Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DER HAUPTMANN VON KÖPENICK: Premiere am Originalschauplatz

Der Schuster Wilhelm Voigt steckt in einem Teufelskreis: Ohne Aufenthaltsgenehmigung bekommt er keinen Job, ohne Anstellung aber keine Aufenthaltsgenehmigung. Verzweifelt besetzt er als Hauptmann verkleidet das Rathaus von Cöpenick. Diese bekannte Geschichte gibt es in Berlin seit dem 26. Juni 2015 als Musical zu erleben - am Originalschauplatz, dem Köpenicker Rathaushof.

Teile diesen Beitrag

Hauptmann von Köpenick Ensemble
Hauptmann von Köpenick Ensemble © Musical1 – Simone Gerdesmeier

Schuster gefangen im Teufelskreis der Bürokratie

Die “Köpenikiade” erregte im Jahr 1906 viel mediale Aufmerksamkeit. Dahinter verbirgt sich eine eigentlich tragische Lebensgeschichte: Wilhelm Voigt, im Musical gespielt von Maximilian Nowka, hat in seiner Jugend einige Vorstrafen angesammelt. Aus diesem Grund wurde ihm für viele deutsche Regionen die Aufenthaltsgenehmigung entzogen, unter anderem auch für Berlin. Dort lebte der gelernte Schuster bei seiner Schwester. Er brauchte dringend eine Anstellung, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Doch bevor er eine Stelle bekommt, braucht er erst einmal seine Aufenthaltsgenehmigung… Dieses Paradox besteht für viele Menschen bis heute: Asylbewerber erleben eine recht ähnliche Situation.

Voigt weiß sich schließlich nicht mehr anders zu helfen als zur List zu greifen: Er verkleidet sich als Hauptmann und besetzt das Rathaus in Berlin Köpenick. Dort bedient er sich auch aus der Staatskasse. Bürgermeister und Oberstaatssekretär schöpfen zunächst keinen Verdacht. Der Schwindel fliegt nur auf, weil ein ehemaliger Zellengenosse Voigts geplaudert hat.

Der Trailer zum Musical © Der Hauptmann von Köpenick

Bis zum 30. August im Rathaushof Köpenick

Die Geschichte des HAUPTMANNS VON KÖPENICK machte nicht nur damals in den Zeitungen die Runde, sondern diente auch Carl Zuckmayer als Vorlage für ein 1931 veröffentlichtes Theaterstück. Berühmt wurde auch der darauf basierende Film mit Heinz Rühmann als Wilhelm Voigt. Heiko Stang diente das Theaterstück ebenso als Vorlage für sein Musical. Stang, der selbst als Darsteller u.a. für den TANZ DER VAMPIRE und ELISABETH auf der Bühne stand, inszeniert das Musical am Originalschauplatz: Denn wo könnte der Hauptmann besser hinpassen als in den Rathaushof Köpenick? Noch heute ziert eine Statue des falschen Hauptmanns den Eingang des Rathauses. Der frisch sanierte Innenhof präsentiert sich seit dem 26. Juni und noch bis zum 30. August als Freilichtbühne. Zu hören gibt es 22 Songs in Berliner Mundart. Warmherziger Humor, Berliner Schnauze und die einzigartige Atmosphäre machen das Musical in Berlin Köpenick zum Sommerereignis. Und sollte es einmal regnen, bekommen die Besucher Regenschirme gestellt.

Tickets kaufen
Tickets kaufen

Kategorie: Theater Eigenproduktionen

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (29.06.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen