Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Interview mit Nadine Kühn

Wenn man Nadine Kühn auf der Bühne sieht, merkt man, dass sie die Rolle nicht nur spielt, sondern dieser echtes Leben und Charakter verleit. Sie scheint mit viel Enthusiasmus und Energie die Charaktere zu verkörpern, um dem Publikum eine schöne Zeit zu bereiten. Nadine verzaubert den Tag von Groß und vor allem Klein auf eine ganz besondere Art und Weise.

Teile diesen Beitrag

Nadine Kühn
Nadine Kühn @ Sebastian Gurgel

Nadine Kühn

Nadine Kühn wollte schon als Kind Sängerin werden und hat sich diesen Traum prompt selbst erfüllt. Heutzutage erfüllt sie den Traum anderer Kinder. Nadine spielte schon in zahlreichen Kindermusicals mit, wie zum Beispiel bei den Musicals “Vom Geist der Weihnacht”, “Bibi Blocksberg“ oder „Aschenputtel“. Doch auch als Prinzessin lässt sie Kinderaugen leuchten. 2014 hat sie sich einen weiteren Wunsch erfüllt und “Princess Entertainment” gegründet. An der Seite von anderen Darstellern, tritt sie als bekannte Prinzessin auf Kindergeburtstagen oder anderen Events auf. Desweiteren stand Nadine schon in dem beliebten Musical “Die Päpstin” auf der Bühne und ging 2014/15 mit “dem kleinen Horrorladen” als Audrey auf Tour.

Musical1 hat die vielseitige, energiegeladene Musicaldarstellerin für euch im Interview.

 

Wie würdest Du Dich in wenigen Worten selbst beschreiben?

Fröhlich, offen , loyal , kreativ

Welchen Berufswunsch hattest du als Kind?

Sängerin! Nachdem ich festgestellt habe, dass sich unser Hausflur perfekt eignet, um die Stimme mit Hall zu verstärken, gefiel mir der Gedanke jeden Tag zu singen immer mehr – und den Nachbarn auch -lacht

Was fasziniert Dich an Deinem Beruf?

Ich finde es unfassbar spannend in eine Rolle zu schlüpfen, einen Charakter zu entwickeln und mit Emotionen diese Figur auf der Bühne lebendig und authentisch wirken zu lassen. Das schöne am Musical ist ja, dass man dies mit Musik und Gesang unterstützen kann und Gefühle auch darüber sehr gut transportieren kann.

Welche Rolle würdest Du unbedingt mal spielen wollen?

Es gibt sehr viele Stücke die ich interessant finde. Zum Beispiel “Aida”. Amneris ist eine wirklich spannende Rolle in diesem Musical. Sie hat viele witzige und tolle Momente, ist aber eigentlich eine traurige und tragische Figur.

Nadine Kühn

@ Sebastian Gurgel

Wie ist es für Dich mit einer Produktion auf Tour zu sein?

Tourneen sind immer eine Herausforderung in vielerlei Hinsicht. Man kommt sehr viel rum und sieht sowohl tolle Großstädte als auch kleine niedliche Städte von denen man vorher nicht einmal wusste, dass sie existieren *lacht*. Man darf auf vielen verschiedenen großen und kleinen Bühnen spielen und trifft immer auf neue Menschen. Auf Tournee zu sein bedeutet aber auch sehr viel Zeit im Tourbus zu verbringen und viel von zu Hause weg zu sein. Da bleibt die Zeit für Familie und Freunde manchmal sehr auf der Strecke. Aber das Schöne ist ja, bei den richtigen Freunden und deiner Familie ist es ,wenn man wiederkommt, immer so als wäre man nie weg gewesen.

Welche Rolle, die Du bisher gespielt hast, ist Dir am ähnlichsten?

Das ist eine gute Frage. Ich würde sagen jede Rolle hat immer ein bisschen etwas von einem persönlich wenn man sie spielt und ihr Leben einhaucht.

Wie sehr kann man eine Rolle selbst beeinflussen und wie viel ist vorgegeben?

Das hängt natürlich immer vom jeweiligen Stück und natürlich auch Regisseur ab. Rollen die eine starke Vorgabe haben , wie z.B. Figuren mit historischem Hintergrund , die sind natürlich nicht ganz so flexibel zu gestalten wie frei erfundene Charaktere. Bei der Probenarbeit entscheidet sich meist in welche Richtung sich die Figur dann genau entwickelt und wie viel man selbst noch mit einbringen kann.

Erzähl uns doch mal eine lustige Panne.

Es gibt ja keine “Pannen” nur Dinge die am jeweiligen Auftrittstag nicht ganz wie geplant durchzuführen sind-lach. Regel Nummer eins in so einem Moment: “Nichts anmerken lassen und so tun, als wäre alles so geplant”. Auch wenn mal direkt neben dir das Schlossdach auf die Erde kracht

Welches ist Dein Lieblingsmusical?

Das kann ich gar nicht sagen. Es gibt wirklich viele tolle Musicals. Aida, Wicked, I love you because, Charly Brown …

Hast Du ein Vorbild?

Faszinierend finde ich Menschen, die immer alles geben und sich ganz und gar in eine Rolle einfühlen können und auf und in dem Moment für die Bühne leben. Und dann noch die Größe haben privat herzlich, loyal und total umgänglich zu sein. Das sind Vorbilder!

Welche Musik hörst Du privat?

Querbeet:-) Pop und Soul, Lounge Musik, Country und sogar Helene Fischer. Ich habe da offensichtlich keine genaue Richtung.

Hast Du ein Lebensmotto?

Ich glaube daran, dass Gutes sich bewährt. Wenn man Ziele und Träume hat und diese verfolgt , loyal und gerecht, dann kann man immer den Spiegel schauen.

Wie verbringst Du einen freien Tag ?

Ganz gemütlich. Ich gehe spazieren, schaue eine Serie und wenn es zeitlich klappt gönne ich mir mal eine Massage.

Wenn Du für einen Tag das Leben mit jemandem tauschen könntest, wer wäre das und warum?

Das ist eine interessante Frage. Da fallen einem natürlich so Leute ein wie “Helene Fischer” um einmal zu spüren wie sich so ein enormer Hype um einen anfühlt, oder jemand aus der Politik um die Macht zu haben etwas zu verändern oder zu verbessern. Oder jemand aus der Familie um sich einmal selbst durch deren Augen sehen zu können. Aber im Endeffekt ist es gut, dass man selbst “nur” man selbst ist. Da hat man schon genug Möglichkeiten Dinge zu “fühlen” “verbessern” “sehen”…

Nadine Kühn als Agnetha

Nadine als Agnetha @ Dancing Fever – The ABBA Tribute Show

Hast Du noch andere Projekte?

Ab November spiele ich im Theater Arnstadt “Die Schöne und das Biest”. Darauf freue ich mich sehr. Bis dahin bin ich noch als Agnetha in “Dancing Fever – The Abba Tribute Show” zu sehen. Seit 2014 habe ich eine kleine Prinzessinnenagentur “Princess Entertainment”. Als bekannte Märchenprinzessinnen überraschen wir Kinder auf Kindergeburtstagen. Das ist großartig und macht wirklich viel Spaß.

Wir haben Nadine nach einigen ihrer Lieblingsdingen gefragt.

Dein Lieblingsort: Zu Hause

Deine Lieblingsjahreszeit: Sommer und Herbst

Deine Lieblingsfarbe: blau und altrosa

Dein Lieblingsblume: Rosen und Sonnenblumen

 

Was rätst Du jemandem, der auch Musical Darsteller werden möchte ?

Wenn man Musicaldarsteller werden möchte, dann sollte man sehr viel Ausdauer, Disziplin und Energie haben. Natürlich ist das Träumen und Hoffen auch ein wichtiger Punkt. Aber man muss sich auch bewusst darüber sein, dass dieser Beruf an die Substanz geht – Emotional und Körperlich. Es gibt sehr viele gute Darsteller und der Markt ist begrenzt. Wenn man fleißig ist, kann man es weit bringen – aber Talent und die Bereitschaft sich stets weiterzuentwickeln ist ebenso wichtig.

Kategorie: Allgemein,Interviews

Autor: S. Müller (28.09.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Lea 28. September 2015 at 23:52 / Antworten

    Ein tolles Interview! Ich finde Nadine so positiv und sympatisch – echt ein Vorbild für alle Mädchen, die Sängerin werden wollen! Und ich finde es noch tausendmal besser, weil sie keine Musicalausbildung gemacht hat, sondern ihren eigenen Weg zum Erfolg geht! Das macht Mut, dass man so viel erreichen kann, ohne sich verbiegen zu lassen!

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen