Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Kritik DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN

Ein Märchen über Freundschaft und Treue: Das passt natürlich hervorragend in die Weihnachtszeit. Das Kinder Musical Theater Berlin zeigt noch bis zum 28. Dezember 2015 DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN in der Berliner Urania. Musical1 war bei der Premiere des Kinder-Musicals am 11. Dezember dabei und ließ sich von der farbenfrohen Inszenierung mitreißen.

Teile diesen Beitrag

Die Hochzeit der Schneekönigin Finale
Schneekönigin Finale © Philipp Arnold/ideenkitzel.de

Das märchenhafte Kinder-Musical in Berlin

Das Kinder Musical Theater Berlin e.V. bringt nun schon seit mehr als zehn Jahren hochwertige Produktionen für kleine und große Zuschauer auf die Bühne. Den Anfang machte 2004 das Musical DER KLEINE MUCK, damals noch in der Aren Berlin. Seitdem hat das Ensemble sechs abendfüllende Musicals auf die Bühne gebracht, rund 300 Aufführungen gestemmt und 150 Gastspiele absolviert. Insgesamt 150 Kinder standen schon für die Musical-Produktionen auf der Bühne, rund 500.000 Zuschauer haben die Inszenierungen gesehen.

2013 spielte das Kinder Musical Theater Berlin zum ersten Mal DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN; das kam beim Publikum so gut an, dass die Wiederaufnahme für 2015 beschlossen wurde. Am 11. Dezember feierte das Märchen-Musical Wiederaufnahmepremiere in der Berliner Urania, vor ausverkauftem Haus. Die kleinen, aber auch die großen Zuschauer hatten sicht- und hörbar Spaß an der aufwendigen Inszenierung und der einfühlsamen Geschichte.

Die Schneekönigin entführt Kai

DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN orientiert sich am bekannten Märchen von Hans Christian Andersen, fügt aber einige neue Abenteuer hinzu: Gerda und Kai sind beste Freunde und feiern gerade die Wiederankunft des Frühlings. Da wirft die einsame Schneekönigin ein Auge auf Kai. Sie möchte den Jungen unbedingt für sich. Mit Hilfe der Teufelin Agilaia gelingt es ihr, Kais Herz zu vereisen und den Jungen in ihren Eispalast zu entführen. Doch Gerda möchte ihren Freund nicht ziehen lassen und macht sich auf die abenteuerliche Reise in den Norden.

Begleitet wird Gerda von Mana und Duku, zwei Kobolden, welche die Zuschauer traditionell durch die Musicals des Kinder Musical Theaters Berlin führen. Unterwegs treffen die drei Gefährten auf allerlei Gefahren, aber auch auf neue Verbündete. Sie müssen durch eine Flusswelt reisen, treffen die Blumenkönigin, gefährliche Räuber, erhalten ein sprechendes und singendes Rentier zum Geschenk und gelangen schließlich in den hohen Norden, zum Eispalast der Schneekönigin. Auch der Nordwind und der Südwind unterstützen Gerda bei ihrem Versuch, Kai wieder für sich zu gewinnen.

Schneekönigin Gerda und Kai

© Philipp Arnold/ideenkitzel.de

Jan Josef Liefers ist Pate des Musicals

Die Patenschaft für das Musical DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN hat Jan Josef Liefers übernommen. „Das Kinder Musical Theater in Berlin gehört zu den Spitzenensembles der Kinderheater in Deutschland,“ erklärt er. „Als Pate habe ich meine Unterstützung angeboten und werde dieses Ensemble auf seinem künstlerischen Weg begleiten.“

2015 kommt DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN als Neuinszenierung auf die Bühne: „Wir haben das Stück neu bearbeitet und auf Wunsch der Kinder den Umweltaspekt, also die Bedrohung des weltweiten Ökosystems durch den Einfluss des Menschen, mit in die Handlung eingebaut“, erklärt Volkmar Neumann, Gründer und Initiator des Kinder Musical Theaters Berlin. Der Diplom-Theaterwissenschaftler war viele Jahre lang künstlerischer Leiter des Berliner Friedrichstadtpalastes und hat dort auch zahlreiche Kinderrevuen geschrieben und inszeniert. Auch am Theater am Kurfürstendamm hat er Kinder-Musicals auf die Bühne gebracht.

Für das Kinder Musical Theater Berlin stehen Darstellerinnen und Darsteller im Alter zwischen fünf und 17 Jahren stehen auf der Bühne. Die Hauptrolle der Schneekönigin teilen sich zum Beispiel die 16-jährige Anna Griebel und die 15-jährige Maxi Schrader, die auch bei der Premiere spielen durfte. „Ich bin im August 2009 Mitglied im Verein geworden,“ erzählt Maxi. „Ich hatte über eine Freundin Karten für eine Gala im Russischen Haus bekommen und war schlichtweg begeistert. Es wäre natürlich ein Traum, wenn ich mein Hobby, das Musical, zum Beruf machen könnte, denn es macht so viel Spaß und das Gefühl vor und während eines Auftrittes ist unbeschreiblich.“

Aufwendige und fantasievolle Inszenierung

Die Inszenierung von Volkmar Neumann ist aufwendig: Das farbenfrohe Bühnenbild wechselt in jeder Szene und entführt die Zuschauer in immer neue Welten, von der Frühlingswiese über den Fluss, Agelayas Hölle, den Räuberwald, bis hin zum Eispalast. Ebenso aufwendig sind die fantasievollen Kostüme gestaltet. Auf der Bühne gibt es viel zu sehen, Fische und Seepferdchen, lebende Blumen, tanzende Pinguine: Bei so viel Einfallsreichtum wird den kleinen Zuschauern auch während der für ein Kinder-Musical recht langen Vorstellung (2 Akte à etwa eine Stunde) nicht langweilig. Vor allem das sprechende und singende Rentier kommt beim jungen Publikum gut an.

Kindgerechte Melodien und Songtexte regen die Kids im Publikum zum Mitklatschen an. Die Choreografien sind abwechslungsreich und teilweise sehr komplex. Die jungen Darsteller bringen sie äußerst professionell auf die Bühne, mit teils akrobatischen Einlagen. Vor allem aber überzeugt die Spielfreude der jungen Talente, die sich hinter erfahrenen Musical-Darstellern wirklich nicht verstecken müssen.

Was auf der Bühne so leichtgängig aussieht, ist natürlich mit viel Arbeit verbunden. Beim Kinder Musical Theater Berlin arbeiten die jungen Talente mit professionellen Trainern in den Sparten Schauspiel und Sprecherziehung, Gesang und Stimmbildung, Ballett und Bewegungsunterricht und Tanz und Musik in der Erziehung zusammen. Dabei werden sie von der Diplom-Tanzpädagogin und Choreografin Irmhild Kaufer, der Diplom-Tanzpädagogin, staatlich geprüften Bühnentänzerin und Choreografin Anita S. Kreft, Produktionsleiter Andreas von Essen, Sängerin und Musical-Darstellerin Judy Weiss, Schauspielerin und Kabarettistin Ellen Tiedke sowie den Schauspielern und Regieassistenten Matthias Hinz und Stefan Gräber unterstützt. Schlager-Star Michael Hansen und Komponist Lexa Thomas schreiben die Musik für die Kinder-Musicals. Außerdem zum Verein gehören Schatzmeister Andreas Dannenberg und der Geschäftsmann Wolfgang Holst.

Vorstellungen sind fast schon ausverkauft

Das Musical heißt DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN; und so findet die Geschichte auch ein gutes Ende, mit der Hochzeit als großen Höhepunkt, die auch vom Publikum kräftig gefeiert wird. Für Kinder ist das märchenhafte, farbenfrohe Musical über die Bedeutung von Freundschaft und Treue ein riesiger Spaß. Und auch erwachsene Zuschauer vermag die fantasievolle Inszenierung ins Staunen zu versetzen. Es ist deutlich zu erkennen, wie viel Arbeit, Sorgfalt und Ideenreichtum alle Beteiligten in das Musical gesteckt haben – mit Erfolg.

DIE HOCHZEIT DER SCHNEEKÖNIGIN ist noch bis zum 28. Dezember 2016 in der Berliner Urania zu sehen. Wer sich Tickets sichern möchte, muss jedoch schnell sein, die Vorstellungen sind bereits so gut wie ausverkauft. Die Produktion für das kommende Jahr steht auch schon fest: Zu Weihnachten 2016 zeigt das Kinder Musical Theater Berlin ALICE IM WUNDERLAND – mit Alice, dem verrückten Hutmacher, dem weißen Kaninchen, der Herzkönigin und natürlich wieder mit den Kobolden Mana und Duku. Der Vorverkauf startet im Februar 2016.

Tickets kaufen
Tickets kaufen

Kategorie: Kritiken,Theater Eigenproduktionen

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (14.12.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen