Tickets für die besten Musicals sichern: Jetzt Tickets kaufen

Opernhaus Dortmund

Opernhaus Dortmund
Opernhaus Dortmund © M. Bigge – wikipedia.de

Das Theater der Stadt Dortmund ist ein Fünf-Sparten-Theater. Das bedeutet, dass neben Schauspielen auch Opern, Konzerte, Ballett und Kinder- und Jugendstücke zu sehen sind. Jede der einzelnen Sparten besitzt ein eigenes Gebäude. Das Opernhaus Dortmund befindet sich am Platz der alten Synagoge – hier genießen die Zuschauer Musiktheater auf höchstem Niveau, darunter immer wieder auch mitreißende Musical-Produktionen von echten Klassikern bis hin zu sehenswerten Neuinszenierungen. Wie alle Theatergebäude in Dortmund kann auch das Opernhaus auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken.

Ein außergewöhnliches Gebäude

Theater in Dortmund hat eine lange Tradition; die ursprünglichen Spielstätten wurden im 19. Jahrhundert gebaut. Das alte Opernhaus allerdings wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört – zeitweise fand das Musiktheater daher im 1950 fertiggestellten Schauspielhaus seine neue Heimat. Es sollte noch 16 Jahre dauern, bis das Opernhaus am Platz der alten Synagoge errichtet wurde. 1966 fand schließlich der Umzug statt, eingeweiht wurde das Gebäude mit der Oper „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss. Die Bauzeit dauerte von 1958 bis 1965, die Architektur wird von Glas, Stahl und Beton bestimmt, die große Kuppel ist schon von weither zu sehen. Eingedeckt wird die Kuppel von dreieckigen Kupferplatten, Foyer und Treppenhaus sind verglast und von außen jederzeit einsehbar. Auf dem Dach des Foyers befindet sich eine im Sommer gern genutzte Terrasse.

Abwechslungsreiche Theaterbauten in Bonn

Im Opernhaus Dortmund finden etwa 1.170 Zuschauer Platz. Neben dem Musiktheater ist hier auch das Ballettensemble der Stadt zuhause, außerdem spielten hier bis 2002 die Dortmunder Philharmoniker, bevor sie ins Konzerthaus Dortmund umzogen. Insgesamt arbeiten mehr als 500 Personen für das Theater Dortmund, damit ist es eines der größten Theater in ganz Deutschland. Neben dem Schauspiel und der Oper für Erwachsene wird auch das Kinder- und Jugendtheater in Dortmund schon seit Jahrzehnten gepflegt. 2013 feierte es sein 60jähriges Jubiläum.

(Änderung melden)

Bevorstehendes Musical

Opernhaus Dortmund

HAIRSPRAY

HAIRSPRAY, das neue Musical am Opernhaus Dortmund, führt die Zuschauer in die USA der frühen 1960er Jahre. Die korpulente Tracy Turnblad träumt von ihrem großen Auftritt bei einer TV-Show. Hinter der Teenager-Komödie verbirgt sich ein Appell gegen Rassendiskriminierung und für mehr Toleranz.

Lage des Opernhaus Dortmund

Opernhaus Dortmund
Platz der Alten Synagoge
44137 Dortmund

Modernes Musiktheater am Opernhaus Dortmund

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts fanden sich nicht viele Zuschauer im Opernhaus Dortmund ein. Im Durchschnitt waren weniger als die Hälfte der Plätze verkauft. Unter neuer Intendanz gewann das Opernhaus allerdings wieder Zuschauer zurück. Werke wie Claudio Monteverdis “Krönung der Poppea” oder die deutsche Erstaufführung von Mark-Anthony Turnages Oper “Anna Nicole” zogen wieder mehr Zuschauer an. In der Spielzeit 2013/2014 lag die Auslastung bereits wieder bei 69 Prozent.

Das Opernhaus Dortmund fühlt sich der 400-jährigen Geschichte des Musiktheaters verpflichtet, möchte die Oper aber allen Zuschauern zugänglich machen. Auch ohne Vorwissen soll das Publikum klassische Opern aus der Zeit des Barock genießen können. Auf dem Spielplan stehen aber auch moderne Opern, Operetten und Musicals. Das Opernhaus Dortmund möchte auf diese Weise beweisen, dass Opern keinesfalls elitär sind, sondern gute Unterhaltung bieten können. Unter der Leitung von Jens-Daniel Herzog entstand so eine “Oper für alle”. Dazu gehört auch ein international zusammengesetztes Sängerensemble, Künstler, die allesamt in Dortmund leben. Das jüngere Publikum spricht die Junge Oper an.

Musicals in Dortmund

Zur neuen Popularität beigetragen haben ohne Frage auch die Musical-Inszenierungen an der Oper Dortmund. Mit JESUS CHRIST SUPERSTAR brachte das Theater zum Beispiel Andrew Lloyd Webbers beliebte Rock-Oper in prominenter Besetzung auf die Bühne. Die Hauptrolle spielte Alexander Klaws. Mit NEXT TO NORMAL zeigte die Oper Dortmund ein ebenso beliebtes wie anspruchsvolles Stück, ein Musical, das sich mit der bipolaren Störung und ihrer Auswirkung auf eine Familie beschäftigt.

Mit SUNSET BOULEVARD stand dann in der Spielzeit 2016/2017 ein echter Klassiker auf dem Spielplan. Andrew Lloyd Webbers Musical basiert auf dem Film “Boulevard der Dämmerung” von Billy Wilder. Für die Rolle der ehemaligen Stummfilm-Diva Norma Desmond konnte die Oper Dortmund Pia Douwes gewinnen. Mit HAIRSPRAY nahm die Spielstätte für die Saison 2017/2018 das nächste Highlight ins Programm. Das Musical von Marc Shaiman kommt daher wie eine fröhliche Teenager-Komödie, gewährt aber gleichsam einen Blick ins Amerika der frühen 1960er Jahre und auf den Alltag der Rassendiskriminierung.

Musical1 Newsletter
Zusammengefasste Musical-News
Hinweise auf gute Musical-Angebote
Regelmäßige Ticketverlosungen
Musical-Neuerscheinungen