Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Fantastische Filmwelten bei DISNEY IN CONCERT

DISNEY IN CONCERT tourt aktuell mit seinen "Magic Moments" durch 15 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben den bekannten Musical-Größen Sabrina Weckerlin, Milica Jovanovic, Anton Zetterholm und Lars Redlich, sind drei weitere Gäste dabei. Cassandra Steen und Gil Ofarim waren beide bereits in Disney-Filmen zu hören. Brian Hull ist YouTtube-Freunden ein Begriff, sein "Let it go"-Cover hatte mehr als 28 Millionen Klicks. Am Samstag waren wir bei dem Stopp in der SAP-Arena in Mannheim zu Gast.

Teile diesen Beitrag

Poster Disney in Concert
Poster Disney in Concert © Semmel Concerts / Disney

Disney weiß wie man Herzen erweicht

Bereits das dritte Jahr in Folge ist DISNEY IN CONCERT auf Tournee. 2017 steht im Zeichen der großen „Magic Moments“, so der Titel der aktuellen Show. Disney verspricht den Zuschauern die dramatischsten Duelle zwischen Gut und Böse sowie die berührendsten Liebesgeschichten. Wir sitzen gespannt in der SAP-Arena und sind bereit, uns in die magischen Filmwelten entführen zu lassen.

Symphonieorchester sorgt für Gänsehaut

Als erstes kommt das Hollywood Sound Orchestra auf die Bühne. Ein großes, rund 50 Musiker umfassendes Symphonieorchester, hinter dem sich die Symphoniker der Bolschoi Oper Minsk verbergen. Mit ihrem fantastichen Klang füllen sie bereits beim ersten Stück „Fantasmic“ die Halle und tragen das Publikum mit sich fort in die Welt der Filme, die auf der riesigen Leinwand über der Bühne eingeblendet werden. „Fantasmic“ ist die Musik zur abendlichen Show in den amerikanischen und japanischen Themenparks.

Hollywood Sound Orchestra

© Semmel Concerts / Kai Heimberg

Alles begann mit einer Maus

„It all started with a mouse” sagte Walt Disney und so darf auch bei DISNEY IN CONCERT Mickey Mouse zur Begrüßung auf der Bühne nicht fehlen. Jan Köppen nimmt die Zuschauer mit seiner lockeren Moderation von Beginn an für sich ein und erntet im Laufe des Abends viele Lacher. Und auch wenn er immer wieder scherzhaft betont, er wisse, dass die Leute alle nur wegen ihm gekommen seien, warten doch alle nur auf sie: Die großen Melodien aus den noch größeren Disney-Filmen. Und die gab es dann auch. Von A wie ALADDIN über M wie MULAN bis V wie VAIANA war alles vertreten, was ein Disney-Fan-Herz höher schlagen lässt.

Anton Zetterholm

©Tanja Hall

Manchmal lohnt es sich einen Frosch zu küssen

Cassandra Steen, die Original-Stimme der Tiana aus „Küss den Frosch“ und Gil Ofarim besangen die guten und die dunklen Seiten von New Orleans. Mit „Hier in New Orleans“, „Freunde im Schattenreich“ und „Ganz nah dran“ waren gleich drei Songs aus dem 2009 erschienen 50. Zeichentrickfilm von Disney zu hören.

Etwas Neues und ein Klassiker

Mit „How does a moment last forever” hatte man keinen Klassiker ausgewählt, sondern einen Titel, der extra für die Live Action Film-Version von „DIE SCHÖNE UND DAS BIEST“ von 2017 neu komponiert wurde. Sabrina Weckerlin performte ihn mit viel Gefühl und machte ihn zu einem der Höhepunkte des Abends. Gemeinsam mit Anton Zetterholm bot sie im Anschluss den Titelsong „Die Schöne und das Biest“ dar. Im positivsten Sinn des Wortes ein „Schmachtfetzen“!

Milica Jovanovic

© Robert Kohlhuber

Oscars am laufenden Band

Milica Jovanovic brachte den Wunsch „Ein Mensch zu sein“ in dem Arielle sich danach sehnt, endlich an Land leben zu können, sehr überzeugend rüber. Lars Redlich lockerte die Stimmung im Anschluss mit „Unter dem Meer“ gekonnt auf. 1990 gewannen Alan Menken und Howard Ashman für diesen Titel einen Oscar für den besten Film-Song. Doch damit nicht genug, Alan Menken durfte auch den Oscar für die beste Film-Musik mit nach Hause nehmen. Der gleiche Coup gelang ihnen zwei Jahre später für „DIE SCHÖNE UND DAS BIEST“. Ashman wurde hier posthum geehrt, da er im Vorjahr im Alter von nur 40 Jahren verstorben war.

Nicht nur musikalisch auf der Höhe

Emotionales Highlight des Abends war für uns die Suite aus dem 2009 erschienenen Disney Pixar-Film „Oben“, während der die Hauptperson Carl Fredricksen auf das Leben mit seiner Frau Ellie zurückblickt. Disney weiß, wie große Gefühle gehen und hat hier mit dem fantastischen Hollywood Sound Orchestra, den wunderschönen Bildern, der (ebenfalls Oscar-prämierten) bewegenden Musik und der herzergreifenden Story einen wahren „Magic Moment“ geschaffen -in diesem Fall sogar ganz ohne Gesang.

Der Mann der vielen Stimmen

Dass Gesang nicht immer so sein muss, wie man das erwartet, zeigte YouTuber Brian Hull mit „Friend like me“ aus ALADDIN. Er gab den Titel mit den Stimmen verschiedenster Disney-Charaktere zum Besten und sorgte so für Erstaunen und Begeisterung.

Portrait Lars Redlich

© Semmel Concerts / Ricarda Spiegel

Und ewig brüllt der Löwe

Zum Ende des ersten Teils gab es einige Songs aus DER KÖNIG DER LÖWEN. Herauszuheben ist hier Anton Zetterholms „Der ewige Kreis“ ebenso wie „Ich will jetzt gleich König sein“ von Milica Jovanovic und Lars Redlich.

Der 57. und damit neueste Disney-Film, Vaiana, wurde mit drei Liedern vorgestellt. Milica Jovanovic gab bei „Ich bin bereit“ alles und hauchte der polynesischen Häuptlingstochter damit jede Menge Leben ein.

Weit weg ging es auch mit dem nächsten Film. Anton Zetterholm nahm das Publikum als TARZAN mit in den Dschungel. Mit „Fremde wie ich“ zeigte er, warum gerade er als Ur-Besetzung für die Musical-Version gecastet und von Komponist Phil Collins persönlich ausgewählt wurde.

Starke Frauenfiguren

1998 erschien der Zeichentrick-Film um das chinesische Mädchen Fa Mulan, die als Mann verkleidet den Einberufungsbefehl ihres Vaters in die Armee wahrnimmt. Cassandra Steen begeistert mit ihrer gefühlvollen Version von „Reflection“, in der Mulan sich fragt, wann ihr Spiegelbild endlich den Menschen zeigen wird, der sie wirklich ist.

„Rapunzel – neu verföhnt“ aus dem Jahr 2010 war ebenfalls mit mehreren Songs vertreten. Mit „Wann fängt mein Leben an“ konnte Milica Jovanovic erneut belegen, dass sie mit Recht aktuell zu den beliebtesten deutschen Musical-Darstellerinnen gehört. Bei dem ebenfalls starken Duett mit Gil Ofarim „Endlich sehe ich das Licht“ verwandelte das Publikum die Arena mit ihren Handy-Taschenlampen in ein Lichtermeer.

Sabrina Weckerlin

© Michael Eloy Werthmueller

Los lassen wir nur ungern nach diesem Abend

Nicht fehlen durften Stücke aus DIE EISKÖNIGIN mit der es Disney 2014 gelang, sowohl den Oscar für den besten Animationsfilm als auch für den besten Filmsong zu gewinnen. Lars Redlich gab einen charmant-tolpatschigen Olaf ab und verriet mit „Im Sommer“ wovon Schneemänner so träumen. Ein weiterer Höhepunkt des Abends und glänzender Schlusspunkt des offiziellen Programms war Sabrina Weckerlins kraftvolles „Lass jetzt los“.

Weitere Termine und Infos

Fazit: DISNEY IN CONCERT ist eine hochprofessionelle Gala mit einem fantastischen Orchester, tollen Sängern und klug gewählten Film-Ausschnitten, die einen streckenweise so in den Bann ziehen, dass man teilweise (fast) vergisst, dass die Songs gerade live performt werden. In jedem Fall ein rundum gelungener Abend für Groß und Klein und ein guter Tipp für ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Man muss kein Hardcore-Disney-Fan sein und muss auch nicht alle Filme kennen, um diesen Abend zu genießen.

Was es als Zugabe gab, sei nicht verraten, wer es wissen möchte hat noch bis kurz vor Weihnachten die Chance, sich eine der verbleibenden Shows selbst anzuschauen.

Dies kann man noch in folgenden Städten tun:

6.12.2017     Berlin

7.12.2017     Magdeburg

8.12.2017     Frankfurt am Main

9.12.2017     Regensburg

10.12.2017   Stuttgart

13.12.2017   Zürich

14.12.2017   Nürnberg

15.12.2017   Graz

16.12.2017   Wien

20.12.2017   Köln

21.12.2017   Oberhausen

22.12.2017   Hamburg

Tickets gibt es hier
Tickets gibt es hier

Kategorie: Galas & Konzerte,Kritiken

Autor: M. Kanz (06.12.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen