Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK – Premiere und Tourstart in Wien

Glanzvolle Premiere von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK im Wiener Raimund Theater am 17. April 2016. Das Gute-Laune-Musical mit den Hits von Udo Jürgens lädt zum Mitklatschen und Träumen ein. Die Tour startet in Wien und wird in zahlreichen österreichischen und deutschen Städten Station machen. Co-Autor und VBW-Intendant Christian Struppeck ist bei der anschließenden Premierenfeier sichtlich stolz, dass seine Idee, die vor 14 Jahren entstand, sich beim Publikum immer noch großer Beliebtheit erfreut.

Teile diesen Beitrag

IWNNINY Ensemble Wien Backstage
IWNNINY Ensemble Backstage © Ansgar Gersmann

Langjährige Partnerschaft mit Stage Entertainment

Seit über 15 Jahren besteht zwischen den Vereinigten Bühnen Wien und der Stage Entertainment eine erfolgreiche Kooperation. TANZ DER VAMPIRE war damals die erste VBW-Produktion, die in Deutschland von Stage Entertainment gezeigt wurde. 2010 kam dann die erste Stage-Eigenproduktion nach Wien: ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK. Das Gute-Laune-Musical begeisterte in beinahe 600 Vorstellungen über 600.000 Besucher. Eben diese beiden Erfolgsmusicals sind jetzt wieder als Gastspiel zu sehen. Während das Musical mit den Hits von Udo Jürgens bis Sommer in Wien und anschließend in verschiedenen österreichischen Städten gastiert, geht TANZ DER VAMPIRE in Berlin und München auf Deutschlandtour.

Zeitlose Themen und eine dreifache Liebesgeschichte

© Ansgar Gersmann

© Ansgar Gersmann

Die Handlung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK hat viele Ansatzpunkte: das Streben nach Glück und Erfolg, Sehnsüchte, Familie und den Sinn des Lebens. Das Ganze wird in drei Liebesgeschichten verpackt und auf ein Kreuzfahrschiff gesteckt. Die humorvolle Geschichte wird dadurch ausgelöst, dass die beiden verliebten Rentner Maria Wartberg (Dagmar Biener) und Otto Staudach (Gunter Sonneson) aus dem Pensionistenheim flüchten und kurzerhand auf einem Kreuzfahrtschiff nach New York einchecken. Deren Kindern, der erfolgreichen Karrierefrau Lisa Wartberg und dem Fotografen Axel Staudach, passt das gar nicht und so versuchen sie gemeinsam mit Axels Sohn die rüstigen Rentner schnellstmöglich vom Schiff runterzukriegen.

Ann Mandrella verkörperte die Rolle der Lisa Wartberg schon 2010. Die Wandlung der zunächst sehr zickig arroganten „Fernsehtussi“ zur verliebten Tochter gelingt ihr sehr gut. Ihre Spielfreude ist erfrischend und ihre Stimme ist facettenreich. Auch ihre echte Familie um Musicalstar Drew Sarich und ihre Zwillinge Amelie und Noah ist am Premierenabend im Zuschauerraum.

© Ansgar Gersmann

© Ansgar Gersmann

Tobias Licht ist in der Musicalszene kein bekannter Name. Der deutsche Schauspieler ist vor allem durch seine Fernsehrollen bei den Serien „Unter uns“ und „Alles was zählt“ bekannt. Die Rolle des Axel Staudach verkörpert er souverän. Dass der smarte Schauspieler auch eine gute Gesangsstimme hat, stellte er am Premierenabend eindrucksvoll unter Beweis. Er hat das Publikum positiv überrascht.

Die absoluten Publikumslieblinge des Abends sind das schwule Pärchen Fred (Uli Scherbel) und Costa (Gianni Meurer) sowie der Florian (David Paul Mannhart). Mannhart, der schon bei MARY POPPINS den Michael Banks verkörperte, ist frisch, spritzig und auf den Punkt. Bei seinem Song „Mit 66 Jahren“ zeigt er, was alles in ihm steckt. Uli Scherbel und Gianni Meurer sorgen bei „Griechischer Wein“ für ausgelassene Stimmung im Saal und ernten sehr viel Beifall.

Premierenfeier und Hintergründe

„Ganze fünf Jahre hat die Entwicklung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK gedauert,“ erzählt Christian Struppeck auf der Premierenfeier im Raimund Theater. Er bedankt sich sichtlich gerührt bei allen Beteiligten aus dem Leading-Team und ganz besonders bei Udo Jürgens, den er einen begnadeten Musiker, einen tollen Künstler, Wegbegleiter und guten Freund nennt. Zwei Damen vom Original Leading Team sind auch an diesem Premierenabend anwesend: Neben Choreographin Kim Duddy ist auch Regisseurin Carline Brouwer zu Gast im Raimund Theater. Sein ganzes Herzblut steckte Struppeck damals in die Entwicklung des Musicals und es hat eine Zeit lang gedauert, bis er Udo Jürgens vor etwas mehr als zehn Jahren ganz von seiner Idee überzeugen konnte. Im Dezember 2007 fand dann die Welturaufführung in Hamburg statt. Auch Librettist Michael Kunze war beim Tourstart mit dabei. Er war zwar nicht direkt am Musical beteiligt, aber die Texte von zehn der Udo Jürgens Songs, die in der Show gesungen werden, stammen aus seiner Feder. Passend zum Thema  New York gibt es bei der Premierenfeier unter anderem Hamburger und Cheeseburger.

Ab dem 20. Mai gehen auch die Kessler-Zwillinge an den Wochenenden wieder abwechslend an Bord. Auch Andreas Bieber wird an einigen ausgewählten Terminen in Wien das Kreuzfahrtschiff besteigen. Weiter Stationen der Tour sind: Linz, Graz, Salzburg, Bregenz, Essen, Bremen und Frankfurt. Hier gibt es mehr Informationen zur Tour.

Premierenbesetzung:

  • Lisa Wartberg: Ann Mandrella
  • Axel Staudach: Tobias Licht
  • Maria Wartberg: Dagmar Biener
  • Otto Staudach: Gunter Sonneson
  • Fred Hoffmann: Uli Scherbel
  • Costa Antonidis: Gianni Meurer
  • Frau Grabsteindl: Gloria Wind
  • Kapitän: Kai Peterson
  • Stewart: Gerben Grimmius
  • Florian, Axels Sohn: David Paul Mannhart

Ensemble:

Saskia Asseler, Perry Benen, Nicolas Boris Christahl, Aine Curran, Morten Daugaard, Katie Harland, Nic Ineson, Shane Landers, Carly Miles, Ahou Nikazar, AJ Norwell, Mike Sandomeno, Nico Schweers, Karin Seyfried, Benny Tyas, Matteo Vigna

Hier gibt es Tickets für die Tour
Hier gibt es Tickets für die Tour

 

Kategorie: Ich war noch niemals in New York,Kritiken

Tags:

Autor: M. Sommerfeld (18.04.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.
  • Georg Mannhart 19. April 2016 at 16:54 / Antworten

    Hi, danke für den tollen Artikel zu der Wien Premiere von IWNNINY- bitte korrigiert doch den Namen von David Paul Mannhart – ihr habt Mannert überall geschrieben – aber er heißt korrekt Mannhart – danke euch 🙂

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen