Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Stage TUI Operettenhaus Hamburg

Stage TUI Operettenhaus Hamburg
Stage TUI Operettenhaus Hamburg © Stage Entertainment

Hinter dem modernen Design verbirgt sich eine lange Tradition: Das Stage TUI Operettenhaus kann wahrhaft auf die längste Geschichte aller Hamburger Musical-Theater zurückblicken. Bereits 1841 feierte das Theaterhaus zum ersten Mal Eröffnung, damals noch unter dem Namen „Circus Gymnasticus“. Ganze 3.000 Zuschauer fanden damals im gigantischen Theatersaal Platz. 25 Jahre später erhielt das Theater einen neuen Namen und war als „Central-Halle“ bekannt. 1920 wurde es schließlich zum „Operettenhaus Hamburg“.

Moderne Architektur für moderne Musicals

Die Operette hat das Stage TUI Operettenhaus Hamburg bis heute im Namen behalten, dient mittlerweile aber als Aufführungsort für moderne Musicals. Genauso wie die Art der Vorstellungen hat sich auch die Fassade des traditionsreichen Hauses im Laufe der Jahre verändert. Die Weltkriege hatten das alte Theater mitgenommen – doch auch der heftigsten Zerstörung trotzten die Hamburger und bauten ihr Operettenhaus moderner und schöner als zuvor wieder auf. 2007 erhielt es schließlich seinen heutigen Namen. Die Architektur prägt heute vor allem die große Fensterfront über zwei Ebenen, die einen hervorragenden Ausblick auf die Reeperbahn bietet. Denn genau mitten auf dem Kiez liegt das Stage TUI Operettenhaus Hamburg.

Die Musical-Erfolge im Stage TUI Operettenhaus Hamburg

Das Kult-Musical CATS von Andrew Lloyd Webber läutete 2001 die Nutzung des einstigen Operettenhauses als Musical-Spielstätte ein. Seitdem waren hier unter anderem die Musicals MAMMA MIA! und SISTER ACT zu sehen. 2012 bekam das Stage TUI Operettenhaus seine erste Weltpremiere, die Stage Eigenproduktion ROCKY. Das Boxermusical schaffte es von Hamburg aus sogar bis an den Broadway.

(Änderung melden)

Aktuelles Musical

Hinterm Horizont Hamburg Logo

HINTERM HORIZONT

Gut fünfeinhalb Jahre, von Januar 2011 bis August 2016, hielt sich HINTERM HORIZONT in Berlin. Pünktlich zu Udo Lindenbergs 70. Geburtstag zieht das Musical mit seinen größten Hits in die Wahlheimat des Panikrockers, in die Hansestadt Hamburg.

Alle Musicals in Hamburg

Bevorstehendes Musical

Kinky Boots Keyvisual

KINKY BOOTS

Hohe Hacken auf der Reeperbahn: KINKY BOOTS feiert Deutschlandpremiere im Stage Operettenhaus Hamburg. Von Dezember 2017 bis Frühjahr 2018 schickt sich das Musical an, auch in Deutschland eine Fangemeinde zu erobern. Schrill, warmherzig und mit jeder Menge Humor will KINKY BOOTS das Publikum unterhalten.

Bisherige Musicals

Saalplan

Fast gerade verlaufen die Sitzplatzreihen im Parkett und im Rang nach hinten. Tickets sichern sich Musical-Besucher in vier unterschiedlichen Preiskategorien. Welche Plätze zur Auswahl stehen und wie die Sitze verteilt sind, zeigt der Saalplan, den Sie hier als PDF herunterladen können.


Saalplan ansehen (PDF)
HINTERM HORIZONT Tickets & Saalplan

Lage des Stage TUI Operettenhaus Hamburg

Stage TUI Operettenhaus Hamburg
Spielbudenplatz 1
20359 Hamburg

Deutschlandpremieren am Hamburger Operettenhaus

Als erstes Musical am Operettenhaus wählte der damalige Betreiber, die Stella AG, gleich eine Deutschlandpremiere. Andrew Lloyd Webbers CATS erlebten am 18. April 1986 in der Hansestadt Hamburg ihre deutsche Erstaufführung. Das Revue-Musical hielt sich äußerst erfolgreich bis zum 28. Januar 2001.

Es folgten zwei weitere Deutschlandpremieren, die allerdings eher kurzlebigerer Natur waren: FOSSE – DIE SHOW war vom Juni bis zum Dezember 2001 am Operettenhaus zu sehen, OH, WHAT A NIGHT von Januar bis Juni 2002. Mit EMIL UND DIE DETEKTIVE folgte die Musical-Adaption eines Kinderbuchklassikers von Erich Kästner. Von März bis Mai 2002 gastierte das Stück am Hamburger Operettenhaus.

Uraufführung von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

Im zweiten Halbjahr 2002 übernahm schließlich Stage Entertainment das Theater am Spielbudenplatz. Als erstes Musical schickte der neue Betreiber die Jukebox-Show MAMMA MIA! mit den Hits von ABBA auf die Bühne. Von November 2002 bis September 2007 war das Gute-Laune-Musical in Hamburg zu sehen. Anschließend folgte die Weltpremiere von ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK. Das Musical kombinierte ab dem 2. Dezember 2010 die größten Hits von Udo Jürgens mit einer familienfreundlichen Geschichte. Die Story spielt auf einem Kreuzfahrtschiff und passt damit natürlich hervorragend in die Hansestadt.

Nachdem sich ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK wieder aus dem Stage Operettenhaus verabschiedete, stand die nächste Deutschlandpremiere in den Startlöchern: SISTER ACT war von Dezember 2010 bis zum August 2012 zu sehen. Whoopi Goldberg, Hauptdarstellerin der gleichnamigen Filmkomödie, beteiligte sich als Co-Produzentin und wählte auch die Darstellerin der Deloris van Cartier, Zodwa Selele, höchstpersönlich aus.

ROCKY – Weltpremiere einer Stage-Eigenproduktion

Mit ROCKY – DAS MUSICAL ging im November 2012 die nächste Stage Entertainment-Eigenproduktion an den Start. Die Musical-Weltpremiere basiert auf dem erfolgreichen Boxerfilm mit Sylvester Stallone. Bis in den August 2015 hinein konnten die Zuschauer im Stage Operettenhaus ganz nah am Boxring sitzen und den Kampf Rocky Balboa gegen Apollo Creed verfolgen.

Es folgte die Deutschlandpremiere von LIEBE STIRBT NIE, Andrew Lloyd Webbers Fortsetzung zu seinem Klassiker DAS PHANTOM DER OPER. Im Herbst 2016 löste HINTERM HORIZONT das Musical ab. Das “Lindical” zog von Berlin nach Hamburg und zeigt nun in Udo Lindenbergs Wahlheimat ein Stück deutsch-deutscher Geschichte. Im Dezember 2017 folgt die Deutschlandpremiere von KINKY BOOTS.

 

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen