Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Ein 3D-Musical über die polnische Schauspielerin Pola Negri

Spektakuläre 3D-Effekte, über 100 Mitwirkende, imposante Kulissen, virtuelle Szenerien und virtuelle Darsteller: Das Musical POLITA will vor allem ein optisches Spektakel werden. Erzählt wird das Leben der polnischen Stummfilm- und UFA-Ikone Pola Negri. Ab dem 30. Januar 2015 ist das Musical in Deutschland zu sehen.

Teile diesen Beitrag

Pola Negri
Pola Negri © Ernst Sandau, 1919 - 1924

Virtuelle und reale Akteure gemeinsam auf der Bühne

Polnischer Stummfilmstar, Ikone der UFA, Hollywoods Sex-Symbol, später als „Hitlers Mätresse“ verschrieen: Das ist Pola Negri, eine einst gefeierte, dann fallengelassene Schauspielerin russisch-polnischer Herkunft. Ein imposantes Musical mit dem Titel POLITA erzählt nun die Lebensgeschichte der einstigen Berühmtheit nach – mit aufsehenerregenden 3D-Effekten.

Ist nicht jedes Musical in 3D? Das könnte man sich fragen, wenn man die Ankündigungen zum Musical POLITA liest, das ab dem 30. Januar 2015 auf Tournee durch deutsche Hallen geht. Schließlich stehen die Darsteller ganz dreidimensional auf der Bühne vor den Zuschauern. So einfach machen es sich die Produzenten von POLITA allerdings nicht: Sie lassen auf der Theaterbühne mit aufwendiger Technik dreidimensionale Welten entstehen und schicken neben Darstellern aus Fleisch und Blut auch virtuelle Akteure auf die Bühne. Die Zuschauer sollen sich so zum Beispiel inmitten einer Parade von Faschisten wiederfinden oder im Inneren der lebhaften New Yorker Börse. Es inszeniert Janusz Jozefowicz. Für Aufsehen sorgen sollen nicht nur die spektakulären 3D-Effekte, sondern auch über 100 Mitwirkende, Flugzeuge, Oldtimer und Pferde auf der Bühne.

Stummfilmstar in Polen und Deutschland und Hollywood

Das Musical erzählt die Lebensgeschichte der polnischen Darstellerin Pola Negri, geboren am 3. Januar 1897 als Barbara Apolonia Chalupiec. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts machte sich Pola als Profitänzerin einen Namen, musste diese Karriere allerdings wegen einer schweren Lungenentzündung aufgeben. 1911 bestand sie die Aufnahmeprüfung für die Kaiserliche Theaterakademie in Warschau. Es folgten mehrere Auftritte an Theatern, die Pola bereits mit 17 Jahren zur gefeierten Schauspielerin machten. Ihr Erfolg führte sie auch nach Deutschand, wo sie in UFA-Filmen spielte und mit dem Schauspieler und Regisseur Ernst Lubitsch zusammenarbeitete. In den 1920er Jahren wurde schließlich auch Hollywood auf die junge Schauspielerin aufmerksam. In den 1930er Jahren allerdings blieben weitere Rollenangebote aus Hollywood aus – Pola akzeptierte ein Angebot der UFA und avancierte zum Superstar des Dritten Reiches.

Die bisher feststehenden Termine:

  • Freitag, 30.01.2015, 20:00 Uhr, Stuttgart, Porsche-Arena
  • Samstag, 31.01.2015, 20:00 Uhr, Mannheim, Maimarkt Halle
  • Sonntag, 01.01.2015, 20:00 Uhr, München, Olympiahalle

Kategorie: Allgemein

Autor: S. Gerdesmeier (02.06.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen