Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Die erfolgreichsten Musical Castaufnahmen

Original Castaufnahmen zum Musical sind eine feine Sache: Musical-Fans können sich ihre liebsten Songs zuhause immer und immer wieder zu Gemüte führen. Kein Wunder, dass viele Musical-Alben zu wahren Bestsellern werden. Doch welche Cast-Alben verkauften sich eigentlich besonders gut? Das zeigt unsere Top Ten.

Teile diesen Beitrag

Oklahoma Castaufnahme

OKLAHOMA! – die erste Musical Castaufnahme war gleich ein voller Erfolg

OKLAHOMA!

1943 feierte das Musical OKLAHOMA! von Richard Rogers und Oscar Hammerstein II Premiere am Broadway. Noch im selben Jahr brachte Decca Records eine Castaufnahme heraus. Es war die erste Aufnahme eines Broadway-Stücks, auf der die Original-Besetzung zu hören war. Wie schon das Musical wurde auch das Album ein Riesenhit und verkaufte sich mehr als eine Million Mal. Mit diesem Erfolg löste OKLAHOMA! die große Beliebtheit der Musical-Castaufnahmen aus, die seitdem fest zum Marketing gehören. 1955 kam die Verfilmung des Musicals in die Kinos; der dazugehörige Soundtrack fand abermals großen Anklang beim Publikum. 1958 erhielt der Soundtrack als erstes Album überhaupt in der Musikgeschichte „Gold“ von der RIAA (Recording Industry Association of America) für mehr als eine Million verkaufte Platten (seit 1986 reichen 500.000 verkaufte Platten für Gold, eine Million verkaufte Alben bedeutet Platin-Status). 1992 erreichte der Soundtrack mehrfachen Platin-Status.

MY FAIR LADY

Der OKLAHOMA! Soundtrack erhielt 1958 zwar Gold, war aber gar nicht das meistverkaufte Album des Jahres. Dieser Titel ging an die Cast-Aufnahme des Musical MY FAIR LADY. Das Album erschien bereits 1956 und stand in den Jahren 1956, 1957, 1958 und 1959 insgesamt 15 Wochen auf Platz 1 der US Billboard-Charts. Zu hören sind Julie Andrews als Eliza Doolittle und Rex Harrison als Professor Higgins.

THE SOUND OF MUSIC

THE SOUND OF MUSIC ist ein weiteres Musical von Richard Rogers und Oscar Hammerstein II, basierend auf dem deutschen Film „Die Trapp-Familie“ und seinen Fortsetzungen. 1959 feierte das Musical am Broadway Premiere, ab 1960 war es auch am Londoner West End zu sehen. Eine Woche nach der Broadway-Premiere wurde bereits das Cast-Album aufgenommen. Das Album hielt sich 16 Wochen auf Platz 1 der US Billboard-Charts und wurde zum bestverkauften Album des Jahres 1960.

CAMELOT

CAMELOT basiert auf der Legende von König Artus. Fred Loewe und Alan Jay Lerner machten aus dem Stoff ein Musical, das 1960 am Broadway zum ersten Mal aufgeführt wurde. Im selben Jahr erschien das offizielle Cast-Album, auf dem Richard Burton als King Arthur und Julie Andrews als Queen Guenevere zu hören sind. Im Folgejahr entwickelte sich das Album zum Bestseller – kein anderes Album verkaufte sich 1961 besser, insgesamt acht Wochen hielt sich die Castaufnahme auf Platz 1 der US Billboard-Charts.

WEST SIDE STORY

Nur drei Tage, nachdem das Musical WEST SIDE STORY im Jahr 1957 am Winter Garden Theatre am Broadway Premiere feierte, wurde bereits das Cast-Album aufgenommen. 1961 erreichte die Platte Platz 5 in den US Billboard-Charts in der Kategorie „Pop-Album“, 1962 gab es von der RIAA „Gold“ für mehr als eine Million verkaufte Platten. In beiden Jahren war die MY FAIR LADY Castaufnahme das bestverkaufte Album des Jahres.

HELLO, DOLLY!

Das Musical HELLO, DOLLY! von Jerry Herman und Michael Stewart startete 1964 am Broadway. Gleich zehn Tony Awards gab es für die Original-Inszenierung – ein Rekord, den das Musical für 35 Jahre halten konnte. Auch die Original Castaufnahme von 1964 wurde zum Bestseller. Sieben Wochen hielt sich das Album auf Platz 1 der US Billboard-Charts und verkaufte sich besser als jede andere Platte in diesem Jahr.

GREASE

Mehr als 30 Millionen verkaufte Alben weltweit machen das Album zu GREASE zum bestverkauften Soundtrack aller Zeiten. Zum durchschlagenden Erfolg wurde hier allerdings die CD zum Film. Olivia Newton-John und John Travolta feierten 1978 den Rock’n’Roll, das Doppel-Album erreichte in den USA, in Großbritannien und Australien Platz 1 der Charts. In den USA gab es von der RIAA bisher acht Mal Platin für mehr als 14 Millionen verkaufte Alben.

HIGH SCHOOL MUSICAL

Walt Disney machte 2006 HIGH SCHOOL MUSICAL zum Erfolg und Zac Efron zum Weltstar. Im selben Jahr erschien der Soundtrack und verkaufte sich mehr als 3,7 Millionen Mal in den USA und Kanada. Bis zum Jahr 2014 wurden sogar fast fünf Millionen Alben verkauft. Dafür gab es vier Mal Platin von der RIAA. Weltweit verkauften sich etwa 8,6 Millionen Platten des Soundtracks (Stand: 2014).

CAMP ROCK

Weitere Teenie-Lieblinge machten die Walt Disney-Produktion CAMP ROCK zum Erfolg: die Jonas Brothers. Die Castaufnahme zum Musikfilm erschien im Jahr 2008 und verkaufte in der ersten Woche 188.000 Alben. Mittlerweile hat die CD in den USA Platin-Status erreicht, sich also mehr als eine Million Mal verkauft.

GLEE: THE MUSIC, VOLUME 1

Mit den Cover-Versionen bekannter Hits und unterhaltsamen Geschichten eroberte die Serie GLEE das Herz der Fans. Die erste CD zur Serie erschien 2009 und hielt sich insgesamt 75 Wochen in den US Billboard Charts. In den UK Charts war das Album 40 Wochen vertreten und erreichte auch Platz 1. Noch im Jahr der Veröffentlichung gab es Platin.

Musical-Bestseller bei Amazon kaufen

Kategorie: Toplisten

Autor: S. Gerdesmeier (20.03.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen