Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Kritik THE SOUND OF HOLLYWOOD – Tourauftakt in Köln

Der Titel der Konzertreihe THE SOUND OF HOLLYWOOD verrät es schon: Dirgent Nic Raine und das "The City of Prague Philharmonic Orchestra" präsentieren Melodien aus bekannten Blockbustern und laden die Zuschauer ein, große Kinomomente einmal mit einem Live-Orchester zu erleben. Filmmusikfan und Musical1-Redakteurin Lisa Höfer war beim Tourstart am 1. Mai in der Kölner Lanxess Arena dabei.

Teile diesen Beitrag

The Sound of Hollywood
The Sound of Hollywood © Juri Reetz

Filmmusik im Vordergrund

Egal ob “Titanic”, “James Bond” oder “Fluch der Karibik” – zu jedem Hollywoodfilm gehört neben einer packenden Geschichte auch die passende Filmmusik. Bei THE SOUND OF HOLLYWOOD spielt deswegen auch die Musik rund zwei Stunden lang die Hauptrolle. Siebzig Musiker bieten bekannte Soundtracks orchestral dar, abgerundet wird das filmmusikalische Erlebnis mit den dazugehörigen Filmszenen oder eigens für die Show erstellten Videoanimationen, die auf einer großen Leinwand zu sehen sind.

Renommiertes Orchester, bekannter Dirigent

Das “The City of Prague Philharmonic Orchestra” hat eine ungewöhnliche Geschichte. Gegründet wurde es bereits 1947, nach dem zweiten Weltkrieg. Schon bis 1989 nahm das Orchester eine Vielzahl nationaler und internationaler Filmmusiktitel auf, mit seiner Privatisierung 1992 und der Übernahme des Managements durch Josef Pokluda wächst die Gruppe weiter. Heute zählt das “The City of Prague Philharmonic Orchestra” zu den weltweit bekannten Orchestern und spielt auch immer wieder Soundtracks für Filmproduktionen ein.

© Public Address

© Public Address

Auch Nic Raine, der Dirigent, ist in Filmmusikkreisen kein Unbekannter. Raine leitete in den vergangenen Jahren unzählige Orchester-Produktionen, beispielsweise mit den Berliner Symphonikern. Ebenso dirigierte er mehr als 40 Soundtrack-Produktionen, unter anderem den Historienepos “Alexander”.

Das Orchester und Nic Raine sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team, unterstützt werden sie bei THE SOUND OF HOLLYWOOD in diesem Jahr von Solistin Chloë Agnew, die als Gründungsmitglied von “Celtic Woman” international bekannt wurde. Seit 2013 konzentriert sich die Irin auf ihre Karriere als Solokünstlerin und begleitet in diesem Jahr die gesamte THE SOUND OF HOLLYWOOD-Tour. Ebenfalls dabei ist Jan Köppen – nicht als Sänger, sondern als Moderator des Konzertabends. Mit lustigen Anekdoten zu Filmen, Komponisten und Schauspielern führt Köppen durch den Abend und sorgt so dafür, dass die einzelnen Musikstücke nicht nur lose aneinandergereiht daherkommen.

Unterhaltsamer Freitagabend

THE SOUND OF HOLLYWOOD – GROSSE KINOMOMENTE hält, was der Titel verspricht – Filmmusik aus 16 Hollywoodproduktionen, dargeboten von begabten Musikern, verpackt in einer unterhaltsamen Abendshow. Während in der ersten Hälfte des Konzertes vor allem Filmmusikklassiker wie zum Beispiel aus “James Bond”, “Jenseits von Afrika” oder “Indiana Jones” gespielt werden, kommen im zweiten Teil des Abends neuere Musikstücke aus Filmen wie “Harry Potter”, “The Da Vinci Code” und “Der Herr der Ringe” zum Zug. Auch Chloë Agnew steht dann auf der Bühne und sorgt mit “May it be” aus “Der Herr der Ringe” und “Come What May” aus “Moulin Rouge” für zwei Highlights des Abends.

Den Höhepunkt des Abends auszumachen, ist eigentlich kaum möglich – bei “Titanic” flossen beim ein oder anderen Zuschauer ein paar Tränen, die Melodien aus “Star Wars” und “Der Fluch der Karibik”sorgten für begeisterte Beifallsrufe und am Ende des Abends gab es für alle Mitwirkenden verdiente Standing Ovations und großen Applaus.

Weitere Vorstellungen in Deutschland

Wer THE SOUND OF HOLLYWOOD live erleben möchte, hat in den kommenden Tagen die Möglichkeit dazu. Das “The City of Prague Philharmonic Orchestra” und Dirigent Nic Raine sind bis zum 14. Mai 2015 in Deutschland unterwegs und machen Station in München, Regensburg, Berlin, Kiel, Lingen, Hamburg, Hannover, Frankfurt am Main, Mannheim, Bielefeld und Stuttgart. Für die meisten Vorstellungen sind noch Restkarten erhältlich.

Kategorie: Kritiken,Tour Musicals

Tags:

Autor: L. Höfer (02.05.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen