Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

40. Olivier Awards: Das sind die Gewinner

Gestern wurden in London die 40. Olivier Awards verliehen. Der Favorit unter den nominierten Musicals, GYPSY, räumte vier der renommierten Preise ab. Zum besten Musical wurde KINKY BOOTS gekürt. Hier gibt es den Überblick über alle Gewinner.

Teile diesen Beitrag

Olivier Awards

KINKY BOOTS als bestes neues Musical ausgezeichnet

Die von der Society of London Theatre vergebenen Olivier Awards gelten als der wichtigste britische Preis für Theater, Musiktheater und Tanz, vergleichbar mit den US-amerikanischen Tony Awards. Gestern wurden sie zum 40. Mal verliehen (zu den Nominierungen). Die Gala im Royal Opera House konnte dabei mit einem Rekord aufwarten: Dame Judi Dench gewann ihren achten Olivier Award. Ausgezeichnet wurde sie als beste Nebendarstellerin im Schauspiel “The Winter's Tale” am Garrick Theatre.

Judi Dench 2007

© Caroline Bonarde Ucci

Als bestes neues Musical konnte sich derweil KINKY BOOTS durchsetzen. Das Musical von Harvey Fierstein und 80er-Ikone Cyndi Lauper erzählt die wahre Geschichte vom Schuhfabrikanten Charlie Price, der die Fabrik seines Vaters mit der Produktion von glamourösen Schuhen für Drag Queens und Cross-Dresser zum Erfolg führt. Darsteller Matt Henry konnte sich außerdem über die Auszeichnung als bester Darsteller in einem Musical freuen, Gregg Barnes erhielt den Preis für das beste Kostümdesign.

Vier Olivier Awards für GYPSY

Mit vier Awards wurde GYPSY zum Abräumer des Abends. Für acht Preise war das Musical von Stephen Sondheim (Liedtexte), Jule Styne (Musik) und Arthur Laurents (Buch) nominiert, immerhin die Hälfte davon konnte das Team mit nach Hause nehmen, darunter die Auszeichnung für das beste Musical-Revival. Hauptdarstellerin Imelda Staunten wurde als beste Darstellerin in einem Musical ausgezeichnet, Lara Pulver erhielt den Preis als beste Darstellerin in einer Musical-Nebenrolle. Darüber hinaus gab es den Preis für das beste Lichtdesign.

Den Publikumspreis Magic Radio Audience Award gab es für THE PHANTOM OF THE OPERA am Her Majesty's Theatre.

Die weiteren Preisträger:

  • Bester Nebendarsteller in einem Musical: David Bedella für IN THE HEIGHTS
  • Autograph Sound Award for Outstanding Achievement in Music: IN THE HEIGHTS, Musik von Lin-Manuel Miranda
  • Beste Regie: Robert Icke für Orestia
  • Beste Choreografie: Drew McOnie für IN THE HEIGHTS
  • Best Entertainment & Family: SHOWSTOPPER! THE IMPROVISED MUSICAL
  • Herausragende Leistung im Tanz: Alessandra Ferri für Chéri und Woolf Works
  • Beste neue Tanzproduktion: Woolf Works von Wayne McGregor
  • Beste Darstellerin: Denise Gough für People, Places And Things
  • Bester Darsteller: Kenneth Cranham für The Father
  • Bestes neues Schauspiel: Hangmen
  • Herausragende Leistung in der Sparte Oper: English National Opera Chorus and Orchestra
  • Beste neue Oper: Cavalleria Rusticana/Pagliacci
  • Bester Nebendarsteller: Mark Gatiss für Three Days In The Country
  • Bestes Set-Design: Anna Fleischle für Hangmen
  • Bestes Sound-Design: Tom Gibbons für People, Places And Things
  • Herausragende Leistung an einem “Affiliate Theater” (Theater, die keine Vollmitglieder in der Society of London Theatre sind): Pat Kinevane und Fishamble für Silent
  • Beste neue Komödie: Nell Gwynn
  • Bestes Revival: Ma Rainey's Black Bottom

 

Kategorie: Allgemein

Tags:

Autor: S. Gerdesmeier (04.04.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen