Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Christian Bindert – Musical1 Podcast 20

Am 4. Dezember 2014 machte die Nachricht die Runde: Die Tour des Musicals 3 MUSKETIERE wurde komplett abgesagt, keine der geplanten Vorstellungen findet mehr statt. Damit wiederholten sich für den Veranstalter MIGA Entertainment die Ereignisse aus dem vergangenen Jahr: Schon 2013 musste die Tournee abgesagt werden. Wie haben die Darsteller die Absage empfunden? Darüber redet Christian Bindert im Musical1 Podcast.

Teile diesen Beitrag

Christian Bindert
Christian Bindert © Hagen Schnauss

Wie kam es zur Absage der 3 MUSKETIERE?

Christian Bindert spielte auf der Tour der 3 MUSKETIERE den Aramis. Der Musical-Darsteller kommt praktisch direkt von der Hochschule, hat gerade in diesem Jahr seine Ausbildung in Osnabrück abgeschlossen. Die große Rolle des Aramis war für ihn natürlich eine reizvolle Aufgabe und eine tolle Chance. Leider sollte er nur für acht Vorstellungen auf der Bühne stehen können, bevor die Tournee abgesagt wurde. Im Musical1 Podcast berichtet Christian Bindert, wie die Darsteller über die Absage informiert wurden, ob die Vorstellungen tatsächlich so schlecht besucht waren und was er jetzt plant.

Zuvor noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: In Zukunft wird Benedikt Hake Christian Demme als Podcast-Moderator unterstützen. Beim Interview mit Christian Bindert war er bereits dabei.

Ausbildung in Osnabrück

Christian Bindert hat wie erwähnt in diesem Jahr seine Ausbildung zum Musical-Darsteller abgeschlossen; für junge Talente, die sich für diesen Job interessieren, hat er vor allem einen Ratschlag: „Üben, üben, üben und den Spaß an der Sache nicht verlieren“. Schon vor seiner Ausbildung spielte Bindert im semi-professionellen Bereich in Musicals mit, etwa in HAIR in Baden-Württemberg. Während des Studiums stand er für ANYTHING GOES auf der Bühne des Stadttheaters Bielefeld auf der Bühne und spielte in diversen Schulproduktionen. Zu den Shows, die ihm am meisten Spaß gemacht haben, gehörten das Musical RENT, in dem er als Angel zu sehen war, MY FAIR LADY in Walenstadt in der Schweiz – und auch die Tourproduktion der 3 MUSKETIERE. Er habe dort wahnsinnig viel gelernt und die Chance erhalten, mit erfahrenen Kollegen unter einer tollen Regie zusammenarbeiten zu dürfen, erklärt Bindert.

Positive Kritiken und Zuschauerresonanz für 3 MUSKETIERE

Christian Bindert

© Inga Reincke

Doch bereits nach zwei gespielten Shows wurden sieben Vorstellungen abgesagt, am 4. Dezember folgte die komplette Absage. Als Flop empfindet Bindert die Show allerdings nicht: Die Regie sei super gewesen, die Darsteller sensationell und auch die Leute hinter der Bühne hätten aus den vorhandenen Möglichkeiten alles herausgeholt. Künstlerisch lief alles gut – für die Darsteller gab es daher keinen Grund zur Annahme, dass die Show so schlecht laufe, dass sie abgesetzt werden müsste.

Schon zum Probenbeginn habe der Veranstalter den Darstellern allerdings mitgeteilt, dass sich ein Block an Vorstellungen sehr schlecht verkaufe und wahrscheinlich abgesagt werden müsse. Da sei der Veranstalter sehr offen mit den Darstellern gewesen, berichtet Bindert. Am Samstag vor der endgültigen Absage hätten die Darsteller aber noch die Info bekommen, dass ein Weihnachtsspecial gespielt werden sollte, zum vergünstigten Eintritt.

Von der Kritik und den Zuschauern wurde die Show der 3 MUSKETIERE nach allen gespielten Vorstellungen durchweg positiv aufgenommen. „Wir haben acht Vorstellungen gespielt, es gab jeden Abend Standing Ovations. Das Publikum war zufrieden, wir Darsteller hatten auch wahnsinnig viel Spaß an der Produktion,“ berichtet Bindert. An einigen Spielorten, etwa in Limburg, Heidenheim oder Kassel, seien allerdings tatsächlich nur wenige Karten verkauft worden, es waren nur 150 Leute in Hallen, die für 1.000 Zuschauer ausgelegt sind. Bindert macht auch Fehlplanungen dafür verantwortlich: Der Veranstalter habe mit zu vielen Besuchern kalkuliert. An vielen Orten habe es zudem an Werbung gemangelt, die Karten seien zudem recht teuer gewesen. Die Absage führt er auf Geldprobleme zurück: Die Veranstalterfirma wird vermutlich Insolvenz anmelden müssen, Rechnungen werden vermutlich jetzt schon nicht mehr bezahlen werden können.

Wie wurden die Darsteller über die Absage informiert?

Zur Absage hätten die Darsteller zwei E-Mails erhalten, in denen kurz auf die Gründe eingegangen worden sei; auf Anfragen erhielten aber auch sie derzeit keine Antwort. Für einen Teil der Vorstellungen hat Bindert immerhin seine Gage erhalten sowie die komplette Probenpauschale; ob er für die restlichen Vorstellungen auch bezahlt wird, wenn die Firma insolvent geht, ist fraglich.

Auf einer Facebook-Seite hat sich die Cast mittlerweile auch selbst zu Wort gemeldet und sich bei den Zuschauern bedankt. Entstanden ist die Seite aus dem Gefühl heraus, dass es die Leute nicht verdient hätten, dass so wenig kommuniziert wird; Bindert denkt allerdings nicht, dass die Seite sehr aktiv weiterbetrieben wird. Zur Erstattung der Ticketpreise kann Bindert leider keine genauen Auskünfte geben; er hofft allerdings, dass alle, die Karten zurückgeben müssen, ihr Geld wiederbekommen.

Für Christian Bindert geht es nun unter anderem in Hagen weiter, wo er in JESUS CHRIST SUPERSTAR spielt; außerdem ist er mit I LOVE YOU, YOU’RE PERFECT, NOW CHANGE in Deutschland unterwegs. Die Adventszeit wird er nun mit seiner Familie verbringen. „Es ist zwar wahnsinnig schade, dass wir nicht mehr Leute beglücken konnten, aber ich hoffe auf ein Wiedersehen auf einer anderen Bühne,“ meint er zum Abschied.

Kategorie: Podcast

Autor: C. Demme (09.12.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen