Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Alle Jahre wieder – Einstimmung auf Weihnachten im KatiElli Theater

"KatiElli Christmas" ist der alljährliche Startschuss, mit dem Bernd J. Arends die Weihnachtszeit einläutet. Deutsch oder Englisch, besinnlich oder humorvoll - hier ist für jeden etwas dabei. Arends und seine Mitstreiter begeisterten das ausverkaufte Haus auch in diesem Jahr.

Teile diesen Beitrag

Weihnachtsshow überzeugt

Einem Erfolgsprogramm bleibt man treu! Auch in diesem Jahr wird die Weihnachtszeit mit der Erfolgsshow „KatiElli Christmas“ eingeleitet. Im Dattelner Theater hieß es: „HAVE YOURSELF A MERRY LITTLE CHRISTMAS.“ Mit bekannten Melodien und lustigen Geschichten gelang dem Team um Bernd J. Arends ein äußerst gelungener und kurzweiliger Abend!

Fröhliche Weihnacht

Öde Adventszeit? Traurige Weihnachtslieder? Nicht mit Bernd J. Arends und nicht in seinem Theater! Wer zu spät daran gedacht hat, Karten zu buchen, war selber schuld. Alle Vorstellungen waren zügig ausverkauft. Auf zurückgegebene Karten war wenig zu hoffen – die Qualität des Programms ist allseits bekannt.

buntes Potpourri an Weihnachtsliedern

Bernd J. Arends, Alina Arends, Nadine Kühn und Markus A. Neisser gestalteten im Zusammenspiel mit der vier-köpfigen Live-Band einen bunten Abend, der kaum Wünsche offen ließ: besinnliche Interpretationen von beispielsweise „Oh night devine“ (Neisser) oder „My grown-up christmas list (A. Arends), wechselten sich mit traditionellen Liedern wie „Little Drummer Boy“ ab. B. Arends interpretierte den Eurythmics‘ Klassiker von 1985 „There must be an angel“ neu. Klassiker wie „The first Noel!“, „Have yourself a merry little Christmas oder Holy night“ durften natürlich auch nicht fehlen. Eher unbekannte Lieder wie „Ocklahoma Christmas“ fanden genauso ihren Platz, wie „Rudoloph“. Immer wieder unterbrochen wurde die gesangliche Darbietung von Weihnachtsgeschichten. Jeder Darsteller interpretierte dabei eine Geschichte. So weiß der Zuschauer nun, wie die Weihnachtsgeschichte 2014 in der Presse erwähnt würde, wie sich weihnachtliche Dekoration auswirken kann oder auch warum es Christkind und Santa Claus gibt.

Medleys von deutschen Weihnachtsklassikern oder das Arrangement von „Leise rieselt der Schnee“ in Kombination mit „Schneeflöckchen“ rundeten den Abend ab.

besonderer Stargast

Einen besonderen Auftritt hatte zum Ende des ersten Teils Hannelore. Wer die Eigenproduktionen von B. Arends kennt, dem ist auch Hannelore ein Begriff. Diese extrovertierte Dame klagte dem begeistertem Publikum ihr Leid, hatte Nick(olas) sie doch gerade verlassen. Im zweiten Teil musste dann auch das Publikum seine Sangeskunst beweisen. „Feliz Navidad“ samt „Choreografie“ wurde von den Anwesenden abverlangt – das Publikum schien die Darsteller erfreut zu haben. Nach diesem Lied übernahmen dann doch wieder die Profis. Wie schon zuvor, wurden die einzelnen Darbietungen mittels Requisiten unterstützt: So flogen Schneebälle über die Bühne, Geschenke wurden ausgetauscht, auf einem Schlitten den Berg hinuntergefahren oder ähnliches. Die teilweise eingespielten Videosequenzen untermalten die gesangliche Leistung der Darsteller. Ton und Licht waren gut auf alles abgestimmt.

begeistertes Publikum

Es wurde geklatscht, mitgesungen und gelacht. Stehende Ovationen und die mehrfache Forderung nach noch einer Zugabe, sind der beste Garant für einen gelungenen Abend. Wer nun noch wissen möchte, warum es Santa Claus und das Christkind gibt, den Osterhasen aber wirklich nicht, der sollte sich für das kommende Jahr eine Erinnerung schreiben und frühzeitig daran denken, sich Karten zu sichern. Sicherlich heißt es auch 2015 wieder „Willkommen zu KatiElli Christmas“!

Gesang

  • Bernd J. Arends
  • Alina Arends
  • Hannelore
  • Nadine Kühn
  • Markus A. Neisser

Musik

  • Akustikgitarre – Sebastian Gurgel
  • Bass – Felix Weishaupt
  • Drums – Matthias Plewka
  • Keyboard – Sebastian Hartung

Kategorie: Kritiken,Stadttheater

Autor: R. Imping (23.12.2014)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen