Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME zieht weiter

Einen Tag nach dem Narrenfest hieß es am 7. Januar wieder Abschiednehmen. Acht Wochen lang gastiere Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME im Deutschen Theater München. Musical1 war dabei, als dort das letzte Mal der Klang von Notre Dame durch den Saal schallte.

Teile diesen Beitrag

Der Glöckner von Notre Dame Logo neu
Der Glöckner von Notre Dame Logo neu © Stage Entertainment

Dernièrenstimmung nun auch in München

Nach den sieben erfolgreichen Monaten in Berlin zog DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME für acht Wochen nach München. Auch hier kamen die Fans und Theater- und Musicalfreunde von weit her. So endete die erste volle Spielzeit des Stückes mit einer ausverkauften Dernièrenvorstellung am 7. Januar.

Dankbare Fans

Auch zu dieser Dernière haben sich Fans aus ganz Deutschland zusammengefunden, um der Show und vor allem den Darstellerinnen und Darstellern am letzten Tag eine Freude zu bereiten und etwas von den schönen Momenten, die die Show für das Publikum geschaffen hat, zurückzugeben.

Schon vor der letzten Matienèe wurden ein Plakat mit einer Danksagung und Luftballons am Geländer gegenüber des Bühneneingangs aufgehängt. Auch für das leibliche Wohl inklusive Zuckerschock sorgten einige Fans mit ihren Glöckner-Torten und anderem Gebäck.

Die letzte Show – und wo sind die Gags?

Dankeschönplakat Glöckner Dernière in München

© S. Ahrens

Schon die Matinée war herzzerreißend und voller Abschiedsgefühle, sodass selbst die Darstellerinnen und Darsteller, vor allem Milan van Waardenburg, kaum noch in ihren Rollen bleiben konnten. Am Ende, wenn Esmeralda „aufersteht“ und ins Licht geht, war die Trauer von Quasimodo diesmal voller echter flutender Tränen. Auch das erzählte Ende konnte nicht mehr in einem neutralen Ton vorgetragen werden. Stattdessen wurde das Stück mit verweinten Stimmen gerührt zu Ende gebracht.

Doch auch in München gab es wieder keine offensichtlichen Dernièrengags. Vielleicht konnte der eine oder andere Dauergast schon einen Hauch von Abschied erkennen. Ob nun eine im Hintergrund mitgemachte Geste, ein zu Boden gehen im Kampf oder eine Tanzhebung anders war als sonst, kann als persönlicher Abschied gedeutet werden. Und eventuell bahnt sich bei der Suche nach Esmeralda ein Dernièrenfluch an. Da alle guten Dinge drei sind, warten wir also die Stuttgarter Dernière im Februar 2019 ab.

Licht des Himmels

Jedoch sorgten die Fans auch in München wieder für Überraschungen. Nicht nur der extra laute und lange Jubel nach jedem Lied, sogar nach „Licht des Himmels“, bei dem eher selten geklatscht wird, da es direkt zu „Feuer der Hölle“ übergeht, zeigte das Publikum seine Begeisterung und Anteilnahme. Getoppt wurde dies nur bei der Olim-Reprise im „Finale Ultimo“. Der gesamte ausverkaufte Saal tauchte in ein Lichtermeer aus Hunderten von weißen Knicklichtern und einigen LED-Kerzen ein und rührte die Darstellerinnen und Darsteller, welche sich die Tränen nicht unterdrücken konnten, sichtbar.

Der letzte Schlussapplaus

Schlussapplaus Glöckner Dernière in München

© S. Ahrens

Auch hier übertraf sich das Publikum mit seinem Jubel und Beifall. Aus der ersten Reihe wurden Rosen auf die Bühne geworfen und einige ließen kleine Glocken klingen. Dieser Schlussapplaus war so intensiv, dass man den Eindruck hatte, das Publikum wolle die Darsteller nicht von der Bühne entlassen. Auch der Chor wurde am Ende mit lautem und euphorischem Jubel verabschiedet.

Schade wiederum war, dass die Darsteller aus dem Off nicht noch auf die Bühne geholt und auch nicht die Darsteller verabschiedet wurden, die die Show nach dieser Vorstellung verlassen. So werden Jens Janke, Sarah Bowden, Tim Reichwein, Oliver Mülich, Alexander Zamponi, Wiebke Wötzel, Dorit Oitzinger und Guido Gottenbos in Stuttgart nicht mehr mit dabei sein.

Vor dem Aufbruch zum neuen Wunderhof

Die Verabschiedung, die auf der Bühne fehlte, holten die Fans an der Stage Door nach. Auch wenn der Bühnenabbau schon in Gange war, ließen sich die Fans es nicht nehmen, sich von den Darstellern zu verabschieden. Auch hier wurde für jeden, der raus kam, applaudiert, gejubelt und Glöckchen geläutet. Letzte Erinnerungsfotos wurden gemacht, kleine Geschenke wurden verteilt und viel Glück für die Zukunft gewünscht. Für die einen führt ihre Reise nun in ein neues Abenteuer und für die anderen geht es nach Stuttgart in das Stage Apollo Theater.

Wir sind gespannt auf den neuen Cast zur zweiten Spielzeit und freuen uns auf den Besuch im Stuttgarter Glockenturm.

Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME Stuttgart
Tickets für DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME Stuttgart

Kategorie: Der Glöckner von Notre Dame,Kritiken

Tags:

Autor: S. Ahrens (10.01.2018)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen