Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

HITS OF BROADWAY – Sankt Petersburg mit Kevin Tarte

Am 1. November 2016 fand in Sankt Petersburg das von den Fans lang erwartete HITS OF BROADWAY KONZERT mit dem Special Guest Kevin Tarte statt. Das Petersburger Fan-Publikum der beliebten Konzertreihe konnte zum ersten Mal Kevin Tarte live auf der Bühne erleben. Gemeinsam mit angesagten russischen Musicalstars war dies ein ganz besonderer Abend der Extraklasse.

Teile diesen Beitrag


Plakat Hits of Broadway ©MUZCOMEDY.RU

HITS OF BROADWAY ist ein Erfolgskonzept

Am 1. November war es endlich soweit! Das lange angekündigte und von den russischen Fans sehnlichst erwartete HITS OF BROADWAY Konzert, mit Special-Gaststar Kevin Tarte, fand in Sankt Petersburg statt.

Die Konzertreihe HITS OF BROADWAY wird seit 3 Jahren (Premiere 3.10.2013) erfolgreich in Sankt Petersburg präsentiert, durch das Theater Sankt Petersburg Musikalische Comedy (MUZ), und erfreut sich einer großen Beliebtheit. Am 1. November 2016 fand die nun vorerst letzte Show dieser wirklich bemerkenswerten Reihe statt. Als Trostpflaster für die letzte Show wurde den russischen Musicalbegeisterten ein besonderer Gast aus Deutschland angekündigt: Kevin Tarte ! Für die russischen Fans ist Kevin in erster Linie der Ur-Graf von Krolock in dem Musical TANZ DER VAMPIRE. Obwohl er noch nie live in Russland aufgetreten ist, erfreut sich Kevin Tarte einer großen Fangemeinde. Es war also nicht verwunderlich, dass die Show schnell ausverkauft war. Musical1 wollte sich dies auch nicht entgehen lassen und war persönlich vor Ort.

Musicalhits Schlag auf Schlag

Vorweg sei gesagt: Ein wirklich tolles Programm, mit den größten und bekanntesten Musical-Songs, dargeboten von den in Russland beliebtesten Musicaldarstellern. Allen voran sicherlich auch dem bekanntesten russischen Musicaldarsteller in Deutschland, Ivan Ozhogin.

Zwei der ganz großen Grafen von Krolock auf einer Bühne

Wie vielen unserer Leser, wenn nicht sogar allen, bekannt sein dürfte, hat Ivan Ozhogin als erster Darsteller den Grafen von Krolock 2013 zeitgleich in Sankt Petersburg und in Berlin jeweils in der Landessprache gespielt und in Deutschland eine große Fangemeinde gewonnen. Die beiden Krolock-Darsteller Ivan Ozhogin und Kevin Tarte verbindet aber nicht nur die Grafenrolle, sondern auch eine wirkliche gute Freundschaft. So war also diese gemeinsame Show nur eine Frage der Zeit und Organisation.

Endlich ging der Wunsch vieler russischer Fans in Erfüllung

Im ausverkauften Konzertsaal (wir schätzen mal 1500 Plätze) bemerkte man schon im Vorfeld die Vorfreude und die angestauten Emotionen der Fans des Genres Musical. Die Stimmung war von Anfang an grandios. Immer wieder tosender Applaus und Bravo-Rufe (Anm. d. Red. .. eine der höchsten Wertschätzungen im russischen Publikum neben Standing Ovations) waren nur gerechtfertigt.

©hits on broadway

©i.marquardt

Die Show startete mit der Vorstellung des wirklich gut aufgestellten Orchesters unter Leitung des  Maestro Alexey Nefedov, des Tanzensembles und der Darsteller. Dort agierten bei den Damen Elena Gazeva (vergangene und aktuelle Besetzung der Sarah in BAL VAMPIROV), Natalya Dievskaya (Magda in BAL VAMPIROV, Lucy in JEKYLL AND HYDE), Agata Vavilova (MUZ), Vera Sveshnikova (Sarah BAL VAMPIROV last session, Twighburg), Manana Gogitidze (Stage Entertainment Russia) und Lika Rulla. Bei den Herren, Ivan Ozhogin, Rostislav Kolpakov (Cover Krolock Bal Vampirov), Kirill Gordeev (Herbert BAL VAMPIROV,  JEKYLL AND HYDE), Igor Kroll (Alfred BAL VAMPIROV last Session), Ivan Koritov, Alexander Safronov.

Highlight auf Highlight

Dann ging es endlich los. Die Ohrwürmer aus CHICAGO, CATS, CABARET, JESUS CHRIST SUPERSTAR, ROMEO UN JULIA, ELISABETH und MOZART füllten den ersten Teil der Show und die Stimmung im Saal steigerte sich von Song zu Song.

Letzter Beitrag im ersten Teil war eine abgewandelte Comedy-Version des Hits “Big Spender” aus SWEET CHARITY, hier nun abgewandelt in “Hey Producer”. Die gesamte Cast präsentierte sich in sehr witziger Interpretation eines Musical-Castings. Spätestens jetzt weiß auch der uneingeweihte Zuschauer, warum alle Darsteller im MUZ arbeiten bzw. gearbeitet haben. Alle bewiesen ihr komödiantisches Talent und die Lacher im Publikum stiegen ins Unermessliche. Wie wir in der Pause erfuhren, ist diese Showszene ein Running Gag der Produktion. An diesem Abend allerdings beendet der langersehnte und bisher immer noch nicht angekündigte Stargast Kevin Tarte dieses außergewöhnliche Casting. Er überquerte einfach nur die Bühne mit einem einzigen Satz. Call me, Producer!

Froh gelaunt startete die Pause.

Ungewohnter Enthusiasmus beim Publikum

Zweiter Teil und endlich die große Ankündigung: Kevin Tarte live on Stage in Sankt Petersburg. Mit welchem anderem Lied als “New York, New York” aus CHICAGO brachte Kevin den Saal zum Überkochen. Man hat nicht oft die Gelegenheit, das russische Publikum mit soviel Enthusiasmus und Emotionen geladen zu erleben.

“This is the Moment” war hier wirklich Programm

Die letzten Zurückhaltungen schwanden als Kevin dann “This is the Moment” aus JEKYLL AND HYDE präsentierte. Es war schon überwältigend. Diese wunderbare Stimmung bestimmte dann auch den gesamten zweiten Teil der Show u.a. mit Songs aus BONNY & CLYDE, MOZART, VICTOR AND VICTORIA, GRAF VON MONTE CHRISTO, REBECCA, LIEBE STIRBT NIE und MOULIN ROUGE.

Letztes Lied vom Special Guest – “I am What I am”, und dies bestätigte dann auch das Publikum. Kevin Tarte ist das was er ist, stimmgewaltig, charmant, facettenreich! Einer der ganz großen Sänger der Branche.

Kevin Tarte und Vera Sveshnikova

©i.marquardt

Leider gab er nur drei Songs zum Besten. Ich glaube sagen zu können, das Petersburger Publikum hätte ihm noch ewig zuhören können und wir auch.

Ein Wunsch blieb unerfüllt

Wie wir in persönlichen Gesprächen mit den Fans erfuhren, hatte man natürlich auch darauf gehofft, dass der Inbegriff des Grafen von Krolock wenigstens einen Song aus TANZ DER VAMPIRE singen würde. Bevorzugt die “Unendliche Gier” in Deutsch gesungen und das vielleicht noch gemeinsam mit dem aktuellen und gefeierten russischen Grafen Ivan Ozhogin.

Nun, diesem Wunsch wird vielleicht bei einer Wiederholung dieses wunderbaren Zusammentreffens Rechnung getragen. Darauf hoffen natürlich alle.

Die HITS OF BROADWAY waren aber noch aus einem anderen Grunde ein wirkliches Erlebnis. Alle präsentierten Musicalsongs wurden durch die Darsteller und das Ballett in den passenden Kostümen auch ein Hochgenuss für das Auge. Passende Video 3D-Animationen setzten es dann letzendlich perfekt in Szene. Es war somit wirklich ein grenzenloser Ausflug in die Welt der Musicals und man konnte bei jedem einzelnen Hit in diese Welt eintauchen. Eine super Umsetzung und vielleicht auch für deutsche Musicalhighlight Produktionen eine überlegenswerte Idee. Nicht unerwähnt soll hier die Leistung jedes einzelnen Darstellers bleiben. Jeder Einzelne war einmalig und machte neugierig auf mehr. Die Tanzdarbietungen waren ebenso wunderbar wie die individuellen Umsetzungen der Hits.

Lust auf mehr?

Wer sich vielleicht nun selbst ein erstes Bild machen möchte, im Netz gibt es umfangreiches Material der vorherigen HITS OF BROADWAY und die genannten Interpreten sind allesamt in den Social Media zu finden.

Ansturm nach Autogrammen trotz erheblicher Kälte

Trotz der doch schon bemerkenswert niedrigen Temperaturen in Sankt Petersburg zog es uns nach diesem einzigartigen wunderbaren Showact gemeinsam mit den zahlreichen Fans an die Stage Door.

Autogrammstunde

©i.marquardt

Die Fans und wir wurden nicht enttäuscht. Kevin Tarte, gewohnt charmant geduldig und bemüht jedem Fanwunsch gerecht zu werden, nahm sich trotz der Kälte die Zeit, Autogrammwünsche zu erfüllen. Diese waren natürlich bei den russischen Fans heiß begehrt und die meisten wollten mehr als eine Signatur. Ausgedruckte Fotos von Kevin als Graf von Krolock und deutsche Programmhefte mit Kevin waren die beliebtesten Motive.

Für die Anwesenden, meist weiblichen Fans hatte Kevin aber vorsorglich auch aktuelle Autogrammkarten parat und unterschrieb mit persönlicher Namenswidmung für jeden einzelnen.

Grenzloses Musi(k)calvergnügen

Fazit dieses einmaligen wunderbaren Events: Es drängt nach Wiederholung und hat uns wieder einmal gezeigt – Musik kennt keine Grenzen, bricht alle Sprachbarrieren und gibt Freundschaften ein Portal. Dafür ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.

Es hat uns wirklich beeindruckt und wir wünschen uns ein Rückspiel in ähnlicher Form für die Ivan Ozhogin und Kevin Fans in Deutschland.

 

Kategorie: Galas,Kritiken

Autor: I. Marquardt (03.11.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen