Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

GEFÄHRTEN: Gedenkvorstellung zum Attentat von Sarajevo

Am 28. Juni 2014 ist es genau 100 Jahre her, dass ein 19jähriger Student in Sarajevo den österreichisch-ungarischen Thronfolger Franz Ferdinand erschoss. Das Attentat ging als Auslöser des ersten Weltkriegs in die Geschichte ein. Das Ensemble am Stage Theater des Westens Berlin gedenkt den Opfern mit einer Sondervorstellung des Theaterstücks GEFÄHRTEN.

Teile diesen Beitrag

Gefährten der Kauf von Joey
Gefährten Kauf Joey © Stage Entertainment/Brinkhoff/Moegenburg andreas.kuenne@stage-entertainent.de

100 Jahre nach dem Auslöser zum Ersten Weltkrieg

Es war ein Attentat, in dessen Folge es weit mehr als nur ein Opfer geben sollte: Am 28. Juni 1914 waren der österreich-ungarische Thronfolger Franz Ferdinand und seine Frau Sophie in Sarajevo zu Gast. Ein 19jähriger Student erschoss die beiden in der bosnischen Hauptstadt. In die Geschichtsbücher ging dieses Ereignis als der Auslöser für den Ersten Weltkrieg ein. Am Samstag jährt sich der Tag des Attentats zum 100. Mal; mit einer Gedenkvorstellung von GEFÄHRTEN möchte das Ensemble am Stage Theater des Westens Berlin den Opfern des Ersten Weltkriegs gedenken.

Ein Krieg verändert in nur vier Jahren die Welt

Der Erste Weltkrieg war ein Krieg, der in nur vier Jahren die Welt verändern sollte. Vorhergehende Kriege hatten zwar wesentlich länger gedauert, doch es war der erste Krieg, der mit modernen Waffen geführt wurde. Rund zehn Millionen Menschen starben in den Jahren zwischen 1914 und 1918. Von fast einer Million britischer Kriegspferde überlebten nur knapp 62.000. Das Theaterstück GEFÄHRTEN beschäftigt sich mit den Auswirkungen, die das Kriegsgeschehen nicht nur auf die Soldaten, sondern auch auf Zivilisten und auf die Kriegspferde hatte. Zur großen Gedenkvorstellung am 28. Juni 2014 sind zahlreiche Gäste aus Politik und Kultur geladen. Dabei sein werden unter anderem die Botschafter Österreichs, Ungarns und Serbiens. In den Abend einführen wird der Historiker Prof. Christoph Stölz, ehemaliger Berliner Senator für Wissenschaft, Forschung und Kultur.

Die Gedenkvorstellung startet am 28. Juni 2914 um 19:30 Uhr im Stage Theater des Westens Berlin. Die erste nicht-englischsprachige Aufführung des Theaterstücks vom National Theatre of Great Britain ist noch bis zum 28. September 2014 in Berlin zu sehen.

 

Kategorie: Gefährten

Autor: S. Gerdesmeier (26.06.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen