Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

24-Stunden-Musicals bald wieder in Ahrensburg

Ein neues Musical in 24 Stunden konzipiert, komponiert und getextet? Dieser Herausforderung stellen sich die Teilnehmer des Projektes 24-Stunden-Musical. Es ist bereits die dritte Runde für das Projekt, dessen Idee aus den USA stammt. Die Ergebnisse werden am 7. November präsentiert.

Teile diesen Beitrag

24 Stunden Musicals Logo
24 Stunden Musicals © Musical Creations Entertainment

Runde drei für die 24-Stunden-Musicals

In den Vereinigten Staaten oder in England gibt es das Konzept schon länger: In 24 Stunden bringen Gruppen aus Musicaldarstellern, Autoren, Komponisten und Regisseuren ein komplett neues Stück auf die Bühne. Im Jahr 2014 fand ein solches Projekt auch erstmals in Deutschland statt (wir berichteten). Eine weitere Auflage gab es 2015 und schnell wurde klar, dass auf eine neue Runde in diesem Jahr gehofft wird. Der Termin für die dritte Auflage steht nun fest: Die vier neuen Musicals aus den Gruppenarbeitsphasen werden am Montag, dem 7. November um 20 Uhr erneut im Alfred-Rust-Festsaal in Ahrensburg aufgeführt.

Erste Teilnehmer stehen fest

In den vergangenen Jahren haben sich immer wieder namhafte Darsteller und kreative Köpfe an den 24-Stunden-Musicals beteiligt. Der Veranstalter hat die ersten Namen mitgeteilt. So kommen möglicherweise mit dem fliegenden Teppich aus dem nahe gelegenen Hamburg Enrico De Pieri und Eric Minsk angeflogen, die aktuell bei ALADDIN auf der Bühne stehen. Nach Ende ihres Engagements bei LIEBE STIRBT NIE, das noch gut 60 Tage im Stage Operettenhaus an der Reeperbahn gespielt wird, wird Alex Avenell in Ahrensburg ihre Erfahrung einbringen. Als weiterer Name ist Martin Planz bestätigt, der kürzlich auf Tournee mit dem Musical ELISABETH zu sehen war.

Auch die Namen der kreativen Köpfe, die teilnehmen, dürften nicht unbekannt sein. Mit dabei ist Autor Wolfgang Ardenberg, der zahlreiche Musicals ins Deutsche übersetzte. Frank Nimsgern wird als Komponist in Ahrensburg an der Entstehung der 24-Stunden-Musicals mitwirken.

Nachtschicht für die Kunst

Insgesamt vier Gruppen werden die Musicals ab dem Vorabend komplett selbstständig entwickeln. Ein großer Fundus an Kostümen und Requisiten steht ihnen dabei nicht zur Verfügung. Vor allem Texter und Komponisten werden eine Nachtschicht einlegen müssen um den Darstellern die Texte und Noten zum Einstudieren präsentieren zu können. In den zurückliegenden Jahren haben jedoch alle neu entwickelten Stücke überzeugt und die Darsteller konnten ihr flexibles Können unter Beweis stellen. So darf man auf die Ergebnisse in diesem Jahr sehr gespannt sein.

Kategorie: Allgemein

Autor: N. Kroj (22.07.2016)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen