mit sich bringt.

Auch ohne perfektes Englisch empfehlenswert

Wer das Buch oder den Film kennt, hat keine Probleme, dem Inhalt des Stückes zu folgen. Einige Schmunzler und Lacher ergeben sich genial aus dem Spiel heraus, einige wiederum bleiben einem auch unverständlich, wenn man des Englischen nicht hundertprozentig mächtig ist. Das tut dem Theatererlebnis aber in keinster Weise Abbruch.

Sowohl stimmlich als auch tänzerisch überzeugt die Darstellung aller Schauspieler und Schauspielerinnen in allen Bereichen – sogar mit sportlich-akrobatischen Elementen weiß das Stück einen in Erstaunen zu versetzen. Laute und leise Spielszenen, Lustiges, Trauriges, Böses und Schönes sind wunderbar ausgewogenen mit dem Ablauf der Geschichte verwoben. Die Kinderdarsteller sind atemberaubend professionell, alle erwachsenen Hauptdarsteller entlocken dem Publikum ein ums andere Mal Szenenapplaus.

Natürlich wird das Happy End zwischen Matilda und Fräulein Honig auch ausreichend bejubelt, nachdem die böse Schulleiterin endlich in die Flucht gejagt wurde, dank Matildas telekinetischen Kräften, die danach versiegten.

©hanneloreleitke

©hanneloreleitke

Eine Kindergeschichte, außergewöhnlich reizvoll umgesetzt, ist MATILDA gleichsam für Kinder wie Erwachsene ein Ohren – und Augenschmaus. Spaß für die ganze Familie.

Londoner Theater sind anders

Überhaupt geht es sehr familiär zu im Theater und man fühlt sich eher wie im Kino. Naschen, Knabbern, Getränke… kein Problem, alles während der Vorstellung möglich; im Gegensatz zu hiesigen Theater. Aber auch Papierraschler und Tütenknisterer werden mit bösem Blick angezischt. Essen ja, aber bitte LEISE!

Ein sehr umfangreiches Merchandise-Angebot verlockt zum zusätzlichen Geldausgeben 😉

Tickets sind im Internet problemlos über div. Londoner box-offices zu erwerben, oder über das Cambridge Theatre direkt.

Kategorie: Allgemein

Autor: I. Marquardt (14.12.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen