Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Gil Ofarim spielt in HAIR auf dem Magdeburger Domplatz

Das Magdeburger DomplatzOpenAir wird in diesem Jahr zum DomplatzOpenHair: Vom 17. Juni bis zum 10. Juli 2016 gibt es vor dem Dom das Love-Rock-Musical HAIR zu sehen. Heute, am 16. Januar, stellte das Theater Magdeburg die Besetzung vor. Auf der Bühne stehen unter anderem Gil Ofarim als Berger und Jan Rekeszus als Claude.

Teile diesen Beitrag

Hair Magdeburg Key Visual
Hair Magdeburg Key Visual © Theater Magdeburg

Gil Ofarim gibt in Magdeburg sein Musicaldebüt

Knapp ein halbes Jahr ist es noch hin, dann verlagert das Theater Magdeburg seinen Spielbetrieb wieder unter den freien Himmel. Vor dem Wahrzeichen der Stadt, dem Magdeburger Dom, erwartet das Publikum in diesem Jahr das Love-Rock-Musical HAIR. Auf der Pressekonferenz in Berlin stellten der Verwaltungsdirektor und stellvertretender Generalintendant des Theaters Magdeburg, Marc Stefan Sickel, und Dramaturg Thomas Schmidt-Ehrenberg das Musical vor.

Gil Ofarim

© Privat

Wie in jedem Jahr hat sich das Theater Magdeburg auch 2016 eine prominente Besetzung gesichert. So gibt zum Beispiel Gil Ofarim als Berger sein Musicaldebüt. Gil Ofarim, Sohn des bekannten Musikers Abi Ofarim, kann auf eine eigene erfolgreiche Musikkarriere zurückblicken. Mit einer Foto Love Story in der Jugendzeitschrift „Bravo“ wurde er bekannt, 1997 startete er als Musiker durch. Bis heute verkaufte er weltweit mehr als fünf Millionen Tonträger und erhielt über 30 Gold-, Platin- und Doppel-Platin-Auszeichnungen. Statt Rockkonzert heißt es in diesem Sommer also Rock-Musical – Gil freut sich bereits sehr auf die neue Herausforderung: „Ich fühle mich geehrt, dass mir dieses große Ding gegeben wird.“ Durch seinen Vater kennt er viele Darsteller, die bei der Deutschlandpremiere von HAIR im Jahr 1968 gespielt haben, hat also einen sehr persönlichen Bezug zum Musical.

Jan Rekeszus spielt den Claude

Den persönlichen Bezug bringt auch Jan Rekeszus mit. Der junge Musical-Darsteller, der 2012 sein Studium an der Berliner Universität der Künste aufgenommen hat, stammt aus Wiesbaden und stand dort bereits am Hessischen Staatstheater für HAIR in der Rolle des Claude auf der Bühne. Eben diesen Charakter verkörpert er auch in der Magdeburger Aufführung. „HAIR war mein letztes Stück in Wiesbaden, ich habe damit sozusagen mein Herz in Wiesbaden gelassen,“ erklärt Jan. „Jetzt ist es eines meiner ersten professionellen Engagements. Das ist schon crazy.“ Jans Mutter ist zudem Amerikanerin und hat die Stimmung in den 1960er Jahren, zur Zeit des Vietnamkriegs, selbst mitbekommen. Auch für Jan ist HAIR daher eine sehr persönliche Geschichte.

Jan Rekeszus

© Klaus Faltin

In Magdeburg erhalten Gil Ofarim und Jan Rekeszus prominente Unterstützung:

  • Die Rolle des Woof übernimmt Andreas Bongard. Er kennt das Musical bereits aus Detmold, wo er den Claude spielte.
  • Beatrice Reece spielt die Jeannie.
  • Ana Milva Gomes übernimmt den Part der Dionne.
  • Nedime Ince steht als Sheila auf der Bühne, eine Figur, die sie bereits 2014 in Darmstadt und 2015 in Coburg verkörperte.
  • Als Crissy ist außerdem Christina Patten wieder beim Magdeburger DomplatzOpenAir dabei, schon das vierte Jahr in Folge.

Unterstützt werden die Darsteller von einem großen Ensemble, dem Ballett Magdeburg und der Magdeburgischen Philharmonie.

HAIR: Auch heute noch aktuell

HAIR, „the American Tribal Love-Rock Musical“ von Gerome Ragni, James Rado und Galt MacDermot, spielt in den USA der 1960er Jahre. Der junge Claude trifft hier eine Gruppe von Hippies – oder Freaks, wie sie sich selbst nennen. Diese Freaks bilden einen Tribe, einen Stamm, ihre eigene Insel in der sie umgebenden Gesellschaft. Den althergebrachten gesellschaftlichen Idealen stellen sie ihre Vorstellung von freier Liebe, Frieden und Gleichberechtigung gegenüber. Dramaturg Thomas Schmidt-Ehrenberg erklärt die Besonderheiten des Musicals: HAIR besitzt keinen Handlungsablauf im traditionellen Sinne, es ist vielmehr eine bunte Abfolge von Szenen. Die Figur des Claude, der eigentlich in den Vietnamkrieg ziehen soll, bildet den roten Faden. HAIR besitzt außerdem eine hohe Songdichte, mit mehr als 30 Liedern, ist musikalisch sehr vielfältig. Darin unterscheide sich das Musical von sehr vielen neuen Musicalproduktionen, meint Schmidt-Ehrenberg. Als erstes Rock-Musical überhaupt habe HAIR eine neue Musiksprache an den Broadway gebracht. Darüber hinaus sei das Musical auch heute noch interessant, da es viele Themen verhandelt, die auch heute noch aktuell sind: Rassismus, Gleichberechtigung, die Spannung zwischen individueller Freiheit und starkem Staat, die Sinnsuche vieler Menschen. Und nicht zuletzt sei es natürlich ein Antikriegsstück.

Pressekonferenz zu Hair in Magdeburg

© Simone Gerdesmeier

Prominentes Leading-Team

Für die Magdeburger Inszenierung von HAIR erhalten die Songs ein neues musikalisches Arrangement und werden von einem großen Orchester inklusive Streichern gespielt. Die musikalische Leitung hat Damian Omansen inne, der damit sein Magdeburg-Debüt gibt. Die Regie übernimmt Erik Petersen, der sich mit seiner Inszenierung von Gershwins CRAZY FOR YOU einen Platz im Herzen vieler Magdeburger Musical-Fans sicherte. Für das Bühnenbild ist Jens Kilian verantwortlich. Er entwarf bereits das Bühnenbild für die Magdeburger Aufführung von LES MISERABLES 2013; 2015 erhielt er von der Deutschen Musical Akademie den Preis für das „beste Bühnenbild“ für DAS WUNDER VON BERN. HAIR lässt Kilian auf einer Baustelle spielen, die auf den Bau des originalen World Trade Centers in den Jahren 1966 bis 1973 anspielt. Kati Farkas, die ebenfalls 2013 bei LES MISERABLES mitwirkte, entwickelt die Choreografie. Die Kostüme stammen von Dagmar Morell, auch keine Unbekannte in Magdeburg: Auch sie bewährte sich schon bei LES MISERABLES und CRAZY FOR YOU.

Nach den zwei Spielzeiten für die ROCKY HORROR SHOW 2014 und 2015 soll HAIR nur in diesem Jahr auf die Bühne kommen, meint Marc Stefan Sickel. Wer das Musical sehen wolle, müsse also jetzt Tickets kaufen. Der Vorverkauf läuft auch schon äußerst erfolgreich, mehr als 50 Prozent der Karten sind bereits verkauft.

Tickets für HAIR in Magdeburg
Tickets für HAIR in Magdeburg

Kategorie: Open Air

Autor: S. Gerdesmeier (16.01.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen