Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN

Vor nunmehr 20 Jahren feierte das erste Musical im Colosseum Theater Essen seine Premiere. JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT füllte die ehemaligen Werkshallen mit kulturellem Leben. Am 13. Februar 2017 wurde mit der Jubiläumsshow 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN dafür ein würdiger Rahmen geschaffen. Wir waren dabei und haben uns auf eine musikalische Reise vom Heute ins Damals mitnehmen lassen. Wir hoffen, mit diesem Artikel allen, die nicht dabei sein konnten, einen guten Einblick geben zu können und allen, die dabei waren, eine Erinnerung zu schaffen.

Teile diesen Beitrag

20 Jahre Musicals in Essen Plakat
20 Jahre Musicals in Essen © Sound of Music

Von der Werkshalle zur modernen Eventlocation

Das heutige Colosseum Theater in Essen und das gegenüberliegende IKEA-Parkhaus sind die einzigen erhaltenen Werkshallen der ehemaligen Krupp-Stadt, in denen um die Jahrhundertwende mehr als 12.000 Menschen arbeiteten.

Der zwischen 1898 und 1902 erbaute Backsteinbau beherbergte die sogenannte „VIII. Mechanischen Werkstatt“. Dort wurden Lokomotivrahmen und Kurbelwellen für Schiffe hergestellt.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden hier von AEG bis 1988 Turbinengehäuse, Kurbelwellen, Lokomotivrahmen und weitere große Bauteile produziert. Nach der Verlegung der Produktion wurde auf Grund seiner großen Bedeutung für die Essener Industriegeschichte das Bauwerk 1989 unter Denkmalschutz gestellt.

Umbauarbeiten auf höchstem Niveau

Im Mai 1995 begannen dann die Umbauarbeiten zu einem der modernsten Theater des Ruhrgebiets.

Die imposante dreischiffige Industriehalle beherbergte nach dem Umbau zum Theater modernste Computertechnik für den Bühnenbetrieb, aufwendige Doppelwandkonstruktionen für eine optimale Akustik, und angenehme klimatische Verhältnisse.

In diesem historischen Gebäude begann dann am 13. Dezember 1996, mit der Uraufführung der 1991 überarbeiteten Fassung von Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat, die Musicalgeschichte in Essen.

Dieses Datum wurde  am 13. Februar 2017 mit der Gala 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN gebührend gewürdigt.

Große Namen des Musical-Genres auf einer Bühne vereint

Zu diesem Tag hatten sich der Veranstalter Sound of Music und das Colosseum Theater Essen etwas Besonderes einfallen lassen. 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN sollte gebührend geehrt und gefeiert werden.

Große Namen des Musicals wurden eingeladen und alle kamen: Pia Douwes, Uwe Kröger, Andreas Bieber, Alexander Klaws, Roberta Valentini, Jan Ammann, Mathias Edenborn, Jesper Tyden, Alex Melcher, Dominik Hees, Yara Hassan, Matthias Bollwerk, Andreas  Lichtenberger, Annika Bruhns, David Arnsperger, Anne Görner, Nikolaj Alexander Brucker, Maricel, Dominique Aref, Kristin Hölck, Stephanie Tschöppe, Jörg Zuch, Nina Janke, Tom Zahn, Romina Langenhan, Leila Vallio, ein Extrachor mit Chorsolisten (Tomas Stitilis, Philipp Nowicki, Jan Rogler), ein Kindercho,r eine Live Band und Marina Komissartchik am Klavier versprachen, dass dieser Abend etwas Einmaliges und Außergewöhnliches werden würde.

So viele großartige Darsteller auf einer Bühne wie in dieser Show hatte es noch nie gegeben und wird  in dieser Zusammensetzung vielleicht auch nicht noch einmal zu sehen und vor allem zu hören geben.

20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN – eine Reise durch die Musicalgeschichte des Colosseum Theaters

Der Einladung zu diesem besonderen Event folgten Musicalliebhaber aus ganz Deutschland und vielleicht auch von noch weiter her. Im komplett ausverkauften Colosseum Theater Essen war somit auch eine bombastische Stimmung vorprogrammiert. Diese war auch dem sympathischen und bekannt spaßigen Andreas Bieber zu verdanken, der das Publikum von Anfang an auf dieser Musicalreise durch die Show und zwischen den Zeiten in Essen führte und begleitete.

Zurück in die Vergangenheit

Wir bewegten uns in der Musicalgeschichte Essens vom Jetzt in die Vergangenheit,  20 Jahre zurück. Von BUDDY HOLLY zu JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT und verweilten in der “Zeit dazwischen”. Mit diesem Song, von Andreas Bieber dargeboten, starteten wir dann auch auf unsere Musicaltour durch die Zeit.

In allen bedachten Musicals wurden die bekanntesten Songs von den ehemaligen Castmitgliedern, Hauptdarstellern oder Covern noch einmal in Erinnerung gerufen.

Mit “American Pie”, gesungen von Roberta Valentini, startete BUDDY HOLLY und brachte mit Songs wie “La Bamba” (Alexander Klaws), “That'll Be the Day” (Dominik Hees), “Oh Boy” (Matthias Bollwerk) und “Rave on” (Matthias Bollwerk und Dominik Hees) gleich das Publikum und das Theater zum Brodeln. Stimmung pur von Reihe 1 bis hinauf in den Rang.

Diese Stimmung nahm das Publikum dann auch mit in die Zeit der Neuen Deutschen Welle und  unvergessener Songs wie “Leuchtturm” (Jan Amann), “Da da da” (Tomas Stitilis (Chorsolist) & Nina Janke), “Skandal im Sperrbezirk” (Leila Vallio, Chor aller Solisten, Extrachor), “Bruttosozialprodukt” (Philipp Nowicki (Chorsolist)), “99 Luftballons” (Nina Janke,  Chor aller Solisten), “Carbonara” (Jan Rogler (Chorsolist)), “Nur geträumt” (Romina Langenhan, Leila Vallio) und “Irgendwie, irgendwo, irgendwann” (alle Solisten).

Die Zeit rast dahin

Nun waren wir schon im Jahr 2007 angekommen. In diesem Jahr feierte MAMMA MIA am 6.Mai seine Premiere im Colosseum Essen. Alle bekannten Songs wie “Danke für die Lieder”, “Mamma Mia”, “Der Sieger hat die Wahl” und “Waterloo” ließen das ABBA-Fieber der damaligen Zeit wieder aufleben. So mancher Zuschauer erinnerte sich sicher, dass er vielleicht gerade hier und bei diesem Musical seine Leidenschaft für Musicals entdeckt hatte.

Den nächsten Block, den uns wieder in charmanter Weise Andreas Bieber angekündigte, entführte uns zurück zum 29. September 2005.

Eine Maske – Vier Phantome

An diesem Tag  hatte DAS PHANTOM DER OPER seine erste Vorstellung im Colosseum Theater in Essen.

Angekündigt wurde es damals mit “Eine Maske – Vier Phantome”. Ein genialer Schachzug des Veranstalters. Die Ankündigung, dass im ersten Jahr der Spielzeit gleich vier zugkräftige Prominente der Musicalbranche die Titelrolle spielen würden, lockte zahlreiche Fans ins Theater. Für jeweils drei Monate spielten nacheinander Thomas Borchert, Ian Jon Bourg, Ethan Freemann und  Uwe Kröger. Letzterer hatte bis dahin das Phantom noch nie live im Theater verkörpert. Bis dato hatte er nur der Musical-Kinoverfilmung seine Stimme geliehen. Die Fans strömten zahlreich und begeistert in die Vorstellungen, um ihre Favoriten nunmehr live on Stage erleben zu können.

Wir wurden am Montagabend auch in den Bann des Phantoms gezogen und schwelgten in den Katakomben der Pariser Oper bei den Songs “Denk an mich” (Anne Görner & Nikolaj Alexander Brucker), “Das Phantom der Oper” (David Arnsperger & Anne Görner), “Mehr will ich nicht von Dir” (Nikolaj Alexander Brucker & Anne Görner), “Die Musik der Nacht” (David Arnsperger).

Anne Görner verkörperte auch im Jahr 2005 Christine Daae in Erstbesetzung in Essen

Publikum gefangen in der Zeit

In der nun folgenden Pause konnten wir Zuschauerstimmen wahrnehmen wie “…erinnerst Du dich noch, …ach das hatte ich ja fast vergessen und … ach wie oft war ich hier im Theater und habe es immer wieder angesehen!” Viele der Anwesenden waren Wiederholungstäter und haben die vergangenen 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN live begleitet und erlebt.

Erwartungsvoll gespannt und mit durchgehend Superstimmung ging es in den 2. Teil unserer Reise durch die Essener Musicalzeit.

Startpunkt nach der Pause: er 5. Oktober 2003 – Premiere AIDA. Titel wie “Mein Sinn für Stil” (Maricel), “Einen Schritt zu weit” (Dominique Aref, Mathias Edenborn & Maricel), “Sind die Sterne gegen uns” (Dominique Aref & Mathias Edenborn), “Die Sonne Nubiens” (Extrachor feat. Dominique Aref, Yara Hassan) ließen auch hier jedem einzelnen seinen Rückblick geniessen.

Die Kaiserin und der Tod

ELISABETH, wer kennt es nicht, dieses Musical Highlight? Seit 2001 in Essen sicher jeder. Von 2001 – 2003 präsentierte das Musical-Traumpaar Pia Douwes und Uwe Kröger die Geschichte der Kaiserin von Österreich und ihrem “heimlichen Liebhaber”, dem Tod, genau hier an dieser Stelle im Colosseum Essen. 14 Jahre nach Ihrem “letzten Tanz” standen nun auch diese Beiden wieder gemeinsam live auf der Bühne und fesselten uns mit eben diesem Song, “Der letzte Tanz”, dargeboten von Uwe Kröger und dem Extrachor, “Ich gehör nur mir” (Pia Douwes), “Kitsch” (Carsten Lepper), “Boote in der Nacht” (Jan Ammann & Pia Douwes), “Die Schatten werden länger” (Jesper Tyden & Uwe Kröger, Extrachor), “Der Schleier fällt” (Pia Douwes & Uwe Kröger, Extrachor).

Ein Ohrenschmaus für alle Fans: Pia Douwes, die Grand Dame des Musicals, kraftvoll, ausdrucksstark und majestätisch, als wäre es erst gestern gewesen, dass sie der Kaiserin von Österreich, ELISABETH, ihre unverwechselbare Stimme in diesem wundervollen Musical gegeben habe. An dieser Stelle STANDING OVATIONS auch von uns – grandios.

Überraschung des Abends

Für uns die Überraschung dieser Show: Alexander Klaws mit “Gethsemane” aus JESUS CHRIST SUPERSTAR. Mit unglaublicher Energie, stimmlich gewaltig und überzeugend, gab er diesem Stück die notwendige Aufmerksamkeit. Die Faszination, die Anspannung, sie war im Publikum zu fühlen, ja förmlich zum Greifen, welche dieser Song auslöste.

Alex Melcher mit “Heaven on Their Minds” als Gegenspieler Judas stand dem allerdings nicht nach und so wurde auch diesem Musical aus in der Essener Geschichte höchste Aufmerksamkeit gezollt.

Überwältigt von der stimmlichen Gewalt des 2. Teils waren wir nun aber fast am Endziel angekommen.

JOSEPH AND THE AMAZING TECHNICOLOR DREAMCOAT war am 13. Dezember 1996 das erste Musical, was auf der Bühne des Colosseum Essen nach seinem Umbau Premiere feierte. Damals wie heute mit Andreas Bieber. Dieser erinnerte sich mit dem Publikum an diese Zeit vor 20 Jahren und präsentierte noch einmal unvergessene Lieder wie “Wie vom Traum verführt”, “Schliesst jede Tür” und gemeinsam mit allen Akteuren dieses Abends “Go Go Go Joseph / Gebt mir mein Träumerkleid”.

Ein begeistertes Publikum und bewegte Akteure auf der Bühne bildeten den Abschluss am Ende unserer Reise durch 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN.

©i.marquardt

Mit dem Song “Wunder Geschehen”, dargeboten von allen Beteiligten dieser Show, wurden wir beschwingt, nachdenklich in Erinnerungen schwelgend in die Essener Nacht entlassen.

Ein wunderbarer Abend, der seinem Ziel, 20 JAHRE MUSICALS IN ESSEN eine Jubiläumsshow zu widmen, sehr gerecht geworden ist.

Einen kleinen Wehmutstropfen gab es allerdings für die teilweise weit angereisten Fans. Eine erhoffte Autogrammstunde oder noch ein kurzer Talk mit der Musicalprominenz war leider nicht eingeplant. Schade, wie wir finden.

Merken

Kategorie: Galas

Tags:

Autor: I. Marquardt (16.02.2017)

Teile diesen Beitrag

Monatlicher Musical-Newsletter

Erhalten Sie einmal im Monat kostenlos die wichtigsten Musical-News im Überblick: Welche neuen Musicals laufen wo? Welche tollen Musical-Angebote gibt es? Verpassen Sie keine Hinweise mehr!

Die Abmeldung von dem Newsletter ist jederzeit möglich.

Kommentar hinterlassen

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)
Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen