Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Brigitte Oelke Interview – Musical1 Podcast 40

Wer den Namen Brigitte Oelke hört, hat wohl vor allem eine Musical-Hauptrolle im Kopf: die Killer Queen aus WE WILL ROCK YOU. Doch die Darstellerin kann noch auf zahlreiche weitere Rollen zurückblicken, die sie in ihrer nun schon mehr als 20 Jahre dauernden Musical-Karriere übernommen hat. Im Musical1 Podcast spricht Brigitte Oelke über ihre Arbeit und gibt auch einen kleinen Einblick in ihr Privatleben.

Teile diesen Beitrag

Brigitte Oelke
Brigitte Oelke © Lutz Edelhoff

Von der Schweiz auf die Bretter, die die Welt bedeuten

Die Rolle der Killer Queen übernahm Brigitte Oelke zum ersten Mal zur Deutschlandpremiere von WE WILL ROCK YOU 2004 in Köln. Zurzeit steht sie als Norma Desmond in SUNSET BOULEVARD am Theater Bielefeld auf der Bühne, am 27. März 2015 erscheint ihr neues Solo-Album. Die ersten Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten, machte die umtriebige Musical-Darstellerin schon in jungen Jahren. Geboren wurde sie in St. Gallen in der Schweiz. Ihre Mutter leitete einen Kinderchor, in dem Brigitte sang. Außerdem trat sie zusammen mit Schwester und Mutter auch mit einem Akkordeon-Chor auf. Im Stadttheater St. Gallen spielte sie mit sieben Jahren erste Rollen.

Die Bühne und vor allem das Musical haben Brigitte schon früh begeistert: „Das Musical hat mich schon als Kind voll ergriffen, ich habe immer Filme mit Gene Kelly geguckt und habe Gene Kelly geliebt,“ erinnert sie sich. Auch für Rock-Musik begeisterte sie sich: Als Teenager war Brigitte großer Queen-Fan und begann wegen Brian May damit, Gitarre zu spielen. Dennoch hat Brigitte nach der Schule erst einmal eine kaufmännische Lehre absolviert. Nach deren Abschluss ging sie für ein Jahr in die USA – und merkte dort, dass sie ihr Leben nicht im Büro vollbringen wollte. Sie wollte zurück auf die Bühne. Schon in den USA nahm sie erste Unterrichtsstunden in Tanz und Schauspiel. Anschließend besucht sie in Hamburg die Stage School.

Höhepunkte aus Brigittes Bühnenschaffen

Brigitte als Tod in Jedermann mit Andreas Lichtenberger

© B. Oelke

Danach ging es für Brigitte von einem Engagement zum anderen. „Ich habe das Glück, dass ich viele verschiedene Rollen spielen konnte, vor allem so viele Hauptrollen,“ meint sie. Angefangen hat sie in kleinen Theatern in Hamburg, spielte dort u.a. in GREASE, SWEET CHARITY und in der WEST SIDE STORY. Die verschiedenen Stile der Musicals begeisterten sie. In Wien spielte sie 1997 bei der Welturaufführung vom TANZ DER VAMPIRE im Ensemble, da sie unbedingt mit Roman Polanski und Jim Steinman zusammenarbeiten wollte. JEKYLL & HYDE und DAS MÄDCHEN ROSEMARIE gehören ebenfalls zu Brigittes Highlights. „Die Killer Queen steht außen vor, würde ich fast schon sagen. Das ist fast schon ein Lebensprojekt und auch eine wirkliche Herzensangelegenheit,“ erklärt Brigitte. Zu ihren Höhepunkten gehört außerdem ihre Rolle im JEDERMANN 2014 in Erfurt. Dort spielte sie den Tod, der ursprünglich als Männerrolle ausgeschrieben war. Für Brigitte Oelke wurde das geändert.

Für Queen-Fan Brigitte war ihre Beteiligung an WE WILL ROCK YOU natürlich ein absoluter Traum. In wie vielen Vorstellungen sie schon die Killer Queen gegeben hat, hat sie nicht gezählt – „ich behaupte aber mal, ich habe ‘Another One Bites the Dust’ öfter gesungen als Freddie,“ lacht sie. Als besonders aufregend hat sie die Preview in Erinnerung. Regisseur und Autor Ben Elton waren da, außerdem Queen-Gitarrist Brian May. Keiner wusste, wie die Show ankommt, ob die Witze funktionieren, bis zum Schluss hatte es noch Textänderungen gegeben. Eine spannende Zeit voller Energie für Brigitte Oelke.

2013 kehrte Brigitte dann in ihre Heimatstadt St. Gallen zurück und spielte in CHICAGO die Mama Morton. „Das Erste, was ich dachte, war: Echt, ist das so klein?“ erinnert sich Brigitte an ihre Rückkehr. Zum letzten Mal stand sie in St. Gallen als Kind auf der Bühne. Die Heimkehr hat sie aber gefreut, der Auftritt in ihrer Heimatstadt hatte natürlich auch eine große persönliche Bedeutung.

Eine der Produktionen, an die Brigitte sich gern erinnert, ist die Uraufführung vom TANZ DER VAMPIRE 1997 in Wien. Es sei schon etwas sehr Spezielles gewesen, mit Roman Polanski und Jim Steinman zusammenzuarbeiten. Wenn Brigitte bezüglich des Musicals einen Wunsch frei hätte, dann, dass der 2001 verstorbene Musical-Darsteller Steve Barton noch unter uns weilen würde. Mit ihm stand Brigitte zusammen auf der Bühne, für sie ist er die Besetzung des Grafen von Krolock.

Welche neuen Projekte stehen an?

Brigitte als Killerqueen

© B. Oelke

Wie geht es für Brigitte nun in den kommenden Monaten weiter? Zurzeit spielt sie die Norma Desmond in SUNSET BOULEVARD in Bielefeld. Das sei wieder etwas ganz anderes als WE WILL ROCK YOU, sehr filmisch inszeniert und sehr pompös. In Hamburg können Musical-Fans sie eventuell wieder als Killer Queen in WE WILL ROCK YOU erleben, ob sie in Köln dabei sein kann, weiß Brigitte noch nicht. Außerdem ist bereits ein neues Projekt in Planung, über das sie aber noch nicht sprechen kann. Am 27. März erscheint außerdem ihre neue CD, „The Private Session – Musical Vol. 1“, die sie am 29. März im Grünen Salon in Berlin vorstellt. Auch weitere Konzerte sind in Planung, da ist aber noch nichts in trockenen Tüchern.

Brigitte Oelke unterstützt auch immer wieder junge Kollegen, etwa Pascal Vogt bei seinem Solo-Programm. „Es gibt wirklich viele Junge, die von sich aus neue Sachen machen und auch diesen Mut haben, neue Sachen zu probieren. Ich weiß nicht, ob ich in dem Alter diesen Mut gehabt hätte,“ erklärt sie. Deswegen greift sie jungen Darstellern gerne unter die Arme, damit diese noch mehr Aufmerksamkeit bekommen. Auch für sie selbst sei diese Zusammenarbeit vorteilhaft: Durch die Zusammenarbeit mit anderen Generationen gäbe es noch einmal neue Energie. Viel Zeit für das Privatleben bleibt Brigitte Oelke bei ihrem vollen Terminplan nicht. Freie Stunden verbringt sie mit ihrem Mann, ihren Freunden und legt auch einfach nur mal gern die Beine hoch.

 

Kategorie: Podcast

Autor: C. Demme (25.03.2015)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen