Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

LUNA Premiere in Wien

Am 04. Oktober fand die Premiere von Luna - Das Musical in der Expedithalle in Wien statt. Konnte das zauberhafte Märchen und die ungewöhnliche Liebesgeschichte auch in Wien noch einmal überzeugen? Musical1 war live dabei um zu berichten!

Teile diesen Beitrag

Luna - Das Musical Premieren Ensemble
Luna Ensemble ©Musical1

Am 04. Oktober 2017 fand in der Expedithalle in Wien die Premiere von Luna – Das Musical statt. Das Stück wurde vor rund einem Jahr in Perchtoldsdorf mit einer hochkarätigen Besetzung uraufgeführt, jedoch war nicht klar, ob es weitere Termine geben würde.

Durch eine Crowdfunding Initiative konnte nicht nur ein Album des Musicals finanziert werden, sondern auch weitere Aufführungstermine, dieses Mal allerdings direkt in Wien.

Ein modernes Märchen

Die Geschichte beginnt mit Ishtar, dem Mond (Cale Kalay). Er beobachtet die Menschen auf der Erde und wünscht sich nichts sehnlicher als zu ihnen zugehören.

Luna Plakat

© Theatercouch Wien

Prinz Alvar (Rory Six) hat ein Händchen für Frauen und kann sich jeden Wunsch erfüllen, jedoch ist er nicht glücklich mit seinem Leben. Er realisiert, dass er niemals jemand lieben kann und flüchtet sich in die Einsamkeit der Nacht. Er segelt aufs Wasser hinaus wo er unter dem Sternenhimmel, unbeobachtet vom Rest der Welt, Ishtar trifft. Sie fühlen sich seelenverwandt und verlieben sich ineinander.

Zurück im Palast erfährt der frisch verliebte Prinz, dass er schon lange der Prinzessin Berit (Roberta Valentini) versprochen ist und sie in wenigen Tagen heiraten soll.

Ein scheinbar unmöglicher Weg liegt vor dem sonst so selbstsicheren und kühnen Prinzen. Kann er mit Hilfe seines Bruders Finn (Vincent Bueno) und dessen Freundin Nora (Ulrike Figgener) über seinen eigenen Schatten springen und seiner Mutter, der Königin Hilla (Katja Berg) die Stirn zeigen und für seine Liebe zu Ishtar einstehen?

Glitzernde Performance

Cale Kalay als Mond bei Luna - Das Musical

©Musical1

Wie schon letztes Jahr, spielte Cale Kalay den mysteriösen und einsamen Mond. Sein Schauspiel und sein Tanz bewegten das gesamte Publikum. Obwohl er keine Musicalausbildung hat, singt, tanzt und spielt er atemberaubend. Rory Six, der Autor von Luna, verkörpert dieses Mal den Prinzen Alvar. Auch er kann gesanglich und schauspielerisch begeistern. Die Beziehung des Prinzen und des Mondes bezaubert die gesamte Halle und nicht nur eine Träne wurde im Saal vergossen. Roberta Valentini spielt Prinzessin Berit, die auserwählte Prinzessin für Prinz Alvar und Lunas Mutter. Ihr Gesang strotzt vor Emotion und sorgt für Begeisterung im Publikum. Ihr Charakter muss viele Hürden überwinden und entwickelt sich schließlich zu einer wunderbaren Freundin und Mutter.

Vincent Bueno und Ulrike Figgener übernahmen die Parts von Prinz Finn, Prinz Alvars Bruder, und Nora, das tollpatschige Mädchen, dass sich im Laufe des Stückes zu Prinz Finns wahrer Liebe entwickelt. Beide Schauspieler verleihen ihren Rollen tiefe Emotionen und Charme. Sie schaffen es, dass das Publikum auch mit ihrer Liebesgeschichte mitfiebern kann und werden keinesfalls überschattet. Katja Berg spielt die strenge Königin Hilla, die Mutter der beiden Prinzen. Bergs Verkörperung der engstirnigen und oft hysterischen Mutter sorgt für die meisten Lacher im Publikum. Doch auch emotionale Szenen meistert sie spielerisch.

Erstmals werden die Hauptcharaktere auch von einem 150-köpfigen Chor und einem Tanzensemble begleitet. Die gewaltigen Stimmen des Chors sorgen für noch mehr Emotion und wahrhaftige Gänsehautmomente. Auch das Bühnenbild wurde überarbeitet. Bei den Aufführungen in Wien werden nun diverse Glaslaternen verwendet, die die Umgebung darstellen sollen. So gibt es etwa zwei große Laternen mit dem königlichen Schloss und Prinz Alvars Boot.

Luna - Das Musical Chor

©Musical1

Weitere Termine und DVD

Wer das zauberhafte Märchen-Musical live und mit dieser Cast erleben will sollte schnell sein. Luna spielt nur mehr für drei weitere Termine, der letzte davon am Samstag den 07. Oktober.

Doch Fans die es nicht nach Wien schaffen sollten nicht zu enttäuscht sein, eine DVD ist geplant und wird am 07. Oktober aufgezeichnet. Das Studio Cast Album ist online bereits erhältlich.

Kategorie: Allgemein

Tags:

Autor: M. Grimm (05.10.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Molly 23. Oktober 2017 at 01:01 / Antworten

    “Sein Schauspiel und sein Tanz bewegten das gesamte Publikum. Obwohl er keine Musicalausbildung hat, singt, tanzt und spielt er atemberaubend.”

    Bitte hört ENDLICH auf, solche Verallgemeinerungen zu schreiben.
    Ich habe die Show auch gesehen, war somit ein Teil des Publikums und der hat mich NICHT bewegt.
    Vor allem sein Gesang war absolut grenzwertig.

    • M. Grimm 4. Dezember 2017 at 15:45 / Antworten

      Liebe Molly!
      Eine Kritik ist leider auch immer etwas subjektiv. In der Vorstellung, die ich besuchen durfte, reagierte das Publikum tatsächlich sehr bewegt auf Kalays Performance.
      Die Reaktion des Publikums ist jedoch von Vorstellung zu Vorstellung unterschiedlich und auch die Meinungen gehen auseinander. Ich kann lediglich von meiner Erfahrung sprechen und das habe ich in dieser Kritik auch getan.
      Liebe Grüße aus Wien!

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen