Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Jenny Schlensker Interview – Musical1 Podcast 51

Zurzeit ist die Musical-Darstellerin Jenny Schlensker mit ELISABETH auf Tournee. Als Swing schlüpft sie dabei in verschiedene Rollen. Für die Spotlight Musical Produktionen spielte sie außerdem schon in DIE PÄPSTIN, KOLPINGS TRAUM und FRIEDRICH – MYTHOS UND TRAGÖDIE. Im Musical1 Podcast spricht sie über ihre Rollen und ihre Ausbildung.

Teile diesen Beitrag

Jenny Schlensker
Jenny Schlensker © Julia Weyland Photography

Ausbildung in den Niederlanden und München

Jenny Schlensker begeisterte sich schon als Kind für Musik und Tanz. Bereits mit drei Jahren nahm sie Ballett-Unterricht. Außerdem ging sie turnen, spielte Tennis und begann irgendwann auch, im Chor zu singen. Mit neun Jahren stieß sie dann zu den „Trixis“, einem bekannten Mädchenchor und Ballett aus Herne im Ruhrgebiet. Dort konnte sie ihre Begeisterung für den Tanz und den Gesang verbinden. Nach dem Abitur studierte sie an der Hogeschool voor de Kunsten Arnhem in den Niederlanden Bühnentanz. Doch bald schon vermisste sie das Singen, brach das Studium ab und absolvierte eine Ausbildung an der Abraxas Musical Akademie in München. „Das Studium war sehr anstrengend,“ erinnert sich Jenny. „Was auch daran lag, das ich die ganzen drei Jahre nebenbei gearbeitet habe – an der Bar im Deutschen Theater, wo ich jetzt für ELISABETH auf der Bühne stehe.“ Der Unterricht ging jeden Tag von früh bis spät und bereitete die Nachwuchsdarsteller auch darauf vor, sich im Musical-Business durchzubeißen. Jenny ging bereits im zweiten Jahr zu Vorsingen, die Schule unterstützte sie dabei. „Das war eine super Vorbereitung auf das spätere Musical-Leben.“

Musical-Darstellerin auf dem Kreuzfahrtschiff

Direkt nach der Ausbildung ging es für Jenny auf Kreuzfahrt. Sie erhielt ein Engagement auf einem Schiff der AIDA Flotte. Zweieinhalb Jahre war sie auf See unterwegs, als Allrounder mit Schwerpunkt Gesang. In sechs Wochen musste sie hier jeweils 16 Shows auswendig lernen – ein Arbeitspensum, das sie als guten Einstieg ins Berufsleben betrachtet. Die Zeit auf dem Kreuzfahrtschiff hat ihr sehr gut gefallen, da sie ohnehin gerne reist und auch nicht leicht seekrank wird. Mit dem Schiff kam sie in Regionen, die sie sonst kaum besucht hätte, etwa in Asien oder auch im nördlichen Europa. Mit dem letzten Vertrag ging es nach New York, Kanada und die Karibik. Der Anfang jeder Fahrt sei aufgrund der vielen Proben hart gewesen, erinnert Jenny sich. Doch wenn es einmal lief, gab es am Abend die Vorstellungen und der Tag war frei. Ob sie heute noch einmal auf den Schiffen anheuern würde, weiß Jenny aber nicht. Als junger Mensch sei es einfacher, sich den vielen Regeln zu unterwerfen.

Nach ihrer Zeit auf den AIDA Schiffen ging es für Jenny mit EVITA auf Europatournee, spielte unter anderem auch auf der Tour von DAS PHANTOM DER OPER, in Mannheim bei HAIR und stand in der Schweiz für zwei Opern auf der Bühne. In Fulda spielte sie vom ersten Jahr an bei DIE PÄPSTIN, wirkte außerdem an KOLPINGS TRAUM mit und in FRIEDRICH – MYTHOS UND TRAGÖDIE. Alle drei Produktionen haben ihr viel Spaß gemacht. DIE PÄPSTIN ist aber schon so etwas wie ihr Baby, da sie bereits so lange dabei ist. Auch in diesem Sommer spielt sie hier in einer kleinen Erstbesetzung, ist Swing und Dance Captain.

Als Swing bei ELISABETH

Jenny Schlensker

© Julia Weyland Photography

Derzeit ist sie als Swing mit ELISABETH unterwegs. „Für mich ist damit wirklich ein großer Traum in Erfüllung gegangen. Als die Show damals hier in Essen lief, da war ich 19 und ich habe die Show wirklich ganz oft gesehen und war ein ganz großer Fan – und jetzt bin ich selber dabei,“ freut sich Jenny. Wenn am Abend der Schlussapplaus erklingt, wird sie auch einmal emotional: Sie merkt, dass sie genau das macht, was sie immer machen wollte und ist dafür sehr dankbar.

Als Swing springt sie für acht Rollen ein. Die Wochenplanung gibt es jeweils am Sonntag. Es kann aber auch einmal passieren, dass sie am Nachmittag einen Anruf erhält und am selben Abend für einen ausgefallenen Darsteller einspringen muss.

Familien-Musicals und die Songs von ABBA

Jenny Schlensker hat auch im Familien-Musical BIBI BLOCKSBERG mitgespielt – eine ganz neue Erfahrung: „Kinder-Musical ist etwas ganz anderes, denn Kinder sind wirklich gnadenlos. Die sind einfach total ehrlich und hauen das auch direkt raus, wenn sie irgendetwas blöd finden.“ Als sie die böse Hexe gespielt hatte, hat sie es auch erlebt, dass die Kinder während der Autogrammstunde wirklich Angst vor ihr hatten.

Die Hits von ABBA sang Jenny für das Musical SOS – WIR HEIRATEN. Die Songs sind auf Englisch, die Geschichte unterscheidet sich auch sehr von MAMMA MIA! Ein Paar geht auf Kreuzfahrt und möchte eigentlich heiraten. Doch die Braut bekommt kalte Füße. Das Musical arbeitet nun auf humorvolle Weise die Beziehungsgeschichte auf. Jenny ist ohnehin ABBA-Fan, geht auch mit der ABBA-Tribute Show auf Tour, da passte das Engagement natürlich super.

Neben ELISABETH und der PÄPSTIN stehen für Jenny auch in diesem Jahr noch weitere Auftritte mit der ABBA Tribute Show an. Zum Winter hin wird sie wahrscheinlich in ein paar Dinner-Shows mitspielen. Darüber hinaus unterrichtet sie Zumba. Stillsitzen und nichts tun ist eben einfach nichts für die quirlige Musical-Darstellerin. Über ihre Termine berichtet sie auf ihrer Facebook-Seite.

Kategorie: Podcast

Autor: C. Demme (23.05.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen