Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DISNEY – DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME – Neuinszenierung in Berlin

Der Glöckner ist zurück. Im Berliner Theater des Westens läuten ab sofort die Glocken von Notre Dame. Am Sonntag feierte DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME eine umjubelte Premiere im Berliner Theater des Westens. Musical1 hat sich das erste offizielle Glockenläuten live vor Ort angeschaut.

Teile diesen Beitrag

Der Glöckner von Notre Dame Logo
Der Glöckner von Notre Dame Logo © Stage Entertainment

DISNEY – DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist zurück in Berlin. Die Neuinszenierung feierte eine rauschende Premiere

Uns empfing ein auf den ersten Blick doch sehr opulentes Bühnenbild. Holzgebälk mit Steinfiguren und in der Mitte oberhalb der Bühne das weltweit bekannte Rosenfenster von Notre Dame, düster in Halbschatten gehüllt.

Die Ouvertüre, begleitet von choralen Gesängen und langsam einschreitenden Mönchen, vermittelte dem Zuschauer sofort sehr eindrucksvoll, wo man sich in den nächsten 3 Stunden befinden wird. Das rechts und links der Bühne integrierte 24-köpfige Orso Orchestra & Choral Society und der Berliner Konzert Chor unterstützten dieses Gefühl auf eindrucksvolle und stimmgewaltige Weise.

Etwas anderer Musicalstil

Im Erzählstil wurden wir auf die Geschichte von DISNEY's DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME eingestimmt. Im Laufe des Abends wurden auf diese Art und Weise auch die einzelnen Charaktere vorgestellt und somit ins Stück integriert. In diesem Moment erschließt sich auch die Auflistung der Darsteller und Charaktere auf der Castlist. Anders als bisher üblich gibt es hier nicht die oder den Hauptdarsteller, sondern eine Auflistung nach der Auftrittsrangfolge. Wer die Geschichte kennt, weiß, dass es hier nicht nur eine, sondern mehrere Personen gibt, die den Verlauf der Geschichte beeinflussen werden.

Neuinszenierung nah an der Romanvorlage angelehnt

DISNEY – DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME basiert auf der Romanvorlage von Victor Hugo und ist in dieser Neuinszenierung von Peter Parnell sehr nah am Roman-Klassiker angesiedelt. Einzig und allein die grandiosen Musical-Melodien und der typische Sprechgesang aus dem Disney Zeichentrickfilm geben wohl den Grund, das die Bezeichnung DISNEY im Titel mit aufgenommen ist.

Das Stück präsentierte sich in der Düsterheit seiner Natur und die vielleicht von vielen erwartete Disney Überzogenheit oder Verspieltheit einzelner Charaktere bleibt aus. Dies gibt dem Stück Tiefe und Hintergrund und macht es schon heute zu einem herausragenden Stück in der Musicalgeschichte.

Große Namen für Regie, Texte und Musik

Musik und Text stammen aus den Federn der Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz (DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, WICKED, ALADDIN). Regie führt hier in Berlin Scott Schwartz. Das Buch von Peter Parnell hat Michael Kunze für die deutsche Aufführung übersetzt. Große Namen, die im Bereich des Musicals bereits Geschichte geschrieben haben.

M.Kunze, P.Parnell, A.Menken, S. Schwartz

©imarquardt/musical1

Jede einzelne Figur des Stückes besitzt eine faszinierende Einzigartigkeit, die ihresgleichen sucht. Durch eine gut durchdachte Cast-Auswahl werden diese nun jeden Abend in der Kathedrale des Westens- oh, Entschuldigung, im Theater des Westens zum Leben erweckt. Die Zuschauer werden entführt in die dramatisch-romantische Geschichte um den Buckligen Quasimodo, seinen Ziehvater und Onkel Frollo, dem Hauptmann Phoebus und die schöne Esmeralda im Paris des 15. Jahrhunderts.

Ein Klassiker mit aktuellem Bezug

Eine Geschichte die heute so aktuell ist wie nie. Mitgefühl, Menschlichkeit, Andersdenkende, Andersaussehende, Liebe, Rache und Egoismus – eingerahmt von den eindrucksvollsten Musical-Kompositionen unserer Zeit.

Betrachten wir die Charaktere der einzelnen Figuren.

Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin
Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin

Wiederholungstäter Jens Janke

Jens Janke zählt zu Deutschlands vielseitigsten Musicalstars. Jens ist hier Wiederholungstäter. Bei der Weltpremiere von DISNEY –  DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME 1999 in Berlin verkörperte er bereits schon einmal den Clopin. Als Clopin Trouillefou ist er der Anführer des Rotwelschenreiches des Wunderhofes. Im Wunderhof haben sämtliche Randgruppen, Bettler, Landstreicher, Räuber, Diebe, Prostituierte und Fahrendes Volk ihre Heimstatt gefunden.

Clopin

©imarquardt/musical1

Es wird schnell klar, Clopin ist einer der „Guten“! Wenn auch Taschendieb, Raubein und Saufbruder, er steht für seinesgleichen ein. Er versucht, die gesellschaftlich Geächteten durchzubringen, wenn auch nicht immer auf legalem Wege. Mit schauspielerischer Komik und eher erzählerischem Gesang leitet er die Zuschauer in das Stück hinein, begleitet es und ist am Schluss weder Gewinner noch Verlierer. Den Balanceakt des Clopin, Anführer einer verstoßenen und geächteten Menschengruppe zu sein und andererseits selber einer dieser Gruppe zu sein, meistert Jens Janke mit viel Spielfreude, wobei sicher nach einigen Wochen Spielzeit noch mehr Jens in den Clopin einfließen kann und die Figur noch überzeugender und authentischer wird.

Felix Martin – der Antagonist

Der Wahlberliner Felix Martin schlüpft in die Rolle des Claude Frollo, seines Zeichens Erzbischof von Notre Dame, Ziehvater und Onkel von Quasimodo. Der Antagonist des Stückes. Aber Frollo ist nicht durchweg das Böse.

Grandios setzt Felix Martin die Rolle des zwiegespaltenen Gottesmannes um. Hin- und hergerissen zwischen christlicher Moral und fleischlicher Begierde, im Zwiespalt mit Machtgelüsten und verlorengegangener Menschlichkeit, symbolisiert er das Böse und Unberechenbare in der Natur des Menschen.

Frollo, der sich am Anfang der Geschichte des neugeborenen Kindes seines Bruders annimmt – aus Barmherzigkeit? Oder mit dem Hintergedanken, ein Ebenbild seiner selbst zu schaffen? Ihn wird die Geschichte und die Begegnung mit Esmeralda zum eigentlichen Scheusal und Monster des Stückes werden lassen.

Felix Martin überzeugt in dieser Rolle durch stimmlich wohl gewählte Akzentuierung und darstellerische Glanzleistung, die jedem die unglaubliche Gefährlichkeit von Claude Frollo vermittelt und manchmal im Hinblick auf die verkörperte Hinterhältigkeit das Blut in den Adern erstarren lässt. Claude Frollo ist gefährlich, egoistisch machtbesessen.

Felix Martin zählt zu den bekanntesten Musicalstars in Deutschland. Unter der Regie von Harry Kupfer spielte Felix den Tod in ELISABETH (Berlin, Wien, Zürich) und den Colloredo in MOZART!. Als Graf von Krolock war er in TANZ DER VAMPIRE zu sehen, u.a. auch im Stage Theater des Westens.

David Jakobs ist Quasimodao – Held oder Opfer?

David Jakobs feiert im Theater des Westens mit der Rolle des Quasimodo seine Hauptstadtpremiere. Zuletzt war er als Bruno Lubanski in der Hamburger Musical Uraufführung von DAS WUNDER VON BERN zu sehen.

Quasimodo ist der Sohn von Jehan Frollo (Tim Reichwein), Claude Frollos Bruder. Er wird von seinem Onkel, Claude Frollo, im Verborgenen groß gezogen. Der Glockenturm von Notre Dame ist seine Heimat, seine Zuflucht. Dort wird der verkrüppelte und entstellte Junge einzig und allein von seinem Ziehvater unterrichtet und soll nach dessen Vorstellungen geformt werden. Er soll denken und handeln, wie Frollo es tut.

Quasimodos einzige Freunde sind die Steinfiguren von Notre Dame und die unzähligen Glocken, die er täglich zu läuten hat. Quasimodo hat „seinen Freunden“, den Glocken, Namen gegeben und teilt mit ihnen seine Freude und sein Leid. Diese „Freunde“ haben ihm aber im Laufe der Jahre auch sein Gehör fast vollständig genommen. David Jakobs verkörpert die Rolle mit so viel Einfühlungsvermögen und darstellerischer Überzeugung, dass man ihm mehr als einmal tröstend und hilfreich zur Seite eilen möchte. Davids Quasimodo ist jetzt schon einzigartig und perfekt. Er rührt die Herzen der Zuschauer.

Quasimodo

©imarquardt/musical1

Erziehung ist nicht alles

Man merkt schnell, Quasimodo wird zur Demut und zum Gehorsam erzogen, ist trotz allem aber ein (wenn auch erst nur für sich) frei denkender und neugieriger und sich entwickelnder Mensch. Er besitzt starke innerliche Werte, welche sich nicht mit Zwang unterordnen lassen. Er hat Ideen, Zweifel, empfindet Liebe und Mitleid, kennt Abneigung und eine bestimmte Art seiner eigenen Gerechtigkeit.
David Jakobs gesangliche Leistung ist einzigartig und unterstreicht mit viel Kraft die so vielschichtige Rollengestaltung dieses Charakters. Nicht zuletzt ist auch noch auf die außerordentliche Herausforderung der Rolle des Quasimodos hinzuweisen. Quasimodo klettert auf den Dachzinnen herum, schwingt an den Glockenseilen und befindet sich während des gesamten Stückes in einer körperlichen Haltung, die dem Darsteller zusätzlich sehr viel Kraft und Energie abfordert. Wir ziehen unseren Hut vor der grandiosen Leistung von David Jakob und sagen DANKE für einen überaus überzeugenden und liebenswerten Quasimodo!

Phoebus – Maximilian Mann, der jugendliche Draufgänger

Als neuer Shootingstar des deutschen Musicals gilt Maximilian Mann. Der 29jährige übernimmt erstmals die Rolle des Hauptmann Phoebus. Phoebus de Martin ist Hauptmann der königlichen Leibgarde. Gerade aus dem Felde heimgekehrt, steht ihm der Sinn nach Zerstreuung und Lebensfreude. Dass ihm die Zigeunerinnen und insbesondere Esmeralda ins Auge fallen, verwundert niemanden.
Somit ist er der dritte Mann, der um die Gunst von Esmeralda zu kämpfen bereit ist.

Maximilians Phoebus gibt sehr guten Einblick in den Gewissenskonflikt, in dem er sich befindet. Soldat, Hauptmann der königlichen Leibgarde. Er wird mit dem Schutz des christlichen Wahrzeichens Notre Dame betraut. Aber gerade dort wird sich auch für ihn, für seine Liebe und seine Zukunft Entscheidendes ereignen. Maximilian konnte uns gut vom draufgängerischen Soldaten, der anfangs nur seine Zerstreuung sucht, und im Laufe der Show zu seinen wirklichen Gefühlen findet, überzeugen. Phoebus findet seinen „neuen“ Platz in der Gemeinschaft um Notre Dame. Es hat uns sehr gefreut, Maximilian in dieser Rolle gesehen zu haben.

Maximilian Mann absolvierte seine Ausbildung an der Universität der Künste in Berlin. Zuletzt war er als Kaiser Franz Joseph in ELISABETH und Colloredo in MOZART! sogar in Shanghai zu sehen.

Esmeralda – jung, aufreizend, gerechtigkeitsliebend

Sarah Bowden ist nicht nur in Berlin ein gefeierter Musical-Star. Sie verkörpert Esmeralda. Die Frau um die sich in dem gesamten Stück alles dreht, und die das Schicksal mehrerer Menschen entscheidend verändert.

Esmeralda

©imarquardt/musical1

Esmeralda jung, schön, aufreizend – eine Zigeunerin, eine Vogelfreie! Ein Mädchen mit dem Herzen auf dem rechten Fleck. Mitfühlend, ungeachtet der Herkunft oder des Aussehens eines Menschen, steht sie für Gerechtigkeit und Offenheit ein. Diese wunderbaren Eigenschaften eines Menschen, so muss sie leider erfahren, bringen sie selbst und andere in Gefahr.

Esmeralda ist ehrlich, emotional, aber auch rational. Sie erkennt Gefahren, echte Gefühle, schätzt Ehrlichkeit und Loyalität. Sie ist bereit dafür einzustehen, ungeachtet der Konsequenzen. Schwierige Eigenschaften im Paris des 15. Jahrhunderts, aber wohl nicht nur dort und damals.

Tanzen ist auch ihre Leidenschaft

Sarah Bowden kann in die Rolle der Esmeralda all ihre bisherigen Erfolge mit einfließen lassen. Die Tänzerin, die Sängerin, die Schauspielerin. Sarah wird sicher im Laufe der Spielzeit „ihrer“ Esmeralda noch etwas mehr Sarah und somit Individualität und Finesse geben. Wir sind gespannt.

Alleine in den letzten 10 Jahren stand Sarah in 12 Produktionen auf der Bühne. Ihre Deutschlandkarriere begann die Australierin 2008 im Theater des Westens mit der Uraufführung von DER SCHUH DES MANITU. Es folgten Engagements bei WE WILL ROCK YOU und TANZ DER VAMPIRE sowie zahlreiche Rollen in Inszenierungen an der Komischen Oper, im Wintergarten und Chamäleon Theater. Erst vor kurzem war Sarah in A CHORUS LINE in der Hollywood Bowl in Los Angeles zu sehen.

DISNEY – DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME – Musical mit Aussage und Bezug

Wie Eingangs bereits bemerkt, ist DISNEY – DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME sehr nah an der Romanvorlage angesiedelt und hat unseres Erachtens, außer den Songs, keinen Bezug zu Disneys Zeichentrickfilmvorlage. Es ist der Zeit und der Handlung angepaßt. Düster, ohne Schönmalerei der Absichten der einzelnen Charaktere. Aber, ja, es ist auch lustig und manch Dialog lässt die Komik der Situation oder der Figur wunderbar in den Fokus rücken und unterstreicht die Szenen ideal.

Zusammenfassend können wir sagen, es ist eine hervorragende Umsetzung eines Klassikers, welches das Potential hat, ein Musical-Klassiker zu werden. Die wirklich jetzt schon gut harmonierende und gut zusammengestellte Cast begeisterte die Zuschauer bereits in den Previews und fand ihren bisherigen Höhepunkt in der umjubelten Premiere. ©imarquardt/musical1Minutenlanger Szenenapplaus und Standing Ovations am Ende der Show waren mehr als verdient und gerechtfertigt.

Kleine technische Pannen – aber “…thats live”

Kleine Pannen gab es zwar, aber notwendige tontechnische Verfeinerungen sollten im Laufe der nächsten Zeit die gesamte Inszenierung zum Perfektionismus bringen und den Genuss und die Begeisterung von 99% auf 100% steigern.

Empfehlung: Hingehen – Anschauen – Begeistern lassen

Für Berliner Musicalbegeisterte und die Berliner Gäste gibt es somit im schönsten Theater Deutschlands – dem Theater des Westens – wieder ein großes Musical. Wir wagen heute schon zu behaupten, dass es sicher Suchtpotential hat und der ein oder andere mehr als einmal dieses Stück besuchen wird.

Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin
Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME in Berlin

Kategorie: Der Glöckner von Notre Dame,Kritiken

Tags:

Autor: I. Marquardt (13.04.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen