Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

LOTTE – das Musical im Stadttheater Wetzlar

Ein deutschsprachiges Musical, das sich in 2015 beachtenswerter Weise eine Nominierung für den Deutschen Musical Preis erspielt hatte, machte neugierig. Im Rahmen der Wetzlarer Festspiele 2016 standen zehn Termine auf dem Programm. Musical1 hat sich noch schnell auf den Weg gemacht, um noch eine der verbleibenden Vorstellungen zu besuchen.

Teile diesen Beitrag


Lotte in Wetzlar @ines marquardt_schlussapplaus_lotte_in_wetzlar

LOTTE – in Wetzlar

LOTTE – das Musical wird im Lottehof des Lottehauses aufgeführt. Dies wurde Mitte des 17. Jahrhunderts als Niederlassung des Deutschen Ordens gebaut. Heinrich Adam Buff bezog das Haus Mitte des 18. Jahrhunderts. Charlotte Buff (Charlotte Kestner, geborene Buff, spielte in Goethes Leben in Wetzlar eine wesentliche Rolle) wurde hier geboren. Sie erlangte Berühmtheit als Lotte-Vorbild für Goethes Roman Die Leiden des jungen Werther. Mitte des 19. Jahrhunderts widmeten ihr die Wetzlarer Bürger das Haus als Gedenkstätte. Heute ist im Lottehaus ein Museum untergebracht. Es beherbergt eine feste Ausstellung, Exponate rund um das Thema, sowie Alltägliches aus dem 18. Jahrhundert.

Eine Kulisse die beeindruckt und ein umsichtiger Veranstalter

Was für eine sensationelle Kulisse! Ein Originalschauplatz vom Feinsten! Man braucht nicht viel Fantasie, um in diese andere Zeit einzutauchen. Die minimalen szenischen-notwendigen Ergänzungen fügen sich unauffällig in die natürlichen Bühnengegebenheiten des Lottehofes ein. Der „Orchestergraben“ befindet sich famos getarnt hinter Marktständen – eine wirklich tolle Idee!

Nicht nur im Stück, in dem Lotte dunkle Vorahnungen befallen, sondern auch im Jetzt, da eben jene die Zuschauer befielen angesichts der dicken, grauen Wolken über uns, machte sich etwas Unruhe breit. Es wurde merklich frisch, ein paar Regentropfen fielen, aber dank der umsichtigen Voraussicht des Veranstalters standen Leidecken zur Verfügung, nebst hübschen, kleidsamen Plastikcapes. Eine bemerkenswerte und lobenswerte Organisation des Veranstalters. Es konnte also pünktlich begonnen werden.

Das Ende bezeichnet den Anfang

Ob Natur- oder Barockinstrument ließ sich schwer bestimmen, jemand blies 3 x in eine Trompete; setzen! Stille…unheilvolle Glockenschläge…. und schon Sekunden später der erste Schock: Der Protagonist ist bereits tot! Albert (David Wehle) bestätigt dem Medikus (Tobias Weis) Werthers (Oliver Arno) Selbstmord.

Allerdings… der Einschußwinkel läßt den Medikus stutzen und zweifeln …. Aber ach… erst einmal müssen die Zuschauer wieder aus ihrer Start-Schockstarre gerissen werden!

Mit einem Zeitsprung zurück springen auch förmlich die anderen Darsteller in die Szene.

Willkommen in Wetzlar – eine freie Stadt, die ´ne Kirche hat, wo man glaubt was grad gefällt, irgendwo am A… der Welt – Ohrwurmpotential!! Eine überzeugende, witzige und schmissige Begrüßung und Einladung zum Verweilen, die präsentiert wird von Karoline (Karen Helbing), Hanna (Ekaterini Tsapanidou) und dem Amtmann (Tobias Weis).

Lotte (Anne Hoth) werkelt artig und beflissen in Hof und Haus .….

Saison 2016 leider schon Geschichte

Nun, über das Stück im Allgemeinen sowie im Speziellen ist bereits häufiger berichtet worden. Es war ja bereits die 2. Saison, nun ist 2016  auch bereits „Geschichte“, keiner kann weiter für dieses Stück in 2016 animiert werden.

Allerdings ist “nach” der Spielzeit, “vor” der Spielzeit! Man kann nur hoffen, dass es 2017 wieder aufgeführt wird.

Einen kleinen Trost gibt es. Die CD zu LOTTE (im Sound of Music Shop) ist mit 15 Songs prallgefüllt, um allen die Zeit bis zu einem hoffentlich nächsten Mal in Wetzlar zu verkürzen. Beigefügt ist ein 20 seitiges Booklet mit wichtigen Informationen, Songtexten und Fotos. Musical1 hat sich die LOTTE-CD auch bereits einmal angehört.

Besetzung mit Starpotential

Die Besetzung 2016 war überaus gelungenen. Großartigen Stimmen, Künstler die ihre Rollen überzeugend „leben“.  Der teilweise mehr als rasante Rollenwechsel zeigt die Vielschichtigkeit und Professionalität jedes einzelnen Darstellers. Hier glänzen Karen Helbing, Ekaterini Tsapanidou und Tobias Weis in beeindruckender Form.

Anne Hoth IST mal ganz einfach Lotte, mit all ihrer Bodenständigkeit, Sorge, Liebe, Zweifel, Ahnen und Sehnen gibt sie uns einen bewegenden Einblick in ihr Gefühlsleben. Bewegend!

Mit dem Song „Mein Herz“ singt sich Anne Hoth endgültig in die Herzen der Zuhörer.

Na … und erst der Herr Werther (Oliver Arno)! Flippig und überdreht, eine perfekte Gradwanderung zwischen liebenswert und lächerlich; DAS muß ein Künstler erst einmal so auf den Punkt hinbekommen, großartig! An dem Geräusch der durch die Zähne scharf eingezogenen Luft der Zuschauer, die einen umgaben, war klar: Der Herr Werther läßt einem den Atem stocken…. Lupft er doch z.B. seinen Kilt im wilden Tanz, entledigt sich seines Unterkleides, um dieses durch die Luft schwenkend, über den Dorfplatz zu tollen… – Hosen runter – …. Kichern und Glucksen geht durch die Zuschauerreihen.

Albert (David Wehle), Lottes Verlobter, ist das ganze Gegenteil, ernsthaft, geerdet, liebend, geduldig, verzeihend, gewährt er seinen manchmal unterdrückten Emotionen nur selten einen Ausbruch. Selbstbeherrschung Note 1 – großartig. Als Amtmann, Vater und Sohn Fritz kann Tobias Weis mit Spiel und Stimme absolut begeistern, ebenso wie Ekaterini Tsapanidou als Kind, Cousine und einige mehr.

Der Stoff, die Spielstätte, das Ensemble, die mitreißende Umsetzung schreien förmlich nach einer 3. Saison, wünschenswert(h)er Weise in gleicher Besetzung.

Bis dahin, sollten wir es mit Goethe halten? Er legt Werther die Worte Voltairs in den Mund: „Alles, was zu dumm ist, um gesprochen zu werden, wird gesungen“

Kategorie: Kritiken,Stadttheater

Tags:

Autor: I. Marquardt (15.07.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen